Du hast Fragen? Wir haben die Antworten!

1
Warum führte Hitler einen Feldzug gegen Russland?

Solved 1 Answers 238 Views Geschichte

1 Antwort

0
Beste Antwort
1. Unterschiedliche Weltanschauung:

Nationalsozialismus war der "Gegenentwurf" zum Kommunismus/Bolschewismus.

Zudem waren in den Augen der "germanischen" und "arischen" Nationalsozilisten die sowjetischen "Slaven" rassisch minderwertig.

2. Der Zeitpunkt schien ideal

Frankreich wurde schneller als gedacht niedergerungen.

Stalin hatte (wahrscheinlich auch aus Verfolgungswahn) seine eigenen höheren Führungskräfte liquidiert. Dies sorgte für eine Schwächung der Kommandostruktur.

Zudem war die sowjetische Technik noch nicht auf dem Stand der Deutschen. Hitler wollte einem Überraschungsangriff Stalins zuvorkommen, mit dem er nach einem Friedensschluss rechnete.

Die meisten der sowjetischen Rüstungsanlagen befanden sich noch westlich des Urals, was eine Schwächung Stalins Armee zur Folge hatte. Zudem war die Armee der Sowjetunion zwar riesig, allerdings fehlte es an allen möglichen kriegsmitteln, wie z.B. Panzer, Flugzeuge und Gewehre. Die Nationalsozialisten wussten aber, dass Stalin diesen Missstand innerhalb weniger Jahre schnell aufgeholt hätte.

3. Die Rohstoffe, wie Öl, Nahrungsmittel und Erze sollten des Reich weiterhin versorgen, selbst bei einer Seeblockade.
Beantwortet Oct 6, 2013 von Rabe (3,320 Punkte)
Willkommen im Hausaufgaben-Portal von Geschichte-Wissen. Gerne helfen wir Dir bei Deinen Fragen rund um Geschichte und Politik.
...