Forum für Geschichte und Politik


Die Suche ergab 192 Treffer

von Suebe
21.02.2013, 22:04
Forum: Das 3. Reich und der II. Weltkrieg
Thema: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet
Antworten: 42
Zugriffe: 8137

Re: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet

Mit Hitler hatte man eben einen ganz bequemen Sündenbock für die zusammengebombten Innnenstädte gefunden. Erstens war der tot, konnte sich also nicht wehren, zweitens war der sowieso immer schuld und drittens ein Stümper, der auch noch die rettende Me 262 zum "Blitz"bomber umbauen ließ. D...
von Suebe
18.02.2013, 15:37
Forum: Das 3. Reich und der II. Weltkrieg
Thema: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet
Antworten: 42
Zugriffe: 8137

Re: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet

Irgendwo anders wird mal wieder auf Basis "Die Ersten und die Letzten" über den Jäger Me 262 diskutiert, und Hitlers "verhängnisvolle Blitzbomberentscheidung" .... Das stimmt alles so nicht. Entscheidend für die wenigen einsatzfähigen Me 262 waren die fehlenden Triebwerke. Alles ...
von Suebe
02.02.2013, 18:51
Forum: Das 3. Reich und der II. Weltkrieg
Thema: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet
Antworten: 42
Zugriffe: 8137

Re: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet

Das stimmt. Wie sollte es auch anders gehen, wenn man mit dem Rücken zur Wand steht und hofft, mit Wunderwaffen noch das Blatt wenden zu können? Zur Ardennenoffensive sollen unerfahrene Besatzungen in die neuen Königstiger gesetzt worden sein, weil man wohl annahm, damit würden selbst Anfänger groß...
von Suebe
24.01.2013, 09:18
Forum: Das 3. Reich und der II. Weltkrieg
Thema: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet
Antworten: 42
Zugriffe: 8137

Re: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet

Hallo Suebe; Ob Messerschmidt zuerst auf die Idee des Blitzbombers kam, oder ob er damit zu Hitler ging, weil er wusste, dass dieser sich für sowas begeistern konnte, wird wohl nicht mehr zu klären sein. Es ist auch egal, es sind sicher keine großen Verzögerungen im Jägerprogramm durch die JaBo-Ver...
von Suebe
23.01.2013, 08:49
Forum: Das 3. Reich und der II. Weltkrieg
Thema: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet
Antworten: 42
Zugriffe: 8137

Re: Vom Propellerflugzeug zum Düsenjet

Ich glaube nicht, dass Hitler dauernd den Flugzeugingenieuren sagte: Spinnt doch einmal richtig rum und lasst Euren Ideen freien Lauf, egal ob Krieg ist oder nicht. Das machten die sicher von allein. Im Flugzeugbau war es leider leicht, futuristische Projekte am Reisbrett zu entwerfen und Prototype...
von Suebe
21.12.2012, 14:36
Forum: Industrialisierung
Thema: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/Verh
Antworten: 30
Zugriffe: 12308

Re: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/

dieter hat geschrieben:
Lieber Barbarossa,
lass mich bitte nicht ungebildet zurück. Was heißt "Oh, Ka...e!?


Ich heiße zwar nicht Barbarossa, aber deine Bitte hat mich angerührt. :wink:
Eine andere Umschreibung ist "ein hartes Wort für eine weiche Masse"
von Suebe
21.12.2012, 10:42
Forum: Industrialisierung
Thema: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/Verh
Antworten: 30
Zugriffe: 12308

Re: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/

Es gab schon konkrete Reformpläne, das ist richtig. Nur scheiterte das Ganze eben nicht zuletzt an Preußen unter Bismarck. Preußen war ganz eindeutig ein aufstrebender Staat und erwies sich letztlich als politisch und auch militärisch als erfolgreicher. Auch der Deutsche Zollverein fand ja bereits ...
von Suebe
20.12.2012, 11:10
Forum: Industrialisierung
Thema: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/Verh
Antworten: 30
Zugriffe: 12308

Re: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/

...Ein Deutscher Bund, mit diversen Reformen, sehr stark in der Verteidigung aber nicht angriffsfähig, wäre für Deutschland und Europa mit Sicherheit das beste gewesen. Aber in den 1860er Jahren ging der Zug zum Naionalstaat. Da frag ich mich dann allerdings: Warum sollten nur alle anderen Völker d...
von Suebe
20.12.2012, 11:04
Forum: Industrialisierung
Thema: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/Verh
Antworten: 30
Zugriffe: 12308

Re: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/

daran hat sich nichts geändert. Mein Onkel hat ein Mädchen aus dem Bayer. Wald geheiratet, die Hochzeit mußte 100 Km Entfernt in Regensburg stattfinden, weil die Buben im Ort nicht akzeptieren wollten, dass ein Mädchen aus ihrem Ort einen "Saupreißn" heiratet, der dazu auch noch evangelis...
von Suebe
19.12.2012, 11:13
Forum: Industrialisierung
Thema: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/Verh
Antworten: 30
Zugriffe: 12308

Re: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/

Lieber Schwabe, so war es sicherlich. Es ist nur Schade, dass die deutsche Einigung dann gerade durch die Fürsten vorallem durch Preußen mit Bismarck kam und nicht vom deutschen Volk. :roll: Sooo ganz aus der Weise war das alles gar nicht. Ein Deutscher Bund, mit diversen Reformen, sehr stark in de...
von Suebe
18.12.2012, 12:09
Forum: Industrialisierung
Thema: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/Verh
Antworten: 30
Zugriffe: 12308

Re: Woran scheiterte die Revolution 1848/49? Fokus: Haltung/

Der 13. Dezember ist ja leider schon vorbei. Trotzdem Die 48er Revolution hat im März-April 1848 gesiegt, weil 1. die Landbevölkerung mitmachte, die endlich die Feudallasten loshaben wollte. und 2. weil die Fürsten ständig das Eingreifen eines franz. Revolutionsheer in Deutschland befürchteten. Ausl...
von Suebe
23.06.2012, 09:35
Forum: Die Bundesrepublik Deutschland
Thema: RAF - Einschränkung der Grundrechte?
Antworten: 55
Zugriffe: 14623

Re: RAF - Einschränkung der Grundrechte?

Aber die Frage lautet: "Thema Einschränkung der Grundrechte, im Zuge der Verfolgung der Raf-Terroristen am besten gliedern?" und damit hat die Notstandsgesetzgebung nichts zu tun. Oh doch, und zwar nicht nur bei der Vorgeschichte der RAF, sondern eben auch beim Kampf gegen die RAF. Da war...
von Suebe
01.06.2012, 19:59
Forum: Agrarpolitik
Thema: Geringere Ernteerträge durch schlechtes Wetter
Antworten: 28
Zugriffe: 9368

Re: Geringere Ernteerträge durch schlechtes Wetter

Noch im 18. Jahrhundert war jede 3. Ernte schlecht, und jede 5. katastrophal. Mit der Einführung des Fruchtwechsels, "erfunden" von den Holländern, wurde das entscheidend besser. Man gewann eine um ein Drittel größere Anbaufläche, und durch die angebauten Futterpflanzen konnte wesentlich m...
von Suebe
01.06.2012, 14:41
Forum: Umweltpolitik
Thema: Forschung nach Möglichkeiten zur Energiespeicherung
Antworten: 16
Zugriffe: 7700

Re: Forschung nach Möglichkeiten zur Energiespeicherung

(zumindest bei dem wasserlosen Karstgebirge Schwäbische Alb) sein können. Noch so´n Ding: In einem Gebirge, wo Wasser per se schon mal versickert, Speicherseen bauen zu wollen. In den wenigen Senken, wo Lehm die Abflüsse verstopft, klatschen die jetzt wohl auch noch Seen hin? Oder dichten die vorhe...
von Suebe
01.06.2012, 12:55
Forum: Französische Revolution und Napoleonische Epoche
Thema: Scheidungsverfahren in der Biedermeierzeit
Antworten: 4
Zugriffe: 3784

Re: Scheidungsverfahren in der Biedermeierzeit

Mathieux hat erst 1839 in die Scheidung eingewilligt. ER musste also auf jeden Fall einwilligen, ihr Wille allein zählte nicht und auch nicht die deutlichsten Hinweise darauf, dass das im Grunde gar keine Ehe war. Interessant. Passt aber ins Zeitbild. Beppe Wäre jetzt interessant zu wissen, ob im u...