• In der Nachkriegszeit wurde in den Familien über Taten und Erlebnisse während der Nazi-Herrschaft geschwiegen
  • Es herrschte ein sehr konservatives und wenig tolerantes Klima in der Bundesrepublik
  • Die Universitäten waren Horte revolutionärer, sozialistischer und gesellschaftlicher Ideen
  • Die Vereinigten Staaten als Feindbild – Kalter Krieg und Vietnam
  • 2. Juni 1967: Benno Ohnesorg stirbt durch den Schuss eines Polizisten während des Besuchs des Schahs von Persien
  • Die ’68er Bewegung wird mobilisiert
  • Außerparlamentarische Opposition (APO) gegen die regierende Große Koalition
  • Alternative Lebensstile: Kommune 1
  • Streben ein offenes gesellschaftliches Klima an
  • Aufstieg von Rudi Dutschke im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS)
  • Kampf gegen die Springer-Presse, die gegen die Demonstranten und Aktivisten hetzt
  • 11. April 1968: Attentat eines Neonazis auf Rudi Dutschke
  • Zeit der sexuellen Freiheit: Pille & Beate Uhse
  • Aufstand der Kinder gegen ihre Väter
  • Radikalisierung: RAF (Stadtguerilla) & Bewegung 2. Juni – Entführungen, Morde und Anschläge
  • Aus Teilen der Studentenbewegung entstand die Partei „Die Grünen“
  • Aktivisten begannen Marsch durch die Institutionen: Fischer (ehemaliger Vizekanzler und ehemaliger Bundesaußenminister und Ströbele (MdB)
  • Prägten die Entwicklung der BRD nachhaltig