Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13962
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: IWF-Chef festgenommen

02.07.2011, 01:33

In dem Fall gibt es nun eine:
Spektakuläre Wende
Strauss-Kahn auf freiem Fuß

Sieben Wochen nach dem angeblichen sexuellen Angriff auf ein Zimmermädchen kommt Ex-IWF-Chef Strauss-Kahn frei. Der New Yorker Supreme Court stimmt der Aufhebung des Hausarrests zu. Auch die Kaution wird wieder ausgezahlt. Der Franzose darf die USA aber nicht verlassen – und vor allem: Der Fall ist nicht vom Tisch. Inzwischen sickern aber immer mehr Ungereimtheiten bei der Kronzeugin durch.
(...)
Laut "New York Times"sprach die 32-jährige Frau kurz nach dem Vorfall mit einem Inhaftierten darüber, wie man Geld aus dem Fall schlagen könne.
(...)
Wie die "New York Times" unter Berufung auf den Ermittlungen nahestehende Kreise berichtete, log das Zimmermädchen mehrfach. Die Staatsanwaltschaft glaube inzwischen weder ihrer Darstellung der Ereignisse noch ihre Angaben zu ihrem persönlichen Hintergrund. Dem Bericht zufolge gibt es etwa Zweifel an ihrem Asylantrag. Sie habe möglicherweise Verbindungen zu Kriminellen, die im Drogenhandel und der Geldwäsche aktiv sein sollen. In den vergangenen zwei Jahren habe sie insgesamt rund 100.000 Dollar (70. 000 Euro) "von verschiedenen Einzelpersonen" überwiesen bekommen, berichtete die "NYT".

Die 32-Jährige soll zudem einen Tag nach der Begegnung mit Strauss-Kahn mit einem inhaftierten Mann telefoniert und dabei über die Vorteile einer Klage gegen den damaligen IWF-Chef gesprochen haben.

Ein in die Ermittlungen Eingeweihter erklärte, die Staatsanwaltschaft habe den Fall zur Anklage gebracht, ohne den Hintergrund des Zimmermädchens hinreichend zu überprüfen: "So ziemlich alles, was über diese Frau berichtet wurde, war von Anfang an falsch. Aber niemand hat nachgeforscht oder wollte etwas anderes glauben."
(...)
Die "New York Times" berichtete unter Berufung auf Justizkreise, gerichtsmedizinische Beweise belegten sexuelle Kontakte zwischen Strauss-Kahn und der Angestellten in dem Manhattaner Hotel. Strauss-Kahn hatte von einvernehmlichen Sex gesprochen...
den ganzen Artikel lesen: http://geschichte-wissen.de/go/strausskahnfrei

Das ist jetzt schon der Hammer oder?
:shock:

Von der deutschen Presse erhält die US-Justiz ein vernichtendes Urteil:
Strauss-Kahn ist frei
"Lehrstück behält massive Sprengkraft"

Der Ex-IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn ist gegen Auflagen aus seinem strengen Hausarrest entlassen worden. Eineinhalb Monate nach seiner Festnahme in den USA zweifelt das Gericht die Glaubwürdigkeit des mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers an. Die spektakuläre Wende wirft kein gutes Licht auf das US-Rechtssystem und die Arbeitsweise der Ermittler. Und egal wie der Fall ausgehen wird: Es ist mehr als fragwürdig, ob sich Strauss-Kahn politisch rehabilitieren kann, denn die Schatten der Sex-Affäre werden ihn immer verfolgen...
weiter lesen: http://geschichte-wissen.de/go/kritikanusjustiz
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13962
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: IWF-Chef festgenommen

26.08.2011, 07:24

23.08.2011
Verfahren eingestellt
Strauss-Kahn wieder ein freier Mann

Dominique Strauss-Kahn ist frei: Die Staatsanwaltschaft in den USA zieht die Anklage zurück – und kritisiert die Belastungszeugin scharf.
(...)
Man habe die 33-jährige Nafissatou Diallo, eine Immigrantin aus Guinea in Westafrika, im Laufe der Ermittlungen bei mehreren Lügen ertappt und glaube nicht mehr daran, dass die Geschworenen in dem geplanten Strafprozess zu einem Urteil finden, das sich im Wesentlichen auf die Aussagen der Frau stützt. Die Zivilklage wegen Schadenersatzforderungen Diallos an Strauss-Kahn ist damit nicht vom Tisch. Ihre Aussichten werden freilich vom Ausgang des Strafverfahrens beeinflusst...
den ganzen Artikel lesen: http://geschichte-wissen.de/go/dskverfahreneingestellt
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3514
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: IWF-Chef festgenommen

28.08.2011, 23:23

Brutalst die Karriere vernichtet
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13962
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: IWF-Chef festgenommen

29.08.2011, 18:44

Ja, aber in Frankreich laufen noch ein paar Anzeigen gegen ihn. Die Sache ist für DSK noch lange nicht ausgestanden.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3514
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: IWF-Chef festgenommen

29.08.2011, 18:57

Irgendwie auch komisch, dass da Vorwürfe erhoben werden, die bereits Jahre her sind? Für mich ist das alles nicht koscher. Ich bin keineswegs ein Fan von DSK, aber Rufmordkampagnen und Co. müssen nicht sein - die Vorverurteilung war ja schon immens und niederträchtig!
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13962
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: IWF-Chef festgenommen

29.08.2011, 19:20

Ein Teil davon können Trittbrettfahrer sein, aber auch echte Fälle können darunter sein. Gerade bei Mißbrauchs- oder Vergewaltigungsfällen hatten wir auch in Deutschland das Phänomen, daß ein Anstoß genügte und dann brach eine Welle von Wortmeldungen und Klagen los. Das ist sicher psychologisch bedingt, daß verdrängte Ereignisse dabei wieder in Erinnerung geraten.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)