Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Susi Wong
Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 01.04.2014, 16:54

Re: Lehrer als Wissensvermittler oder als Psychologe?

12.05.2014, 15:34

Lieber Dieter,

deine Lebensgeschichte/en haben mittlerweilen so einen langen Bart, daß es wirklich keinen Menschen mehr interessiert, bzw. je interessiert hat.
Intelligende Menschen protzen übrigens nie mit ihrer "Lebensgeschichte", haben das auch nicht nötig.

Durch deine immensen Ausschweifungen in dein allzu bewegendes Leben, imponierst du deiner lieben Frau und sonst keinem.

Von Schule hast du wirklich keine Ahnung. Alibaba und Co. (Mitschüler deines guten Jungen), die Zeiten sind längst vorbei.
So isses, lieber Dieter.

LG Susi
 
Benutzeravatar
Marek1964
Mitglied
Beiträge: 1474
Registriert: 30.11.2013, 12:53

Re: Lehrer als Wissensvermittler oder als Psychologe?

12.05.2014, 17:50

Barbarossa hat geschrieben:
Ich denke auch, alle sollten sich nun wieder beruhigen.
Und zum Thema:
Ich denke auch, ein Lehrer / eine Lehrererin muss kein Psychologe sein.
Aber als Lehrer sollte man schon ein möglichst guter Pädagoge sein. Das ist ein Unterschied.
Zum Nachlesen: http://de.m.wikipedia.org/wiki/P%c3%a4dagoge


Sehr interessanter Ansatz. Ich halte es auch ein gutes, die Pädagogen und Psychologenfunktion zu trennen. So sieht es ja auch das finnische Schulmodell.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Lehrer als Wissensvermittler oder als Psychologe?

13.05.2014, 09:28

Susi Wong hat geschrieben:
Lieber Dieter,

deine Lebensgeschichte/en haben mittlerweilen so einen langen Bart, daß es wirklich keinen Menschen mehr interessiert, bzw. je interessiert hat.
Intelligende Menschen protzen übrigens nie mit ihrer "Lebensgeschichte", haben das auch nicht nötig.

Durch deine immensen Ausschweifungen in dein allzu bewegendes Leben, imponierst du deiner lieben Frau und sonst keinem.

Von Schule hast du wirklich keine Ahnung. Alibaba und Co. (Mitschüler deines guten Jungen), die Zeiten sind längst vorbei.
So isses, lieber Dieter.

LG Susi

Liebe Filmfigur,
da Du an einer sachlichen Diskussion nicht interessiert bist, werde ich künftig Deine Beiträge nicht mehr lesen geschweige denn, Dir antworten.
so isses, liebe Filmfigur.
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: Lehrer als Wissensvermittler oder als Psychologe?

20.06.2014, 08:53

Ich sehe mich als Wissensvermittlerin, die einen gesunden Menschenverstand hat, Psychologen als Lehrkräfte? Das fände ich persönlich ungeeignet. Pädagoge als Lehrkraft, das stimmt :)
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Lehrer als Wissensvermittler oder als Psychologe?

20.06.2014, 13:03

Liebe Orianne,
dann viel Erfolg dabei. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: Lehrer als Wissensvermittler oder als Psychologe?

20.06.2014, 13:04

dieter hat geschrieben:
Liebe Orianne,
dann viel Erfolg dabei. :wink:

Ich danke Dir lieber Dieter :)
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild