Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Neues von der ISS

30.06.2015, 09:57

Hoffen wir, dass der nächste Versorgungsflug klappt. :)
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14130
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Neues von der ISS

30.06.2015, 10:08

Ja, das wird schon.
:-)

[ Post made via Android ] Bild
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14130
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Neues von der ISS

06.06.2018, 15:06

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst - mit Spitznamen ,,Astro-Alex'' - ist heute mit der russischen Sojus-Rakete von Baikonur aus zur Raumstation ISS gestartet. Am Freitag wird der Raumtransporter mit Gerst sowie dem russischen Kosmonauten Sergej Prokopjew und der Nasa-Astronautin Serena Auñón-Chancellor dort andocken. Gerst wird bis Dezember dort bleiben und zahlreiche wissenschaftliche Experimente durchführen.
Quelle: https://www.n-tv.de/wissen/Alexander-Gerst-startet-zur-ISS-article20466324.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14130
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Neues von der ISS

20.12.2018, 22:54

Alexander Gerst ist heute Morgen wieder auf der Erde, in der Steppe Kasachstans, gelandet. Er war 197 Tage im All und hat in dieser Zeit die Erde mehr als 3000 mal umrundet. Damit ist Gerst unter den deutschen Astronauten/Kosmonauten der mit dem längsten Aufenthalt im All.
Er arbeitete an insgesamt rund 200 Experimenten, von denen 65 ESA-Experimente zur Mission ,,Horizons'' zählten, von denen wiederum 41 aus Deutschland stammten bzw. mit deutscher Beteiligung liefen. Abgesehen davon hat Gerst sehr tiefgründige Gedanken zu politischen und ökologischen Problemen auf der Erde gesendet. Auch interessant ist, dass Gerst am 3. Oktober 2018 als erster Deutscher und als zweiter ESA-Mitarbeiter das Kommando auf der ISS übernommen hat, das er erst gestern wieder abgab.
Der inzwischen über Twitter als ,,Astro-Alex'' populär gewordene 42-Jährige hatte bereits 2014 im Zuge seiner damaligen Mission ,,Blue Dot'' einen Langzeitaufenthalt auf der Raumstation absolviert. Damit war er laut ESA nun insgesamt 363 Tage an Bord der Raumstation ISS.
Nach seiner heutigen Landung wird er und seine Kollegen ein sehr umfangreiches medzinisches Programm durchlaufen müssen, damit er sich physisch und mental wieder an die Schwerkraft auf der Erde gewöhnt und sich erholt. Knochenabbau ist u. a. dabei ein großes Problem.
Quelle: https://www.n-tv.de/wissen/Astronaut-Al ... 83694.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14130
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Neues von der ISS

31.05.2020, 18:34

Ich bin gerade wieder begeistert über die neueste Entwicklung in der Raumfahrt.
Das Privatunternehmen SpaceX hat es geschafft, ein bemanntes Raumschiff zur zur ISS zu schicken. Es hat inzwischen dort auch angedockt.
Die neu entwickelten Raketen von SpaceX sind so fortschrittlich, dass alle Teile (auch die kleineren Booster an den Seiten der Rakete) selbständig auf Plattformen landen und wiederverwendet werden können. Dies ermöglicht hohe Kosteneinsparungen.

Seit die USA das Spaceshuttelprogramm 2011 beendeten, waren auch sie auf die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos angewiesen. Das hat sich nun geändert. Ich finde das eine durchaus positive Entwicklung, und zwar auch deswegen, weil es beweist, dass auch private Unternehmungen zu solchen Leistungen imstande sind und das sogar mit sehr viel geringeren Kosten und Weltraumverunreinigungen, als das rein staatliche Programme bisher vermochten.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3557
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Neues von der ISS

01.06.2020, 13:54

SpaceX macht schon vieles sehr richtig, das muss man einfach sagen. Elon Musk ist ein Visionär mit dem nötigen Kleingeld - wobei er auch große eigene wirtschaftliche Risiken in Kauf nimmt. Gerade in den Anfangszeiten von SpaceX konnte ja niemand wissen, ob das Unternehmen Erfolg hat. Es ist gut, dass man sich nicht auf dem Erreichten ausruht. Der Mensch hat immer nach mehr gestrebt, das war ja letztlich auch die Grundlage aller Entwicklung.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father