friedrich-als-perseus

Deutschlands Geschichte ist geprägt durch Militarismus und Kriege. In der jüngeren Geschichte entfaltete sich dabei ein Heldenmythos um Generäle und Feldherren, die durch ihren kriegerischen Wagemut, ihre Strategien und ihren Erfolg im Volk glorifiziert wurden.

Heute ist diese Mystifizierung längst der Einsicht gewichen, dass den Wagemut und die „Heldentaten“ der Generäle vielfach tausende einfache Soldaten mit ihrem Leben bezahlen mussten.

Im folgenden Premium-Artikel stellen wir Ihnen 10 deutsche Generäle vor:

 

 

1. Heinz Guderian

(17. Juni 1888 – 14. Mai 1954): Generaloberst der Wehrmacht im Dritten Reich), Erfinder der Panzertruppe als selbstständige Truppengattung, im Volksmund als Panzergeneral bezeichnet, zeitweilig Chef des Generalstaabes des Heeres, Marschall Vorwärts

 

2. Erwin Rommel

(15. November 1891 – 14. Oktober 1944): Wüstenfuchs, feierte Erfolge im Afrika-Feldzug Hitlers und wurde durch die NS-Propaganda als Held gefeiert, war für den Aufbau des Atlantikwalls gegen die Invasion durch die Alliierten zuständig, wurde von den Nazis in den Freitod gezwungen

 

3. Erich von Manstein

(24. November 1887 – 9. Juni 1973): General der Wehrmacht, während des II. Weltkriegs Armee- und Heeresgruppenoberbefehlshaber, als Kriegsverbrecher verurteilt, inoffizieller Berater für die Bundeswehr in Nachkriegsdeutschland

 

4. Georg Freiherr von Derfflinger

(20. März 1606 – 14. Februar 1495): Kurfürstlich-brandenburgischer Feldmarschall, Statthalter von Pommern, trotz niedrigem Stand militärischer Aufstieg, siegte mehrmals gegen die Schweden im 30jährigen Krieg

 

5. Friedrich Wilhelm von Seydlitz

(3. Februar 1721 – 8. Februar 1773): Preußischer Kavalleriegeneral, einer der bedeutendsten Kavallerieführer Preußens

 

6. Prinz Friedrich Karl von Preußen

(20. März 1828 – 15. Juni 1885): Preußischer Prinz und Feldherr, große militärische Erfolge im deutsch-französischen Krieg von 1871

 

7. Friedrich Wilhelm I.

(14. August 1688 – 31. Mai 1740): der Große Kurfürst, bekannt als Soldatenkönig, Aufbau Preußens als Militärmacht 

 

8. Gebhard Leberecht von Blücher

(16. Dezember 1742 – 12. September 1819): Preußischer Generalfeldmarschall, Marschall Vorwärts als Beinamen für seine stoßartigen Truppenbewegungen, Beteiligung in bedeutenden Schlachten gegen Napoleon in den Koalitionskriegen

 

9. Graf Helmuth von Moltke

(26. Oktober 1800 – 24. April 1891): bekannt als der große Schweiger, preußischer Generalfeldmarschall, wesentlichen Anteil im deutsch-französischen Krieg

 

10. Friedrich der Große

(24. Januar 1712 – 17. August 1786): Führte die drei schlesischen Kriege gegen Österreich und den siebenjährigen Krieg, etablierte Preußen als Großmacht.