Die Elster in der griechischen Mythologie

Sparta, Mykene, Stadtstaaten, Seevölker

Moderator: Barbarossa

Benutzeravatar
Holger1969
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 02.08.2023, 15:20
Kontaktdaten:

Vogelkunde: Die Elster

In der Fachsprache wird die Elster Pica pica bezeichnet. Es handelt sich bei der Elster um eine Vogelart aus der Familie der Rabenvögel.

Die Siedlungsräume der Elster sind weite Teile von Europa, Asien und Nordafrika.

Aussehen

Sogar vogelkundliche Laien erkennen eine Elster sofort. Die Schwanzfedern von Elstern sind auffallend lang. Unverwechselbar ist das schwarz-weiße Gefieder.

Intelligenz

Es heißt, dass Elstern über eine außergewöhnlich hohe Intelligenz verfügen. Angenommen wird weiterhin, dass Elstern zu den intelligentesten nichtmenschlichen Tieren gehören.

Spiegeltest

Die Elster gehört zu den wenigen bekannten Vögeln, die den Spiegeltest bestehen. Beim Spiegeltest handelt es sich um ein Experiment zur Selbstwahrnehmung. Es gibt insgesamt nur wenige Tiere, die diesen Test bestehen (beispielsweise Schimpansen und Gorillas).

Stimme

Kommen wir nun zum spannenden Teil: Elstern geben extrem misstönende Laute von sich („Schackern“). Der Klang dieser Laute geht gehörig auf die Nerven.

Mythologie

Besonders spannend sind Elstern unter mythologischen Gesichtspunkten:

Web-Adresse: https://www.mythologie-antike.com/t755- ... elt-wurden
Skeptik
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 06.06.2022, 17:50

...Wer drei Elstern sieht, darf mit einer Beerdigung rechnen, ob der eigenen oder anderer Menschen, bleibt offen.

...Während ihrer Brutsaison, insbesondere in Australien, sind Elstern dafür bekannt, sehr beschützerisch zu werden und ihr Territorium zu verteidigen. Diese Jahreszeit wird oft als "Swooping Season" bezeichnet, da die furchtlosen Elstern nach jedem tauchen, der in die Nähe ihrer Nistplätze eindringt. In einigen Regionen werden die Menschen dazu angehalten, Elsternschutzhelme zu tragen, um Verletzungen im Sturzflug zu vermeiden.

...In den indianischen Überlieferungen wird die Elster oft als Verbündete der Menschen beschrieben. In einigen Fällen erscheint die Elster jedoch als geschwätzige Figur, die sich lautstark in die Angelegenheiten anderer einmischt.

...Einer alten christlichen Legende zufolge ließen sich, als Jesus gekreuzigt wurde, zwei Vögel auf dem Kreuz nieder und beobachteten sein Schicksal. Einer der Vögel war eine Taube und der andere Vogel war eine Elster. Als die Taube die Szene unter ihnen sah, begann sie zu weinen und um den sterbenden Christus zu trauern. Die Elster jedoch betrachtete die Szene mit Gleichgültigkeit. Diese Geschichte ist nur einer von vielen Gründen, warum Elstern in manchen Teilen der Welt einen schlechten Ruf haben.

...Eine Legende, die sowohl in der chinesischen als auch in der japanischen Folklore existiert, ist die von der "Elsternbrücke" oder den "Elstern durch die Milchstraße". Im Mittelpunkt dieser Geschichte stehen in der Regel eine Webprinzessin, die an ihrem Webstuhl Kleidung herstellt, und ein bäuerlicher Hirte. Eines Tages blickte die Prinzessin von ihrem Webstuhl auf und ihre Augen trafen die des Schäfers. Sofort liebte sie ihn so innig, dass sie ihren Vater davon überzeugte, ihnen die Heirat zu erlauben. Widerwillig stimmte ihr Vater zu und das glückliche Paar heiratete. Sie waren jedoch so glücklich miteinander, dass das Paar anfing, ihre Arbeit zu vernachlässigen. Die Prinzessin hörte auf zu weben und der Hirte vernachlässigte sein Vieh.
Die Götter waren wütend über die Sorglosigkeit des Paares und bestraften sie, indem sie sie für immer trennten. Sie setzten die Prinzessin in einen Teil des Himmels und den Hirten in einen anderen und machten dann einen Fluss aus Sternen zwischen ihnen. Das Paar konnte sich sehen, aber es konnte sich nie treffen. Da er Mitleid mit dem traurigen Paar hatte, beschloss einer der Götter, ihnen noch einmal zu erlauben, zusammen zu sein. Er schickte eine Herde Elstern in den Himmel, um eine Brücke über den Fluss der Sterne zu bilden. Eine Nacht lang waren die Liebenden vereint, bevor sie wieder an ihren Platz zurückkehrten und die Elstern wieder verschwanden.

...Die Macht der Elster liegt in der Beobachtung. Elstern sind sehr intelligent und wilde Elstern wurden in einigen Fällen sogar darauf trainiert, Einstreu gegen Leckerbissen einzutauschen; sie agieren effektiv als Putzkolonne. Der Grund, warum diese Vögel so empfänglich für ein solches Training sind, ist ihre ausgeprägte Beobachtungsgabe und ihr Talent, Rätsel zu lösen.


...Wie viele andere Mitglieder der Familie der Rabenvögel wird die Intelligenz der Elster nach Jahrhunderten der falschen Charakterisierung erst allmählich verstanden. Da sie als Diebe oder Todesvorboten galten, wurden Elstern über weite Strecken der Menschheitsgeschichte unterschätzt. Angesichts dessen ist es erstaunlich, dass so viele faszinierende Geschichten aus alten Zeiten die Elster in ein positives Licht rücken.
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 4208
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Hallo Skeptik,
das ist eine schöne Aufstellung! Ist das aus einem entsprechenden Fachbuch entnommen? Bitte immer die Quellen angeben.

Gruß
Balduin
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
Skeptik
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 06.06.2022, 17:50

Ja, Entschuldigung, weil es eine französische Quelle ist, dachte ich: Bringt eh nichts!

https://www.spiriteo.com/blog/articles/ ... irituelle/
andreassolar
Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 10.03.2023, 21:48

Legenden & mythen zur Elster...noch nie gehört
Skeptik
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 06.06.2022, 17:50

andreassolar hat geschrieben: 22.09.2023, 23:43 Legenden & mythen zur Elster...noch nie gehört
Die Elster treibt ihr "Unwesen" schon länger in den Köpfen der Menschen:

https://www.france-pittoresque.com/spip ... 0Palaiseau.
...Es wird berichtet, dass ein gewisser Allard, ein sehr reicher Bürger, eine Elster züchtete, die sein ganzes Vergnügen war. Da er selbst alles unter Verschluss hielt, bemerkte er zu seinem Erstaunen, dass ihm seit einiger Zeit seine silbernen Löffel und einige in Gold gefasste Diamanten fehlten. [...]


Hier die Ouvertüre der Oper der diebischen Elster von Gioachino Rossini:
https://www.youtube.com/watch?v=ygn4LpgWc5Y
Zuletzt geändert von Balduin am 22.10.2023, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitate aus urheberrechtlichen Gründen gekürzt.
Benutzeravatar
Holger1969
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 02.08.2023, 15:20
Kontaktdaten:

Skeptik hat geschrieben: 23.09.2023, 09:08
andreassolar hat geschrieben: 22.09.2023, 23:43 Legenden & mythen zur Elster...noch nie gehört
Die Elster treibt ihr "Unwesen" schon länger in den Köpfen der Menschen:

https://www.france-pittoresque.com/spip ... 0Palaiseau.
...Es wird berichtet, dass ein gewisser Allard, ein sehr reicher Bürger, eine Elster züchtete, die sein ganzes Vergnügen war. Da er selbst...

Interessant, da gibt es viel mehr zur Elster, als ich es selber zunächst dachte.
Skeptik
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 06.06.2022, 17:50

Holger1969 hat geschrieben: 23.09.2023, 09:30 Interessant, da gibt es viel mehr zur Elster, als ich es selber zunächst dachte.
Die Elster gehört zu den wenigen Tieren die ihr Bild im Spiegel unterscheiden kann, was darauf hindeutet, dass sie im Gegensatz zu anderen Arten, die sich im Spiegel stoßen und glauben, ein anderer Vogel zu sein, einen Verstand hat.

Wenn wir von einer fliegenden Elster träumen, bedeutet das, dass unsere Probleme bald gelöst sein werden. Ein altes Sprichwort besagt, dass je nach Anzahl der Elstern, die man sieht, eine für Kummer, zwei für Freude, drei für eine Hochzeit und vier für die Geburt eines Kindes steht.

Also freuen wir uns über die vielen Elstern - besonders in unseren Träumen!
andreassolar
Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 10.03.2023, 21:48

Bereichernd...und zumindest die genannte und verlinkte Ouvertüre von Rossinis Oper La gazza ladra, die hatte ich schon mal gehört, wie ich nun bemerkte...:-)...wenngleich mir sowohl der italienische und dt. Titel der Oper nicht erinnerlich sind.
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Das antike Griechenland“