Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3516
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Thilo Sarrazin - Provokateur oder verkannter Prophet?

03.09.2010, 00:51

Thilo Sarrazin - ein Provokateur


"Ich muß niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert."

(Thilo Sarrazin - Lettre International, Berlinheft vom 30. September 2009, zitiert bei tagesanzeiger.ch http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/eur ... y/16254909, 10. Oktober 2009)


In den vergangenen Tagen hat die deutsche Medienlandschaft nichts so sehr beschäftigt, wie Thilo Sarrazin - der ehemalige sozialdemokratische Finanzsenator von Berlin und Bundesbankvorstand.
Mit seinen Thesen sorgte er für Entrüstung und Fassungslosigkeit.



Zur Person:

Bild

Lizenz: Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported - http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... uselang=de

Thilo Sarrazin (* 12. Februar 1945 in Gera) ist ein deutscher Politiker (SPD). Seit 1975 ist er im öffentlichen Dienst tätig. Er war zudem von 2000 bis 2001 bei der Deutschen Bahn AG beschäftigt. Von 2002 bis April 2009 war er Finanzsenator im Berliner Senat und ist seit Mai 2009 Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank.

aus de.wikipedia.org: http://de.wikipedia.org/wiki/Thilo_Sarrazin


Aktuelle Informationen:

http://www.sueddeutsche.de/thema/Thilo_Sarrazin
http://www.spiegel.de/thema/thilo_sarrazin/
http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479 ... ezial.html
http://wefind.stern.de/stern/search?query=Sarrazin
http://www.focus.de/suche/Sarrazin/
http://www.tagesschau.de/inland/sarrazin154.html (sehr empfehlenswert)


Bundesbank:

http://bundesbank.de/
http://www.bundesbank.de/download/press ... rrazin.php
http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/in ... stand.html
Bundesbankgesetz: http://www.bundesbank.de/download/press ... gesetz.pdf (im PDF-Format)


Parteiausschluss:

http://de.wikipedia.org/wiki/Parteiausschluss
http://www.spd.de/de/partei/organisatio ... index.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Parteiordnungsverfahren


"Deutschland schafft sich ab" - Das Buch:

http://www.amazon.de/Deutschland-schaff ... 3421044309
http://www.faz.net/s/RubC17179D529AB4E2 ... ntent.html




Geschichte-Wissen übernimmt keine Haftung für Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Das Zitat am Anfang des Beitrags stammt aus de.wikiquote.org: http://de.wikiquote.org/wiki/Thilo_Sarrazin (Zitate mit Quellenangabe - Nr. 3) - Zeitpunkt: 3. September 2010 um 01:03
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13963
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Thilo Sarrazin

04.09.2010, 23:26

Das ist eine sehr gute Gelegenheit für einen solchen Pfad. Ich hatte auch nur darauf gewartet, bis diesem Herren mal wieder ewas entfährt. Und nun ist es passiert. In der Tat ist mir Sarrazin schon des öfteren eher unangenehm aufgefallen. Nichts gegen Meinungsfreiheit (und auf die kann auch er sich natürlich berufen), aber wer derart polarisiert - vor allem auf der unsozialen Schiene - der gehört irgendwie nicht in die Politik.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13963
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Thilo Sarrazin

06.09.2010, 18:52

GENETIK:
Schützenhilfe für Sarrazin aus Israel
Schriftsteller bescheinigt Zentralrat der Juden Unwissenheit / Kaum Aufregung im Ausland

POTSDAM - Der deutsch-israelische Schriftsteller Chaim Noll, Sohn des DDR-Schriftstellers Dieter Noll („Die Abenteuer des Werner Holt“), hat Thilo Sarrazin gegen Kritik des Zentralrats der Juden in Deutschland in Schutz genommen. Wegen der Bemerkung, „alle Juden teilen ein bestimmtes Gen“, hatte der Zentralrat Sarrazin in die Nähe der NPD und der NS-Rassenlehre gerückt...
weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... egung.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
MarcoZ
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 17.04.2009, 18:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Thilo Sarrazin

09.09.2010, 12:44

Am peinlichsten finde ich, dass die Politiker so lange Zeit nicht gemerkt haben wie wichtig das Thema Integration für die Bevölkerung ist.
So wie ich gehört habe unternehmen die Politiker jetzt sogar etwas gegen die Probleme.
Das Thema hat mir erstmals den Gedanken gebracht ,dass unsere Politiker doch sehr entfernt vom Volk sind.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13963
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Thilo Sarrazin

11.09.2010, 00:09

Tja - er hat nun genug Werbung gemacht:

Nach Bundesbank-Aus:
Sarrazins Rücktritt macht der SPD Hoffnung

Der umstrittene Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin tritt ab. Doch einen "goldenen Handschlag" bekommt er nicht. Während der 65-Jährige auf Lesetour sein heftig diskutiertes Buch vermarktet, hofft die SPD, dass sich Sarrazin nun auch aus dem Parteileben zurückzieht...
weiter lesen: http://www.stern.de/politik/deutschland ... 02278.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3516
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Thilo Sarrazin

21.04.2011, 20:30

Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13963
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Thilo Sarrazin

21.04.2011, 20:55

rfon hat geschrieben:


Das dürfte wohl vielen in der SPD nicht schmecken...
:D
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13963
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Thilo Sarrazin

27.04.2011, 00:33

Ich hatte recht mit dem "nicht schmecken":
Nach Ausschlussverfahren
Weiter Streit um Sarrazin

SPD-Ministerpräsident Kurt Beck will gegen das umstrittene Parteimitglied Thilo Sarrazin nicht nachkarten, zwei Landesverbände sind irritiert. Einige Genossen kündigen ihren Parteiaustritt an.
(...)
Nach dem Ende des Aussschlussverfahrens hatten rund 100 SPD-Mitglieder eine Petition geschrieben, in der sie den „Zickzack-Kurs“ der Partei kritisieren und Mitglieder bitten, den Genossen trotzdem treu zu bleiben. „Wir entschuldigen uns bei den Menschen, die sich durch diese Haltung verletzt oder enttäuscht fühlen“, heißt es dort in Bezug auf Sarrazin. Und weiter: „Wir verteidigen die Meinungsfreiheit aufrecht. Die SPD ist jedoch eine politische Wertevereinigung, die – wie bei jeder anderen Partei – durch ihr Grundwertekorsett einen äußersten Meinungsrahmen vorgibt.“ Auf der Liste der Unterzeichner fanden sich neben anderen die Namen von fünf der zwölf Berliner Kreisvorsitzenden. Die Petition kursiert im Internet und fand bis zum späten Nachmittag immerhin knapp 900 Unterstützer.

Andere Genossen belassen es nicht bei Worten, sondern wenden ihrer Partei den Rücken zu – nach dem Motto: Geht Sarrazin nicht, gehen wir...
den ganzen Artikel lesen: http://geschichte-wissen.de/go/streitumsarrazin

Schon wieder zerreißt eine umstrittene Entscheidung beinahe die Partei. Ich weiß nicht - muß man sich Sorgen machen, daß die SPD in der Bedeutungslosigkeit endet?
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
TiMe
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 21.04.2011, 09:22

Re: Thilo Sarrazin

27.04.2011, 07:40

Hallo,
ich finde es skandalös, dass man so einen Mann in der Partei lässt. Da sind wieder einmal die Parteioberen eingeknickt. Das wird viele Mitglieder an der Basis zum Austritt aus der SPD bewegen. Außerdem werden sie mit dieser Entscheidung auch nicht mehr Wähler gewonen haben. Ich bin der Meinung, dass solche Menschen in einer Volkspartei nichts zu suchen haben. Oder seht ihr das anders?

TiMe
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3516
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Thilo Sarrazin

27.04.2011, 09:32

Ich frage mich vor allem warum Sarrazin in dieser Partei Mitglied bleiben möchte. Für die SPD ist das natürlich ein Armutszeugnis & ein Verrat an den eigenen Idealen. Eigentlich könnte sie einen Sarrazin in ihren Reihen nicht dulden.
Es zeigt aber auch wieder, dass Sarrazin noch mächtige Freunde in der SPD haben muss :shock:

@Barbarossa: Bedeutungslos ist sie schon lang, das ist keine Volkspartei mehr (vielleicht noch nach den Mitgliedszahlen). Denen fehlt ein Alphatier, das alle Wählerschichten ansprechen kann. Steinmeier ist zwar beliebt, aber die Oppositionsrolle passt einfach nicht zu ihm. Gabriel ist vielleicht ein Alphatier, aber nicht das richtige :?
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13963
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Thilo Sarrazin

27.04.2011, 16:43

TiMe hat geschrieben:
Hallo,
ich finde es skandalös, dass man so einen Mann in der Partei lässt. Da sind wieder einmal die Parteioberen eingeknickt. Das wird viele Mitglieder an der Basis zum Austritt aus der SPD bewegen. Außerdem werden sie mit dieser Entscheidung auch nicht mehr Wähler gewonen haben. Ich bin der Meinung, dass solche Menschen in einer Volkspartei nichts zu suchen haben. Oder seht ihr das anders?

