Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
KaiX1

Frage zur Beringstraße

06.07.2014, 20:32

Guten Abend,

Ich habe folgende Frage:

Ich habe mir gerade eine Dokumentation über Amerika vor Columbus angeschaut (https://www.youtube.com/watch?v=WW5YdCF4Ifw) und dachte mir ich frage jetzt mal hier nach, da mich diese Frage schon lange wurmt ich aber nirgends eine Sinnvolle Antwort finden kann und hoffe daher dass euch etwas dazu einfällt.

Das Amerika von Menschen über die Beringstraße bevölkert wurde wird ja weithin angenommen.
Auch wenn diese Landverbindung nun von Wasser überspült ist stellt sich mir die Frage wieso Amerika so "spät" enteckt wurde schließlich ist die Verbindung zwischen Asien und Amerika nur rund 100km breit.

Zwar waren die Europäer damals noch kaum in diesen Gewässern unterwegs aber sollten andere Kulturen aus dem Asiatischen Kontinent nicht schon erkannt haben dass sich dort ein neues Festland befindet?

Liegt es an dem Wetter das dort herrscht was es unpassierbar für damalige Schiffe machte?



Vermutlich ist die Lösung ganz einfach dennoch komme dich derzeit nicht drauf ich freue mich schonmal auf euere Ideen und Hilfe .

Mfg Kai
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Beringstraße

06.07.2014, 21:26

Hallo Kai :)

Zuerst möchte ich Dir ein Buch empfehlen und zwar Kolumbus kam als Letzter: Als Grönland grün war: Wie Kelten und Wikinger Amerika besiedelten. Fakten, Funde, neue Theorien von Hans-Joachim Zillmer, es beschreibt den Schiffsverkehr auf der "anderen" Seite.

Die ältesten Spuren auf dem amerikanischen Kontinent wurden in Kanada gefunden, sie werden auf ca. 30.000 Jahre geschätzt.

Vor etwa 30.000 Jahren, der amerikanische Kontinent mag noch unbewohnt
gewesen sein, kam der Mensch, eine Art Homo sapiens, auf den Spuren pflanzenfressender
Tiere als Jäger über die äußerste Spitze des asiatischen Kontinents
von Sibirien über die Beringstraße. Das Gebiet, das wir heute als Seeweg zwischen
Asien und Amerika kennen, wird sich damals jahrtausendelang den wandernden
asiatischen Stämmen nicht anders als ganz normale Steppenlandschaft
von etwa 1500 Kilometern Breite dargeboten haben. Sie gingen über das freiliegende
Schelf, gegen das von Süden her der erwärmte Japanmeeresstrom brandete
und die Nahtstelle zweier mächtiger Kontinente ständig eisfrei hielt.

Generationen mochten diesen Weg bewältigt haben, bis er sie in die Steppen
Nordamerikas führte. Wann dies tatsächlich gewesen sein soll, ist eine umstrittene
These von Leuten, die sich an Theorien klammern, die durch nichts zu beweisen
sind. Es wird mit Zahlen gespielt, wonach Zeiträume von 50.000 bis 100.000
Jahren anzunehmen wären, aber das Fehlen jeglicher menschlicher Spuren lässt
dies bezweifeln.

Aus dem Buch Die wahre Entdeckung von Amerika von Dietrich Evers, sehr zu empfehlen!

http://www.freemedia.ch/fileadmin/img/r ... ad/003.pdf

Bei weiteren Fragen einfach nochmals melden :)
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild
 
KaiX1
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 1
Registriert: 06.07.2014, 20:32

Re: Frage zur Beringstraße

06.07.2014, 21:41

Danke für deine schnelle Antwort.

Ich werde mir mal die Zeit nehmen mich mit dem Buch auseinanderzusetzen. :wink: