Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13951
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Eurasische Wirtschaftsunion gegründet

06.06.2014, 08:45

Am 29. Mai 2014 wurde von Russland, Kasachstan und Weißrussland in der kasachischen Hauptstadt Astana ein Vertrag unterzeichnet, mit dem die Eurasische Wirtschaftsunion begründet wurde. Nach dessen Ratifizierung wird der Vertrag zum 1. Januar 2015 in Kraft treten. Die Troika wolle vor allem wirtschaftliche Vorteile maximal nutzen - auch die noch bestehenden Transportwege und Industrieanlagen aus kommunistischen Zeiten. Eine neue "Sowjetunion" solle damit aber nicht entstehen, erklärten alle Vertragspartner übereinstimmend. Tatsächlich entsteht jedoch ein neuer Binnenmarkt mit 170 Millionen Verbrauchern, der auch die Erfahrungen der Europäischen Union nutzen wolle, so Kasachstans Staatschef Nursultan Nasarbajew. Die neue Union wolle in Kürze auch die Ex-Sowjetrepubliken Armenien und Kirgistan aufnehmen. Es gibt auch Spekulationen darüber, ob zudem noch China und Vietnam dieser Wirtschaftsunion aufgenommen werden könnten.
Artikel lesen: >> Sensation mit globaler Bedeutung“ - Konkurrenz für EU: Putin ruft Eurasische Union ins Leben <<
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Eurasische Wirtschaftsunion gegründet

07.06.2014, 10:12

Lieber Barbarossa,
wird auch nicht das Gewicht wie die EU kriegen. Ohne die Ukraine ist das alles nichts. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13951
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Eurasische Wirtschaftsunion gegründet

07.06.2014, 10:23

Na, wer weiß - wenn China vielleicht wirklich noch da mitmacht, dann überflügelt "Eurasien" die EU als Wirtschaftsmacht bei weitem.

[ Post made via Android ] Bild
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
RedScorpion

Re: Eurasische Wirtschaftsunion gegründet

07.06.2014, 12:21

Ja, vllt in 100 Jahren.

Bisher ist China wirtschaftlich (und auch politisch) nach wie vor ein Zwerg, der erst langsam seinen Einwohnern an der Ostküste ein Entstehen einer Mittelschicht ermöglicht.

BNP-mässig im Bereich der Hälfte der EU-Staaten (was eine Schande ist, gemessen an der schieren Grösse Chinas; wobei man allerdings sagen muss, dass es Zeiten gab, dass die Wirtschaftsleistung China auf dem numerisch absoluten Niveau der Niederlande lag, und das war in den 80ern noch so), Russland hingegen teilt sich den Rang mit Italien, ganz konkret. Könnte schlimmer sein (war's ja auch schon), aber Russland hat die zweieinhalbfache Einwohnerzahl. Ungefähr dieselbe Proportion wie zwischen China und der EU, in Sachen Einwohner. Allein, Russland steht dann immer noch doppelt so gut da, wirtschaftlich gesehen, wie das abgeschlagene China. Oder eben "nur" halb so schlecht, je nach Sichtweise. All in all aber alles andere als Glanzleistungen. :?



P.S. Es sind auch diese Minderleistungen, die manche Verwerfung erklären, nicht etwa eine angebliche "Vorrangstellung" oder gar Machtposition. Das Problem ist die Schwäche, nicht die Stärke.



LG
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13951
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Eurasische Wirtschaftsunion gegründet

07.06.2014, 15:25

RedScorpion hat geschrieben:
Ja, vllt in 100 Jahren.

Bisher ist China wirtschaftlich (und auch politisch) nach wie vor ein Zwerg, der erst langsam seinen Einwohnern an der Ostküste ein Entstehen einer Mittelschicht ermöglicht.

...

Ich weiß nicht, ob du die Chinesen da nicht etwas unterschätzt. Immerhin haben sie uns Deutschen den Rang als "Exportweltmeister" schon angelaufen (D. ist jetzt "nur" noch 2.). Auch sonst spielt China (welt-)wirtschaftlich und politisch längst in der 1. Liga mit, was Handelsverträge mit anderen Ländern angeht - insbesondere in Afrika. Zudem hat China soviel US Dollar gehortet, dass es auch hier immer ein Wort mitreden kann. Sie könnten den Dollar kaputt machen, würden sie alle Bestände auf den Markt werfen. Aber daran (vor allem an einem Kollaps der Weltwirtschaft) hat selbst China kein Interesse.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
RedScorpion

Re: Eurasische Wirtschaftsunion gegründet

07.06.2014, 15:56

Die volkswirtschaftlichen Daten sprechen aber eine klare Sprache.

Und da ist China weit unter seinen Möglichkeiten und nich im mindesten dabei, die EU irgendwie zu überrunden.

Obwohl halb China Taiwan gehört, und Taiwan den USA.

Nicht andersherum. :wink:




LG
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Eurasische Wirtschaftsunion gegründet

08.06.2014, 09:56

Barbarossa hat geschrieben:
Na, wer weiß - wenn China vielleicht wirklich noch da mitmacht, dann überflügelt "Eurasien" die EU als Wirtschaftsmacht bei weitem.

[ Post made via Android ] Bild

Lieber Barbarossa,
China und Russland werden Gegensätze bleiben, allein schon wegen dem schlechtbesiedelten Sibirien. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.