Merseburger Zaubersprüche

1. Spruch: – Befreiung von Gefangenen

Eiris sazun idisi ……………… Einst saßen Frauen (vgl. Disen),
sazun hera duoder. …………. setzten sich hierher [und] dorthin.
suma hapt heptidun, ………. Einige (vgl. engl. some) banden (wörtl.: hefteten) Fesseln,
suma heri lezidun, ………….. einige hielten das Heer auf,
suma clubodun ………………. einige lösten ringsumher
umbi cuoniouuidi: ………….. die (Todes-)Fesseln:
insprinc haptbandun ………. Entspringe [dem] Fesselband,
inuar uigandun. ……………… entflieh den Feinden!

2. Spruch: – Pferdeheilung

Phol ende uuodan …………………… Phol und Wodan
uuorun zi holza. ………………………. ritten ins Holz.
du uuart demo balderes uolon … Da wurde dem Fohlen Balders
sin uuoz birenkit. …………………….. der Fuß verrenkt.
thu biguol en sinthgunt, …………… Da besprach ihn Sinthgunt

…………………………………………… (= „die den Weg Erkämpfende“)

sunna era suister; ………………….. und Sunna, ihre Schwester;
thu biguol en friia, …………………. da besprach ihn Frija,
uolla era suister; ……………………. und Volla, ihre Schwester;
thu biguol en uuodan, ……………. da besprach ihn Wodan,
so he uuola conda: ………………… wie nur er es verstand:

sose benrenki, ………………………. Sei es Knochenrenke,
sose bluotrenki, …………………….. sei es Blutrenke,
sose lidirenki: ……………………….. sei es Gliedrenke:
ben zi bena, …………………………… Knochen zu Knochen,
bluot zi bluoda, ……………………… Blut zu Blut,
lid zi geliden, …………………………. Glied zu Gliedern,
sose gelimida sin. …………………… als ob geleimt sie seien.

Lesen Sie weitere Artikel auf Geschichte-Wissen