Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Die Macht der Ratingagenturen

14.05.2012, 14:25

Ihr Lieben,
wir brauchen eine Europäische oder zumindestens deutsche Ratingagentur. :wink: Ich habe den Verdacht, da alle drei bekannten Ratinagenturen ihren Sitz in den USA haben, sie nur zum Vorteil des Dollars und gegen den Euro arbeiten. Der Euro ist denen viel zu stark. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13951
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Die Macht der Ratingagenturen

14.06.2012, 08:04

Mittwoch, 13. Juni 2012
Nur knapp über Ramschniveau
Moody's stuft Spanien herab

Auch nach der milliardenschweren Geldspritze für Madrids Banken glauben die Finanzmärkte nicht an die Kreditwürdigkeit Spaniens: Die Ratingagentur Moody's senkt den Daumen und stuft die Bonität des Landes gleich um drei Stufen herab - nur noch eine Stufe über Ramschniveau. Das könnte für neue Spannungen an den Märkten sorgen...
hier: weiterlesen

Donnerstag, 14. Juni 2012
Kreditwürdigkeit sinkt um zwei Stufen
Moody's straft Zypern ab

Die US-Ratingagentur senkt Zyperns Kreditwürdigkeit um zwei Stufen: Die Wirtschaft der Insel ist eng an Griechenland gekoppelt und Athen droht nach der Wahl am Sonntag das Euro-Aus. Nach der Spanien-Rettung könnte Zypern der nächste Kandidat für den Euro-Rettungsschirm sein...
hier: weiterlesen

Also ich habe mehr und mehr den Eindruck, daß alle EU-Länder Stück für Stück krachen gehen.
Wer hat noch diesen Eindruck?
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Die Macht der Ratingagenturen

14.06.2012, 11:52

Barbarossa hat geschrieben:
Mittwoch, 13. Juni 2012
Nur knapp über Ramschniveau
Moody's stuft Spanien herab

Auch nach der milliardenschweren Geldspritze für Madrids Banken glauben die Finanzmärkte nicht an die Kreditwürdigkeit Spaniens: Die Ratingagentur Moody's senkt den Daumen und stuft die Bonität des Landes gleich um drei Stufen herab - nur noch eine Stufe über Ramschniveau. Das könnte für neue Spannungen an den Märkten sorgen...
hier: weiterlesen

Donnerstag, 14. Juni 2012
Kreditwürdigkeit sinkt um zwei Stufen
Moody's straft Zypern ab

Die US-Ratingagentur senkt Zyperns Kreditwürdigkeit um zwei Stufen: Die Wirtschaft der Insel ist eng an Griechenland gekoppelt und Athen droht nach der Wahl am Sonntag das Euro-Aus. Nach der Spanien-Rettung könnte Zypern der nächste Kandidat für den Euro-Rettungsschirm sein...
hier: weiterlesen

Also ich habe mehr und mehr den Eindruck, daß alle EU-Länder Stück für Stück krachen gehen.
Wer hat noch diesen Eindruck?

Lieber Barbarossa,
nur die Südländer. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Der Germane
Mitglied
Beiträge: 402
Registriert: 27.02.2012, 14:48
Wohnort: Germanien

Re: Die Macht der Ratingagenturen

14.06.2012, 12:53

... und zum Schluß, wenn viele aus dem Pott versorgt wurden, Deutschland selbst!

Die Herrschaften, die dieses Schlamassel verursachen, werden nie zur Rechenschaft gezogen werden (können). Das ist mit das Schlimme an der Geschichte.
O heilig Herz der Völker, des hohen Gesanges und der göttlichen Ahnung.
Ernste und holde Heimat, Du Land der Liebe - O laß mich knien an Deinem
erschütternden Grabe.


Zum Gruße
Der Germane
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Die Macht der Ratingagenturen

16.06.2012, 11:05

Barbarossa hat geschrieben:
Einziger Knackpunkt, den auch ich sehe ist, daß alle wichtgen Ratingagenturen ihren Standort in den USA haben. Das erweckt zumindest Zweifel, ob diese Agenturen auch wirklich völlig unabhängig agieren.

Als Privatunternehmen unabhängig? Machst du Witze? (rhetorische Frage...)
Außerdem mag z.B. Finch zwar ihren Sitz in den USA haben, die Agentur ist aber mehrheitlich in französischem Besitz.

Beppe
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13951
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Die Macht der Ratingagenturen

26.07.2012, 21:46

Peppone hat geschrieben:
Als Privatunternehmen unabhängig? Machst du Witze? (rhetorische Frage...)
Außerdem mag z.B. Finch zwar ihren Sitz in den USA haben, die Agentur ist aber mehrheitlich in französischem Besitz.

Beppe

Ich meinte ja politisch unabhängig.

Nun ist auch Deutschland an der Reihe:

Brandenburg droht schlechtes Rating
Moody’s nimmt Bundesländer ins Visier: Ausblick „negativ“

BERLIN/POTSDAM - Die Krise in der Eurozone rückt immer näher. Nachdem die Ratingagentur am Vortag die Kreditwürdigkeit der Bundesrepublik skeptisch beurteilt hat, wurden nun Brandenburg und fünf weitere Bundesländer ins Visier genommen. Der Ausblick wurde für die Mark sowie Berlin, Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt von „stabil“ auf „negativ“ gesenkt. Damit droht als nächstes die Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Folge: Die Länder müssten höhere Zinsen bezahlen, wenn sie sich Geld leihen wollen...
hier: weiterlesen
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Die Macht der Ratingagenturen

28.07.2012, 07:51

Barbarossa hat geschrieben:
Nun ist auch Deutschland an der Reihe:

Brandenburg droht schlechtes Rating
Moody’s nimmt Bundesländer ins Visier: Ausblick „negativ“

Is ja auch kein Wunder. Mit Hartz IV wurden den Kommunen enorme Lasten aufgebürdet, die fast keine Kommune tragen kann. Das wirkt sich auf die Länderfinanzen aus, ganz egal, wie fit der jeweilige Finanzminister ist. Brandenburg zählt wie Berlin und Sachsen-Anhalt zu den finanzschwachen Bundesländern, aber auch die starken "Südländer" wie B-W und Bayern wurden auf "negativ" gestuft.

Das muss damit zusammenhängen, dass das Vertrauen der Finanzwelt in den Bund schwindet. Zu Recht. Wenn die Griechen pleite gehen, kommen Milliardenbelastungen auf die BRD zu, wenn weitere EU-Länder ebenfalls pleite gehen, kann die deutsche Wirtschaft so stark sein, wie sie will, das wird dann zu viel sein. Deswegen buttert Merkel ja auch lieber immer mehr rein in die Rettungstöpfe - sie will verhindern, dass einer der kriselnden Staaten pleite geht und die BRD für noch viel größere Summen grade stehen muss.
Wenn aber der Bund in die Knie geht, dann die Länder erst recht. Insofern folgerichtig, dass die Länder ebenfalls auf "negativ" gesetzt werden. Was aber die Finanzmärkte offenbar bislang noch wenig interessiert (so viel zur Macht der Ratingagenturen): Bundesanleihen werden nach wie vor gut nachgefragt - schreibt zumindest die SZ gestern.

Beppe