Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13584
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Bußgeld wegen Schulschwänzen?

21.08.2012, 09:05

Arbeitsministerin
Von der Leyen fordert Bußgeld für Eltern von Schulschwänzern

Die Arbeitsministerin fordert, Eltern von Schulschwänzern notfalls mit Bußgeldern zu belegen - um die Kinder vor einer späteren Arbeitslosigkeit zu bewahren. Der Familienbund der Katholiken kritisiert: Pisa-Spitzenreiter Finnland etwa habe einen "Zwang zur Ablieferung" von Kindern in Schulen gar nicht nötig...
hier: weiterlesen

Was haltet ihr davon?
Ich meine vor geraumer Zeit gehört zu haben, daß es bereits solche Strafen für Eltern gibt, wenn das Kind nicht zur Schule geht.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Sophia3562
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 17.08.2012, 14:51

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

22.08.2012, 10:09

Hallo,

ja es gibt bereits solche Strafen. Aber da muss meines Erachtens viel passieren, eh da irgendwas unternommen wird.

Die Frage ist, ob das Strafsystem Erfolg haben wird. Denn wenn man sich Statistiken anschaut, dann wird man schnell erkennen, dass Schulschwänzerei sicherlich in allen Gesellschaftsschichten auftritt, jedoch vermehrt bei Familien, wo das Bildungsniveau eher gering ausfällt. Warum sollten Kinder den Anreiz haben, etwas zu Lernen, wenn die Eltern Zuhause auf dem Sofa sitzen und keiner geregelten Arbeit nachgehen ? Die Vorbildfunktion geht dadurch vollkommen verloren.
Darüber hinaus können die Bußgelder wegen Schulschwänzen von vielen aus dieser Gesellschaftsschicht nicht bezahlt werden und am Ende muss der Staat diese Bußgelder "bezahlen" bzw. das "Amt".

Dabei will ich die Familien nicht angreifen, die sich stets um Arbeit bemühen. Diese Familien sind ein großes Vorbild für ihre Kinder. Die Rede ist von den sogenannten "Schwarzen Schafen"!
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

22.08.2012, 14:21

Sophia3562 hat geschrieben:
Hallo,
Darüber hinaus können die Bußgelder wegen Schulschwänzen von vielen aus dieser Gesellschaftsschicht nicht bezahlt werden und am Ende muss der Staat diese Bußgelder "bezahlen" bzw. das "Amt".

Liebe Sophia,
so isses. :wink: Der Staat wird diese Bußgelder nicht bezahlen, sondern die Forderung wird dann einfach niedergeschlagen. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Sophia3562
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 17.08.2012, 14:51

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

22.08.2012, 14:25

Ergo--> Wenn ich es nicht bezahlen kann, wird die Forderung fallen gelassen --> Wo ist dann also die Strafe für Schulschwänzer ??? :crazy:
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13584
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

22.08.2012, 16:21

Sophia3562 hat geschrieben:
Ergo--> Wenn ich es nicht bezahlen kann, wird die Forderung fallen gelassen --> Wo ist dann also die Strafe für Schulschwänzer ??? :crazy:


Das ist natürlich eine gute Frage.
Zu hoffen bleibt, daß die Eltern das "Theater" mit den Ämtern abschreckt und dann verstärkte erzieherische Maßnahmen ergreifen.
:wink:
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Sophia3562
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 17.08.2012, 14:51

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

23.08.2012, 09:12

Oh ja. "Erzieherische Maßnahmen"... Wenn ich Kinder sehe, die im Alter von 5 Jahren in der Lage sind ihre Eltern zu terrorisieren und die Mädchen, die mit 13 aussehen wie 20, weil sie die Zeit lieber vor dem Spiegel verbringen als mit der Nase in den Schulbüchern. Ich glaube der Zug ERZIEHUNG ist zu dem Zeitpunkt, wo die Kinder die Schule schwänzen, vollkommen abgefahren. Wer bis dahin kein Vorbild für seine Kinder war, brauch dann nicht versuchen, mit "Hausarrest" alles wieder gut zu machen.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

23.08.2012, 14:09

Sophia3562 hat geschrieben:
Ergo--> Wenn ich es nicht bezahlen kann, wird die Forderung fallen gelassen --> Wo ist dann also die Strafe für Schulschwänzer ??? :crazy:

Liebe Sophia,
ich bin gegen Strafen jeglicher Art. Warum schwänzen Schüler die Schule, weil es ihnen dort nicht gefällt. Also muß Schule intreressant gestaltet werden und Lehrer müssen Spaß an ihren Beruf haben, was ich bei den meisten Lehrern nicht feststellen konnte. :roll:
Unser Sohn hat sein Abi mit 2,1 gemacht und an der FH von Frankfurt/M., den Ersten Preis bei seinem Diplom als Dipl Ing. Im Maschinenbau im Jahre 2000 errungen, weil er in der kürzesten Zeit studiert hat, mit dem besten Ergebnis und anderen Studierenden noch geholfen hat. Als Kind in der Hauptschule bekam er für jede Zwei eine und für jede Eins zwei Mark als Belohnung. Später im Oberstufengymnasium Zwei Mark für 10 bis 12 Punkte und drei Mark für 13 bis 15 Punkte.
Wir leben im Spätkapitalismus und da muß es Anreize zum Lernen geben. Heute ist er wohlbestallter Ing, war bei Siemens, dort weggegangen, weil es nur eimal außer der Reihe mehr Geld gab und ist jetzt bei ALD in Hanau, die Brennöfen auch für Silizium herstellen, kam diese Woche erst von einem Geschäftsbesuch aus China zurück und hat ein eigenes Haus im teuren Frankfurt/M. :wink:
Wenn sich die Eltern nicht um die Schule kümmern, dann kann auch nichts Gescheites rauskommen. :roll:
Ich frage mich sowieso, was für Familienverhältnisse Du kennst :?:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Sophia3562
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 17.08.2012, 14:51

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

27.08.2012, 12:33

Ich weiß ja nicht was SIE für Erziehungsmethoden kennen, aber ich habe meine Abitur mit 1,8 (OHNE Geldsponsorgeschenke zu bekommen) abgeschlossen. Ich denke Schule kann Spaß machen und dafür muss man nicht in der Walddorfschule seinen Namen tanzen.

Und es ist sehr sehr toll, wenn ich ihre Wertvorstellungen sehe. Mein Sohne HAT EIN HAUS im TEUREN Viertel. Erinnert mich mit einem breiten Schmunzel an die tolle Werbung: Mein Haus, mein Auto.... :clap: :clap: :clap:
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

27.08.2012, 14:27

Liebe Sophia,
schön für Dich, dass Du das Abi mit 1,8 gemacht hast, hoffentlich bringt es Dir im Leben auch was. Mit der 1,8 liegst Du ja nicht soweit von unserem Sohn entfernt. Hast Du auch studiert und mit welchem Ergebnis :?: Auch den Ersten Preis in einem Studienfach erzielt :?: Du kannst zu geldlichen Zuwendungen stehen wie Du willst, auch dazu was den beruflichen Erfolg betrifft, aber wir leben im Spätkapitalismus. :wink:
Übrigends unser Sohn war auf keiner Waldorfschule, sondern auf der Max Beckmannschule, einen Oberstufengymnasium in Frankfurt/M. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Sophia3562
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 17.08.2012, 14:51

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

27.08.2012, 15:30

Also ich muss sagen, dafür dass sie 71 sind und wissen müssten, was wichtig im Leben ist, sind Sie sie ziemlich engstirnig! Ist das nicht ein bisschen peinlich durch den Abischnitt ihres Sohnes Anerkennung finden zu wollen ???

Und meine Noten tun hier absolut gar nichts zu Sache (damit muss ich mich auch nicht dartsellen, denn ich ich glaube, alleine meine menschlichen Züge finden mehr Ressonanz als die kleinen 1ein auf dem Zeugnis ihres Sohnes))... Und wenn Sie meinen nur so können sich die Menschen DARSTELLEN, dann ist das wirklich sehr bedauerlich! Aber nun gut, solche Menschen wie soll es ja geben. Es bringt mich sehr zum Schmunzeln. Ich hoffe ihr Auto hat mehr PS als das ihrer Nachbarn, damit sie in Ruhe einschlafen können ;)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13584
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

27.08.2012, 16:49

:arrow: Sophia3562 + Dieter (ich bleibe bewusst neutral): Ich möchte euch gern bitten, personliche Anfeindungen zu unterlassen. Sie fördern keine angenehme Diskussionsathmosphäre.

zum Thema: Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, wie er seinem Kind (auch wenn es schon im Jugendalter ist) zu mehr Leistung anregt. Natürlich sollte beim lernen für die Schule gerade bei älteren Schülern schon auch eine gewisse Einsicht für die Notwendigkeit vorhanden sein, aber solche von Dieter beschriebenen Anreize können die Leistungsbereitschaft natürlich noch weiter steigern.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
norvegia
Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: 24.08.2012, 23:34
Wohnort: neben Berlin

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

27.08.2012, 18:32

Ich denke mal, daß es auch in diesem Fall unseren Politikern nur um eins geht.
Nämlich nur um unser Geld.

Aber ich halte es für Schwachsinn.
Man tut wieder nur wieder etwas abstrafen, was sie selber nicht in den Griff kriegen.
Vielmehr sollte man sich einfach mal die Mühe machen, das System zu hinterfragen.
Die meisten Schulschwänzer denke ich, gehen nicht zur Schule, weil sie Probleme haben.
Angst vor Mitschülern, weil sie gemobbt werden.
Panikattacken.
Und auch Depressionen und daraus resultierende Antriebslosigkeit führen dazu.
Und auch Traumafolgen führen zu Vermeidungsverhalten.
Diese ganzen Schulschwänzer sollte man vielmehr zum Psychologen bringen, statt sie mit Strafen zu belegen...
Ich bin Ossi und ich darf so reden. ;-)
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

29.08.2012, 11:22

norvegia hat geschrieben:
Die meisten Schulschwänzer denke ich, gehen nicht zur Schule, weil sie Probleme haben.
Angst vor Mitschülern, weil sie gemobbt werden.(...)
Diese ganzen Schulschwänzer sollte man vielmehr zum Psychologen bringen, statt sie mit Strafen zu belegen...

Tschuldige, aber das ist doch einfach nicht wahr. Das mag für einige Schulschwänzer zutreffen, vielleicht sogar für bis zu 50% (deutschlandweit gesehen, da gibt es bestimmt von Schule zu Schule abweichende Quoten), aber die anderen? Die gehen einfach nicht in die Schule, weil sie zu faul dazu sind, weil sie lieber den ganzen Vormittag (und/oder Nachmittag) was anderes tun wollen etc.p.p.
Ich kenne Schüler(innen), die kommen nach einem Fehltag mit neuer Garderobe in die Schule und verkünden ganz stolz (ohne zu merken, dass der Lehrer hinter ihnen steht), wo sie das Zeug am vorherigen Tag gekauft haben...

Beppe
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

29.08.2012, 14:42

Sophia3562 hat geschrieben:
Also ich muss sagen, dafür dass sie 71 sind und wissen müssten, was wichtig im Leben ist, sind Sie sie ziemlich engstirnig! Ist das nicht ein bisschen peinlich durch den Abischnitt ihres Sohnes Anerkennung finden zu wollen ???
Und meine Noten tun hier absolut gar nichts zu Sache (damit muss ich mich auch nicht dartsellen, denn ich ich glaube, alleine meine menschlichen Züge finden mehr Ressonanz als die kleinen 1ein auf dem Zeugnis ihres Sohnes))... Und wenn Sie meinen nur so können sich die Menschen DARSTELLEN, dann ist das wirklich sehr bedauerlich! Aber nun gut, solche Menschen wie soll es ja geben. Es bringt mich sehr zum Schmunzeln. Ich hoffe ihr Auto hat mehr PS als das ihrer Nachbarn, damit sie in Ruhe einschlafen können ;)

Liebe Sophia,
icb war bisher zu bescheiden um von mir zu schreiben, brauche unseren Sohn nicht vorzuschieben. Ich habe es mit Mittlerer Reife und drei Verwalrungsprüfungen bei der LVA Hessen, heute Deutsche Rentenversicherung, es bis zum Amtmann und Ost- und Auslandsrentenhauptsachbearbeiter gebracht. Um Inspektorenanwärter bei uns zu werden brauchte man Abi, ich war nicht nur Inspektor und Obersispektor sondern Amtmann im Gehobenen Dienst. Wobei das Studium zum Inspektor einem Unistudium gleichzusetzen ist. Ich bin bescheiden, hätte mir für 150DM den Titel Dipl. Verwaltungswirt kaufen können, aber der Titel Amtmann reicht mir. :wink:
Übrigends, ich fahre einen 10 Jahre alten VW-Polo mit 60 PS, brauche kein Aurto zu protzen. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Sophia3562
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 17.08.2012, 14:51

Re: Bußgeld wegen Schulschwänzen?

05.09.2012, 09:39

SCHLICHT UND ERGREIFEND---> NO COMMENT