Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13654
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Handy-Strahlen radioaktiv und deshalb krebserregend?

08.06.2011, 22:10

KOMMUNIKATION:
„Möglicherweise krebserregend“
Der Streit um die gesundheitlichen Folgen des Handy-Telefonierens geht in eine neue Runde

PARIS - Vielleicht und unter Umständen könnte der Gebrauch von Handys Krebs auslösen: Klar und eindeutig ist die Analyse eines möglichen Zusammenhangs zwischen Mobilfunktelefonieren und dem Risiko eines Hirntumors nicht, die Experten der Internationalen Krebsforschungsagentur IARC in Lyon getroffen haben. Die Wissenschaftler bei dem Krebsforschungsinstitut, das zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) gehört, stuften Handystrahlung als „möglicherweise krebserregend“ ein. Ein Kausalzusammenhang zwischen Gehirntumoren und der radioaktiven Strahlung sei zwar denkbar, doch es blieben viele unbekannte Faktoren, hieß es.
(...)
Beim Handykauf auf Strahlung achten
Verbraucher sollten beim Kauf eines Mobiltelefons auch auf den Strahlenwert des Gerätes achten. Dazu rät das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS).

Gemessen wird die elektromagnetische Strahlung mit der Spezifischen Absorptionsrate, dem sogenannten SAR-Wert. Dieser gibt an, wie viel Strahlungsenergie der Körper beim Telefonieren mit dem Handy am Ohr maximal ausgesetzt ist.

In Deutschland dürfen Handys nicht mehr als 2 Watt pro Kilogramm (W/kg) abstrahlen. Als Richtwert für strahlungsarme Geräte nennt das BfS aber 0,6 W/kg oder niedriger. dpa
den ganzen Artikel lesen: http://geschichte-wissen.de/go/krebsdurchhandy

Sind das echt radioaktive Strahlen, die so ein Handy abgibt? Das hab ich mir eigentlich noch nie so richtig klar gemacht.

Aus eigener Erfahrung:
Beruflich habe ich einige Zeit auch viel mit dem Handy telefoniert. Dabei habe ich festgestellt, daß ich nach längerem telefonieren (ca. 1-2 Std. lang, mehrere Kunden), das sich das Ohr, an das ich das Handy hielt, ein wenig taub anfühlte (d.h. ich hörte etwas schlechter auf dem Ohr - jedoch nur kurze Zeit)
Nachdem ich das merkte, benutzte ich meist ein Hadset. Das war wesentlich entspannender.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

------------------------------
:arrow: Ich verschiebe das Thema mal kurzzeitig in die Rubrik "Fragen". Damit können auch Gäste ohne vorherige Registrierung hier antworten.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: Handy-Strahlen radioaktiv und deshalb krebserregend?

14.07.2014, 08:56

Ich weiss von unserem Schulhausabwart dass er immer Schmerzen am Bein hatte als er ein Handy in der Beintasche trug, nachdem er das Handy dort wegnahm und wieder zum altbewährten Pager zurück griff, waren die Schmerzen weg.

Ich persönlich kann mir durchaus vorstellen, dass eine solche Strahlung durchaus einzelne Leute krank machen kann, es gibt darüber Studien, aber es kommt natürlich darauf an, wer diese Studien in Auftrag gibt.
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild