Heute hätte Thomas Edison Geburtstag

Der Wandel der Welt ausgehend vom Manchester Kapitalismus - das Entstehen des Kapitals und des Kapitalismus

Moderator: Barbarossa

Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 4208
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Hallo,

da heute Edison Geburtstag hätte, habe ich diesen Artikel geschrieben: https://geschichte-wissen.de/blog/thoma ... eitalters/

Ich würde mich über Eure Meinungen freuen!
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
Skeptik
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 06.06.2022, 17:50

Thomas Alva Edison bekam im Alter von 12 Jahren Hörprobleme. Die Ursache für seine Taubheit wurde auf einen Scharlachanfall in der Kindheit und wiederkehrende unbehandelte Mittelohrentzündungen zurückgeführt.

...Mit 15 Jahren erhielt Thomas Alva Edison 1862 einen Job als Telegraphist bei Western Union in Boston. Ihn faszinierte diese Technik der elektrischen Telegraphie, und er sagte sehr bereitwillig „ja“, als ihm das Unternehmen James U. MacKenzie in Mount Clemens eine gleiche Aufgabe anbot. Diesen Job verdankte er einem Zufall und seiner Geistesgegenwart. Als sich ein Wagen mit beträchtlicher Geschwindigkeit dem Bahnhof näherte, bemerkte er den zweijährigen Sohn des Firmenchefs, der neben den Gleisen spielte. Mit einem Hechtsprung brachte er den kleinen Jimmy in Sicherheit, und der dankbare James U. MacKenzie bot Edison an, sich mit dem von dem berühmten Erfinder Samuel Morse entwickelten System vertraut zu machen. Er lernte schnell und brachte es als Jugendlicher zu einer gewissen Perfektion...
https://www.usa-info.net/usa-wiki/thomas-alva-edison/

Interessant ist ein Bezug zu Deutschland:
Im Jahr als Edison seine erste Stelle als Telegraphist antrat entwickelte der Lehrer Johann Philipp Reis in Friedrichsdorf am Taunus 1862 den ersten Fernsprech-Apparat, welchen er fortan Telefon nannte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_R ... s_Telefons
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 4208
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Skeptik hat geschrieben: 12.02.2023, 11:01 Thomas Alva Edison bekam im Alter von 12 Jahren Hörprobleme. Die Ursache für seine Taubheit wurde auf einen Scharlachanfall in der Kindheit und wiederkehrende unbehandelte Mittelohrentzündungen zurückgeführt.
Das habe ich gleich einmal in meinem Artikel aktualisiert. Meine Angabe von Geburt war falsch!
...Mit 15 Jahren erhielt Thomas Alva Edison 1862 einen Job als Telegraphist bei Western Union in Boston. Ihn faszinierte diese Technik der elektrischen Telegraphie, und er sagte sehr bereitwillig „ja“, als ihm das Unternehmen James U. MacKenzie in Mount Clemens eine gleiche Aufgabe anbot. Diesen Job verdankte er einem Zufall und seiner Geistesgegenwart. Als sich ein Wagen mit beträchtlicher Geschwindigkeit dem Bahnhof näherte, bemerkte er den zweijährigen Sohn des Firmenchefs, der neben den Gleisen spielte. Mit einem Hechtsprung brachte er den kleinen Jimmy in Sicherheit, und der dankbare James U. MacKenzie bot Edison an, sich mit dem von dem berühmten Erfinder Samuel Morse entwickelten System vertraut zu machen. Er lernte schnell und brachte es als Jugendlicher zu einer gewissen Perfektion...
https://www.usa-info.net/usa-wiki/thomas-alva-edison/
Und das in diesem jungen Alter! Klar, die Jugendlichen damals mussten sehr viel früher erwachsen werden, trotzdem ist das alles bemerkenswert.
Interessant ist ein Bezug zu Deutschland:
Im Jahr als Edison seine erste Stelle als Telegraphist antrat entwickelte der Lehrer Johann Philipp Reis in Friedrichsdorf am Taunus 1862 den ersten Fernsprech-Apparat, welchen er fortan Telefon nannte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_R ... s_Telefons
In dieser Zeit machte die Technologie Sprünge. Der Phonograph wurde ja so ähnlich auch in Frankreich erfunden, allerdings hatte der dortige Erfinder keine monetären Interessen (soll es auch gegeben haben).
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
Skeptik
Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 06.06.2022, 17:50

Balduin hat geschrieben: 12.02.2023, 12:06 In dieser Zeit machte die Technologie Sprünge. Der Phonograph wurde ja so ähnlich auch in Frankreich erfunden, allerdings hatte der dortige Erfinder keine monetären Interessen (soll es auch gegeben haben).
Das war Charles Cros. Heute würde man sagen, er war ein Pechvogel. Wie sagte Gorbatschow: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“ - Cros ist sogar zweimal „zu spät“ gekommen. Beide Male wußten die Erfinder lange Zeit nichts voneinander:

...Charles Cros (1.10.1842 - 9.8.1888) war ein geschätzter Dichter und humorvoller Schriftsteller und begeisterte sich für Wissenschaften, war eine Zeit lang, von 1860 bis 1863, Chemielehrer am l'Institut parisien des sourds-muets (Taubstummeninstitut), bevor er sich der wissenschaftlichen Forschung widmete.
Als Erfinder interessierte er sich für die telegrafische Übertragung von Grafiken und die Herstellung von Farbfotografien. Am bekanntesten ist er jedoch für seine Erfindung des Paläophons, mit der er als Erster eine Methode zur Wiedergabe von Tonaufnahmen entwickelte.
Bevor Cros die Möglichkeit hatte, diese Idee weiterzuverfolgen oder zu versuchen, ein funktionierendes Modell zu bauen, stellte Thomas Alva Edison seinen ersten funktionierenden Phonographen in den USA vor. Edison verwendete für seinen ersten Phonographen einen mit Stanniol überzogenen Zylinder und ließ sich diese Methode der Tonwiedergabe am 15. Januar 1878 patentieren. Edison und Cros wussten offenbar nichts von der Arbeit des jeweils anderen im Voraus.
In einem seiner Texte zum Gedenken an seinen Freund, der in "Le Chat noir" veröffentlicht wurde, behauptet der Schriftsteller Alphonse Allais jedoch, er habe die Klänge, die ein von Charles Cros gebauter Phonograph wiedergab, lange vor Edisons Modell gesehen und gehört. Es wird aber allgemein angenommen, dass die beiden Männer nichts von ihrer jeweiligen Arbeit wussten.


Cros hätte auch die Farbfotografie beinahe erfunden.

...Im Jahr 1869 veröffentlichte er eine Theorie der Farbfotografie, in der er vorschlug, dass eine einzige Szene durch grün, violett und orange gefärbte Glasfilter fotografiert werden könnte.
Cros' Vorschläge, die die subtraktive Methode der modernen Fotografie vorwegnahmen, ähnelten den Ideen von Louis Ducos du Hauron, die etwa zur gleichen Zeit entwickelt wurden. Am gleichen Tag, dem 7. Mai 1869, stellten Charles Cros und Louis Ducos du Hauron ihre Methode zur Herstellung von Farbfotografien der französischen Gesellschaft für Fotografie vor. Zuvor hatten sie nicht miteinander kommuniziert und wussten nichts von den Forschungen des anderen. Cros überließ die Erfindung schließlich Ducos du Hauron.

https://fr.wikipedia.org/wiki/Charles_Cros
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 4208
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Danke für deine Anmerkungen!
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Industrialisierung“