Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13897
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Die Auswirkungen der Finanzkrise in Amerika auf Deutschland

26.09.2008, 16:10

FINANZKRISE: Die Welt wird nicht wieder so werden, wie sie war
Steinbrück warnt vor weltweiten Folgen / Heftige Kritik an den USA

BERLIN - Mit dramatischen Worten hat Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) in einer Regierungserklärung vor dem Deutschen Bundestag die Folgen der weltweiten Finanzkrise beschrieben. Unsicherheit und Ängste machten sich breit, sagte Steinbrück. Die Krise bringe Gefahren für Konjunktur und Wohlstand mit sich. „Die Welt wird nicht wieder so werden, wie sie vor dieser Krise war.“ Allein in den USA sei von einem Verlust von rund einer Billion Dollar auszugehen. „Die USA werden ihren Status als Finanzsupermacht verlieren. Die Finanzwelt wird multipolar.“ Gleichzeitig verwies der Minister darauf, dass das Krisenmanagement bislang funktioniert habe und ein Kollaps der Finanzmärkte ausgeblieben sei. „Die Bürger in Deutschland müssen keine Angst um ihr Erspartes haben“, so Steinbrück. Gleichzeitig legte er einen Acht-Punkte-Plan zur Reorganisation der Finanzmärkte vor.

hier weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... ik_an.html
FINANZKRISE: USA sind Ursprung und Schwerpunkt
Regierungserklärung im Bundestag mit ernsthafter Debatte und einem Rundumschlag

BERLIN - Als Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) kurz vor Beginn der Debatte mit rotem Stift noch einmal seine Rede durchgeht, halten die Foto-Scharfschützen von der Pressetribüne kräftig drauf. Finanzminister, Rotstift – an anderen Tagen wäre das Bild der Renner gewesen. Doch an diesem Tag geht es ausnahmsweise nicht um Geld, das man behalten will, sondern um solches, das schon weg ist.

hier weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 67/492531/
Zuletzt geändert von Barbarossa am 27.09.2008, 21:22, insgesamt 2-mal geändert.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3475
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

27.09.2008, 17:13

Hallo Barbarossa,
Gerade auf einen Artikel in ZeitOnline aufmerksam geworden und kurz drübergefolgen...
In Deutschland kann die Finanzkrise Deutschland den Aufschwung kosten.

Heute titelte die Bild-Zeitung: "Wie lang ist ihre Sparkasse noch sicher ?" (o.ä. beim Bäcker gesehen).
Nur dabei lassen die "Journalisten" der Bild Zeitung außer Acht, dass gerade durch die Sparkassen, unser Finanzsystem relativ sicher ist - Wir haben 3 Säulen die unser System trägt.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13897
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

27.09.2008, 21:25

Also ich glaube auch, daß Steinbrück etwas übertreibt, auch wenn die Bankenkrise in den USA alles bisher dagewesene übertreffen soll.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3475
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

27.09.2008, 22:20

Barbarossa hat geschrieben:
Also ich glaube auch, daß Steinbrück etwas übertreibt, auch wenn die Bankenkrise in den USA alles bisher dagewesene übertreffen soll.


Ich denke, dass es für die Menschen vor allem so erschreckend ist, dass Megabanken einfach zusammenbrechen können...
Das habe ich mir so in meinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13897
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

27.09.2008, 22:35

Balduin hat geschrieben:
Ich denke, dass es für die Menschen vor allem so erschreckend ist, dass Megabanken einfach zusammenbrechen können...
Das habe ich mir so in meinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt.

Ich auch nicht, aber nachdem ich mich darüber informiert hatte, was da genau gelaufen ist, dann muß ich wirklich sagen:
Die Banken sind selbst Schuld!
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13897
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

07.10.2008, 17:08

FINANZKRISE: Der deutsche Staat garantiert alle Spareinlagen
Dramatisches Ringen um das Überleben von Hypo Real Estate

POTSDAM - Angesichts der sich weiter zuspitzenden Finanzkrise hat die Bundesregierung gestern eine Garantie für alle privaten Spareinlagen der Bürger übernommen. Sollten die bisherigen Sicherungssysteme nicht ausreichen, sichere der Staat alles darüber Hinausgehende ab, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Torsten Albig. „Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Regierung ein“, hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zuvor in Berlin erklärt.

hier weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... _Real.html

FINANZKRISE: Erneut am Rande des Abgrunds
Der erste Rettungsversuch für den Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate ist gescheitert

POTSDAM - Es war eine Pflichtmitteilung, wie es sie Tausende gibt. Aber sie platzte wie eine Bombe in den kalten Samstagabend. „Das letzte Woche der Hypo Real Estate Group zugesagte und angekündigte Rettungspaket in einer Gesamthöhe von bis zu 35 Milliarden Euro für einen Zeitraum bis 2009 ist derzeit nicht länger gültig“, hieß es lakonisch. Und weiter: „Es wird nach alternativen Maßnahmen gesucht.“

hier weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... _Real.html

Aber trotzdem am (Börsen-)Tag danach:
FINANZKRISE: Dramatische Kursverluste auf den Aktienmärkten
Rettung von Hypo Real Estate kann die Anleger nicht beruhigen

POTSDAM - Auf die erneute Zuspitzung der weltweiten Finanzkrise am Wochenende haben die Börsen gestern rund um den Globus mit dramatischen Kursverlusten reagiert. Als der amerikanische Dow-Jones-Index am Abend erstmals seit 2004 unter die Marke von 10 000 Punkten fiel, stürzte auch der Deutsche Aktienindex (Dax) wie ein Stein in die Tiefe. Der Index schloss schließlich mit einem Minus von 7,07 Prozent bei 5387,01 Punkten. Der Tec-Dax der Technologititel ging um 11,27 Prozent auf 604,17 Punkte in die Knie.

„An der Börse kursiert die Angst, dass noch mehr Banken Pleite gehen“, sagte ein Händler in Frankfurt am Main. „Jetzt wird geguckt, wer noch alles Leichen im Keller hat und als nächstes über die Wupper geht.“

hier weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... leger.html

Tja - wenn man die weltweiten Turbulenzen so beobachtet, dann scheint es fast so, als ob wir am Beginn einer neuen Weltwirtschaftskrise (bis jetzt ist es erst mal eine Weltfinanzkrise) stehen - oder?
Was meint ihr dazu?
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3475
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

07.10.2008, 19:02

Man hat seine Lehren aus der Weltwirtschaftskrise gezogen - diese Finanzkrise ist in dieser Hinsicht neu. Ob sich die Krise dazu ausweiten kann, ist Wahrsagerei. Ich bin dazu optimistisch, aber sollte die Wirtschaft in der USA einkrachen, dann sehe ich auch für Deutschland schwarz...
 
elysian
Mitglied
Beiträge: 854
Registriert: 09.07.2008, 23:38

08.10.2008, 01:53

Neulich las ich einen interessanten Beitrag, in dem die jetzige Krise mit der von 1929 verglichen wurde. Dabei stellte der Autor wissenschaftliche Studien heraus, denen zufolge die Finanzkrise durch die Geldverknappung auf die Realwirtschaft durchschlug.
Gegenwärtig wird das Geld nicht verknappt (was nebenbei die Konsequenz der Kritik der Linken am Rettungspaket wäre, wenn die Analyse zutrifft), sondern es wird fleißig Geld ins System gepumpt, damit die Krise die Realwirtschaft möglichst nicht erreicht.
Ich bin also durchaus optimistisch, dass wir von einer Weltwirtschaftskrise verschont bleiben.
Allerdings dürften wir aus der Finanzkrise noch lange nicht raus sein.
sic transit gloria mundi
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13897
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

08.10.2008, 21:37

Opel, Ford und BMW: Autobranche stoppt die Bänder

Die Krise an den Finanzmärkten schlägt zunehmend auf die Realwirtschaft durch: Ein wichtiges Indiz dafür ist, dass mehrere Autohersteller angekündigt haben, ihre Produktion zu drosseln oder zeitweilig ganz einzustellen. Sie begründeten dies mit der Kaufzurückhaltung der Verbraucher im In- und Ausland. Auch andere Branchen ächzen bereits.

hier weiter lesen: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/F ... 71,2630806
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3475
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

08.10.2008, 21:48

Tja und dann im Kontrast dazu die VW Stammaktien die gestern zeitweiße 50 % stiegen - merkwürdig ist die Rolle VWs, da die Automobilbranche hinkt und keine solchen Kurssteigerungen auftreten dürften - Hedgefondsmanager sei dank :?
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13897
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

11.10.2008, 20:00

Und es wird schlimmer:
Finanzkrise
Erstmals Bankkonten gesperrt
Freitag, 10. Oktober 2008 16:22 - Von Karsten Seibel

Viele Zinsjäger sind gestern kalt erwischt worden. Die für ihre hohen Tagesgeldangebote bekannte isländische Bank Kaupthing Edge sperrte ihre Online-Konten. Kein Kunde kam mehr an sein Geld.

Hier weiter lesen: http://www.morgenpost.de/printarchiv/wi ... perrt.html

Handel
Deutsche Exporte brechen ein
Freitag, 10. Oktober 2008 16:22

Die erfolgsverwöhnten deutschen Exporteure haben im Zuge der Marktturbulenzen im August das größte Minus seit fünf Jahren verkraften müssen.

Hier weiter lesen: http://www.morgenpost.de/printarchiv/wi ... n_ein.html

FINANZKRISE:
An den Börsen bricht Panik aus
Dax verliert erneut mehr als sieben Prozent /
Aktienexperten sprechen von „Hysterie“


POTSDAM - Es war einer der Tage, die einem als Anleger gewaltig auf den Magen schlagen. Selbst Franz-Josef Leven, Direktor des Deutschen Aktieninstitutes, sagte fassungslos: „Ich weiß nicht, was derzeit passiert.“ Da war es schon einige Stunden her, dass der Deutsche Aktienindex (Dax) mit einem Minus von mehr als zehn Prozent eröffnet hatte. Und die Panik erfasste ganz Europa. Der französische CAC-40, der britische FTSE-100, sie alle lagen tief im Minus. An der Wiener Börse wurde der Handel nach dramatischen Kursabstürzen bis Mittag ganz ausgesetzt.

Hier weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... erten.html

FINANZKRISE:
Untergangsstimmung an den Weltbörsen
Dax gibt erneut mehr als sieben Prozent nach /
Hoffnung auf G 7-Treffen


POTSDAM - Es war ein rabenschwarzer Tag an den Börsen. Allein der Deutsche Aktienindex (Dax) gab gestern mehr als sieben Prozent nach und schloss am Abend schließlich bei 4544,31 Punkten – das ist der tiefste Stand seit Sommer 2005. Damit hat der Dax binnen einer einzigen Woche fast ein Viertel seines Wertes verloren. Die Furcht vor den Folgen der Finanzkrise ließ gestern auch andere Indizes weltweit in die Knie gehen.


hier weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... _nach.html

FINANZKRISE:
Die Welle schwappt über
Die Probleme auf den Kapitalmärkten haben Brandenburger Firmen erreicht

POTSDAM - Die globale Finanzkrise verdirbt Brandenburger Unternehmen zunehmend das Geschäft. Das ergab eine Umfrage der MAZ in verschiedenen Branchen. „Obwohl wir zum aktuellen Zeitpunkt in der Region noch keine Kreditklemme beobachten, rechnen wir fest damit, dass die Realwirtschaft, vor allem die Industrie, betroffen sein wird“, erklärte gestern die Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg (UVB).

Bereits heute betroffen sind stark exportabhängige Firmen...

Hier weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... irmen.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3475
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

11.10.2008, 20:43

Hallo Barbarossa,
Ich habe gerade die fettgedruckten Texte als Schlagwörter gelesen und es überlief mich kalt.

Man beachte, dass zum Jahresanfang der DAX bei 9000 Punkte dieses Jahr gehandelt wurde.
Die Kreditkrise trat bereits letztes Jahr auf, dass sie eine Lawine zum Rollen brachte ist einfach nur erschreckend.
Ein Kumpel erzählte mir Donnerstag, dass in Island (als er dort war) ein wenig mit Häme auf die anderen Länder geschaut wurde ("Bei uns läufts ja rund"..)
Island setzt das Mittel ein, dass in einer freien oder auch sozialen Marktwirtschaft nicht eingesetzt werden sollte: Der Verstaatlichung.

In Japan, die bereits eine schwere Krise vor einigen Jahren hinter sich haben und entsprechend ihren Bankensektor schützten, brechen Kurse ein und ein Lebensversicherer muss pleite anmelden - Die Bankchefs entschuldigten sich bei einer Pressekonferenz bei ihren Anlegern, dass sie unentschuldbare Fehler machten und das Vertrauen der Anleger missbrauchten.

In Amerika wird im November der neue Präsident gewählt - Dieser sieht sich einer extremen Aufgabe gegenüber. Die Auswirkungen der Börse auf dei Anschläge 9/11 waren weniger enorm, als in dier Finanzkrise.
Vor allem kommt es gerade (man glaube es kaum) nur noch auf Vertrauen an. Die Banken vertrauen sich nicht mehr - Kredite werden nichtmehr gewährt.
Das betrifft insofern auch die Wirtschaft. Bestes Beispiel ist eine Deutsche Reederei. Kurzfristig musste ein Kredit aufgenommen werden, die Bank verweigerte diesen und zog andere ausgestellte wieder zurück. Trotz Bonität der Reederei. Die einfache Folge daraus ist, dass die Reederei bankrott ist und die Arbeiter wahrscheinlich entlassen werden.
Der Spiegel titelte zutreffend: "Die Angst vor der Angst"

Noch sind wir nicht am Ende dieser Krise, die Panik der Einwohner bleibt aus - nur wie lange ?
Noch können Politiker versichern, dass das deutsche Finanzsystem sicher ist - doch Deutsche Banken, auch die Vorzeigebank "Deutsche Bank" hat noch ausstehende Kredite, die wahrscheinlich nicht beglichen werden können. Die Landesbanken (BayernLB sei hier genannt) sitzen gehörig mit im Boot.

Danach war mir einfach mal...
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3475
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

11.10.2008, 20:53

http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479 ... ntent.html

11. Oktober 2008 Im Ringen um einen Ausweg aus der Finanzkrise richten sich die Hoffnungen auf den Krisengipfel der Euro-Länder an diesem Sonntag in Paris. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will dann ein umfassendes Rettungspaket für die deutschen Banken vorstellen.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13897
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

11.10.2008, 22:46

Aber andereseits...
Angst vor Rezession
Ölpreis sinkt auf neues Jahrestief

Die Angst vor einer weltweiten Rezession hat den Ölpreis am Freitag auf ein neues Jahrestief gedrückt. Experten haben ihre Prognosen zur Nachfrage nach dem Energieträger inzwischen deutlich gesenkt.

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/F ... 30,2632871

Für uns als Verbraucher zumindest ein kleiner Lichtblick.
:wink:
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3475
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

11.10.2008, 23:03

Ein bisschen Erheiterung:
http://www.uclick.com/client/nyt/po/