Werdegang eines Arztes im frühen 20. Jahrhundert

Versailles, 1871, Bismarck, Deutsches Reich, Wilhelm I

Moderator: Barbarossa

Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 4093
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Sehr interessante Fragen wurden im Hausaufgaben-Portal gestellt:
Hallo!

Ich versuche grade eine Geschichte zu rekonstruieren, daher folgende Frage:

Wie könnte der Werdegang eines Chirurgens aussehen, der 1891 geboren ist? (wann wurde man dort eingeschult, wie kommt man auf eine Uni?)
Wie sahen die Bedingungen bzw. Anforderungen aus? (Geld, Noten, Familienstand, etc.)
Wie sah ein Studium zu dem Zeitpunkt aus, besonders da der erste Weltkrieg da ja mitten rein grätscht?

wie lange dauert es dann auch tatsächlich seinen "Doktor" zu machen?
Und wie kommt ein Arzt zu dem Zeitpunkt zu "Reichtum" War es einfach ein massiv gut bezahlter Beruf oder welche Möglichkeiten gibt es dort?
Quelle: https://geschichte-wissen.de/fragen/116 ... -jahr-1900
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Das deutsche Kaiserreich“