Autor: Sepp

Apoll

Apoll war ein Gott asiatischer Herkunft (nicht zufällig hilft der den Trojanern GEGEN die Griechen…), und wurde mit einem frühgriechischen Gott Phoibos verschmolzen – jedenfalls der „klassische“ Apoll.  Daneben gibt´s aber auch noch jede Menge lokale Apollons (etwa Apoll Pythios von Delphi…), jeder wohl aus einer ähnlichen Verschmelzung Apolls mit […]

Poseidon

Auch Poseidon eines der griechischen Erbstücke aus der vorgriechischen Vergangenheit. Da er auch der „Rossebändiger“ genannt wird, war er wohl sowas wie ein Pferdegott aus grauer indogermanischer Vorzeit, der „nachträglich“, mit anderen Göttern verschmolzen, zum Meeresgott wurde. Das trojanische Pferd der Ilias wurde von den Trojanern ja als Weihegabe an […]

Despoina

Despoina war eine hauptsächlich in Arkadien verehrte Göttin. Ihr wichtigster Kultplatz befand sich in Lykosura, einer Stadt, die angeblich vom mythischen Lykaon gegründet worden war und die älteste Stadt Arkadiens gewesen sein soll.  Pausanias berichtet, Despoina sei eine Tochter der Demeter und des Poseidon – beide Götter haben einen vorgriechischen […]

Die arkadischen Wolfs-Kulte

Arkadien ist eine Landschaft auf der zentralen Peloponnes. Aufgrund der bergigen Natur wurde diese Landschaft nie von größeren Staaten beherrscht. Obwohl die Arkadier in den Kriegen der Messenier gegen die Spartaner auf Seiten der Messenier standen, gerieten sie auch nie unter spartanische Herrschaft, obwolhl Sparta die Arkadier in den Peloponnesischen […]

Hethiter, Trojaner und Griechen

Troja war ein Handelszentrum der Bronze- und Eisenzeit, das bis ins frühe Mittelalter hinein existierte. Die Stadt entwickelte sich an einer Stelle, an der der Weg von der Ägäis ins Schwarze Meer besonders schwer war. Das halbe Jahr über blasen nämlich Winde aus dem Schwarzen Meer Richtung Ägäis, dazu kommen […]

Die Anfänge des Großfürstentums Moskau

Die Anfänge des Großfürstentums Moskau

Wie die Sammlung russischer Erde begann: Am Anfang der Geschichte des Großfürstentums Moskau stand Großfürst Juri Dolgoruki von Kiew und Susdal aus dem altehrwürdigen Geschlecht der Rurikiden, die das Kiewer Reich von Anfang an beherrscht hatten. 1156 gründete er ganz am Rande seines Herrschaftsgebietes die Stadt Moskau als Grenzsicherung. Eine […]

Eiszeitklima und römisches Nordafrika

Eiszeitklima und römisches Nordafrika

Vor ca.18.000 Jahren, ungefähr Mitte August, hätte der Wetterbericht für München so ausgesehen: „Wie schon seit Wochen, so herrscht auch heute wieder schönes Wetter. Temperaturen knapp unter dem Nullpunkt, kaum Wolken, aber starker Wind, der am Nachmittag Orkanstärke erreichen kann. Vorsicht, direkt dem Wind ausgesetzte Hautpartien gut einschmieren, es besteht […]

Moore

Moore

„Der Knabe im Moor“ von Annette von Droste-Hülshoff beschreibt die schaurige, geheimnisvolle Atmosphäre eines Moores. DAs Nebeneinander von unberührter Natur und irrlichterndem Wesen ist es, was die Menschen von Anfang an Mooren fasziniert hat. Schon die frühzeitlichen Menschen verehrten ihre Götter im Moor und versenkten Opfergaben in den unergründlichen Tümpeln. […]

Mittelalterliche Rezepte

Mittelalterliche Rezepte

Einst habe ich mir von der – in dieser Form nicht mehr existierenden – Website http://www.die-hayden.de eine Reihe Kochrezepte kopiert, die ich hier mal einstellen möchte. Wer aufmerksam liest, lernt eine Menge darüber, welche Nahrungsmittel im Mittelalter verfügbar waren und wie sie eingesetzt wurden:   CLAIRET (mittelalterlicher Würzwein) nach einem […]

Pferde und Streitwagen in Griechenland und dem Alten Orient

Pferde und Streitwagen in Griechenland und dem Alten Orient

Pferde wurden ca. 4000 v.Chr. in Südrussland domestiziert, soweit wir wissen. Nach neuesten Erkenntnissen der Genetik könnte das auch schon 5000 v.Chr. passiert sein (http://www.sciencemag.org/content/324/5926/485.abstract). Diese Befunde aus der Ukraine sind allerdings in letzter Zeit in Zweifel gezogen worden, denn die Yamna-/Yamnaya-Kultur wird neuerdings auf nicht später als 2000 v.Chr. […]

Senen-Mut – höchster Beamter und Liebhaber Hatschepsuts?

Senen-mut war unter Hatschepsut so eine Art „Mann für alle Fälle“. Kein wichtiges Amt im Staat, das dieser Tausendsassa nicht inner gehabt hat. Sogar als Liebhaer Hatschepsuts, in deren Regierungszeit er zum obersten Mann Ägyptens aufstieg, wurde und wird er gehandelt. Dabei stammte Senen-mut vermutlich aus einfachen Verhältnissen! Wie kam […]

Hyksos, Hebräer und Hapiru

Hyksos, Hebräer und Hapiru

1998 stieß ein österreichisches Team unter Manfred Bietak auf die früheste Frischwasserzuleitung Ägyptens (mit sorgfältig behauenen Kalksteinblöcken ausgekleidet und von einem dicken Lehmpaket umschlossen), die vermutlich ein oder mehrere Hyksos-Regierungsgebäude in Auaris versorgte. Wer waren die Hyksos? Über diese Fremdherrscher Ägyptens, deren Niederlage gegen die Ägypter unter Kahmose und Amohse […]

Rätselhafte Hatschepsut

Rätselhafte Hatschepsut

Aus: Kemet Jg.1, H.4/Okt.1992: In der Königsliste Manethos ist Hatschepsut mit einer Regierungszeit von 21 Jahren und 9 Monaten verzeichnet. Die späteste gefundene Inschrift (bei den Türkisminen des Sinai) ist aus ihrem 20.Regierungsjahr. Schon hier zeigt sich, dass Hatschepsut nicht nur eine der faszinierendsten, sondern auch der rätselhaftesten Herrscherpersönlichkeiten des […]

„Das Buch vom Ba“

„Das Buch vom Ba“

Auf zwei spätägyptischen Papyri, genannt „Das Buch vom Ba“, findet man Informationen zur altägyptischen Vorstellung von der Personifikation der Seele in Form des Seelenvogels „Ba“. Der Inhalt beider Papyri wurde von Horst Beinlich in seinem 2000 bei Harassowitz publizierten Buch erstmals veröffentlicht. Die Papyri behandeln u.a. auch das Totenbuch. Die […]

Die Rolle der Ma´at in Religion und Philosophie der alten Ägypter

Die Rolle der Ma´at in Religion und Philosophie der alten Ägypter

Ma´at, das Prinzip der Weltordnung und Gerechtigkeit, steht für die Ägypter über allem Göttlichen und ist Kern der ägyptischen Religion und Lebensweise. Ma´at wird als Göttin mit Straussenfeder auf dem Kopf und mit Flügeln personifiziert.  Die harmonische Beziehung zwischen Menschen und Göttern wurde als Teil der kosmischen Ordnung gesehen („Bekenntnisreligionen“ […]

Medizin bei den alten Ägyptern

Medizin bei den alten Ägyptern

Was die alten Ägypter unter Medizin verstanden, wissen wir vor allem aus zwei Quellen: Dem Papyrus Ebers (Teil einer Gruppe von 13 hieratischen Papyri aus der Zeit um 1800v.Chr.). einer Sammlung von Lehrtexten für Ärzte (Untersuchungsregeln, Diagnosen, Therapien, Heilungsaussichten, Rezepte, magische Texte, antomische und physiologische Abhandlungen), und aus dem Papyrus […]