TiMe


Ich bin mir nicht ganz sicher. Einerseits hat er sich z. B. als Innenminister in Berlin durch seine Arbeit durchaus auch Verdienste erworben, die man nun nicht einfach wegwischen kann. Allerdings fiel er auch dort immer wieder durch Bemerkungen auf, die Ärger erregt haben. Was dem Sarrazin geschadet hat, weiß ich sowieso nicht. Ich halte von ihm eigentlich auch nichts. Ein Teil seiner Ansichten würden eher zu einer rechtspopulistischen Partei passen.
:?

rfon hat geschrieben:
@Barbarossa: Bedeutungslos ist sie schon lang, das ist keine Volkspartei mehr (vielleicht noch nach den Mitgliedszahlen). Denen fehlt ein Alphatier, das alle Wählerschichten ansprechen kann. Steinmeier ist zwar beliebt, aber die Oppositionsrolle passt einfach nicht zu ihm. Gabriel ist vielleicht ein Alphatier, aber nicht das richtige :?


Da möchte ich dir heftig widersprechen. Noch ist die SPD alles andere als bedeutungslos. Solange sie Regierungspartei in den Ländern und auch im Bund werden kann, ist sie nicht bedeutungslos. Nur für eine abnehmende Bedeutung gibt es schon Indizien, wie z. B. die Juniorrolle in der Koalition in Ba-Wü.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
segula2
Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2011, 22:23
Wohnort: Vogtland

Re: Thilo Sarrazin

27.04.2011, 19:49

rfon hat geschrieben:
Ich frage mich vor allem warum Sarrazin in dieser Partei Mitglied bleiben möchte. Für die SPD ist das natürlich ein Armutszeugnis & ein Verrat an den eigenen Idealen. Eigentlich könnte sie einen Sarrazin in ihren Reihen nicht dulden.
Es zeigt aber auch wieder, dass Sarrazin noch mächtige Freunde in der SPD haben muss :shock:

@Barbarossa: Bedeutungslos ist sie schon lang, das ist keine Volkspartei mehr (vielleicht noch nach den Mitgliedszahlen). Denen fehlt ein Alphatier, das alle Wählerschichten ansprechen kann. Steinmeier ist zwar beliebt, aber die Oppositionsrolle passt einfach nicht zu ihm. Gabriel ist vielleicht ein Alphatier, aber nicht das richtige :?


Eine Partei, die gegen Rechts und Links ist, wenn an der Macht auch gegen das eigene Volk regiert, wie zu Schröders und Müntes Zeiten ist doch keine Volkspartei!
Die ist eher ein Übel!
"Wer hat uns verraten? - Die Sozialdemokraten!" Diese alte Losung hat seit der letzten SPD Regierung mehr Aktualität denn je. :!:
Wenn Sarrazin ein Hartz IV Empfänger wäre, wäre er bestimmt längst nicht mehr Parteimitglied! :!:
Ausserdem bin ich der Überzeugung, wenn es dieser Partei nützen würde, einen Diktator oder Altnazi in ihre Reihen aufzunehmen, würde sie auch davor nicht zurückschrecken.
Andere Parteien übrigens auch nicht.
MfG Heiner!
An irgendeiner anderen Stelle dieses Forums habe ich den "klammheimlichen Wunsch" geäußert, die Merkel möge genauso einen blamablen Abgang haben, wie seinerzeit das Politbüro der SED.
Sie ist auf dem besten Wege dahin! :mrgreen:
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3516
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Thilo Sarrazin

27.04.2011, 20:55

@segula2: Natürlich hat die SPD an Substanz (inhaltlich und personell) verloren. Insofern kann sie auch nicht mehr als Volkspartei im alten Sinne definiert werden. Aber was ist noch eine Volkspartei?
In 5 Jahren sind die Grünen wieder bei 8%, wer bekommt den Rest? An die Linke glaube ich nicht (da müssten schon soziale Revolutionszustände herrschen), bleibt wohl die SPD.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
segula2
Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 01.02.2011, 22:23
Wohnort: Vogtland

Re: Thilo Sarrazin

27.04.2011, 21:49

rfon hat geschrieben:
@segula2: Natürlich hat die SPD an Substanz (inhaltlich und personell) verloren. Insofern kann sie auch nicht mehr als Volkspartei im alten Sinne definiert werden. Aber was ist noch eine Volkspartei?
In 5 Jahren sind die Grünen wieder bei 8%, wer bekommt den Rest? An die Linke glaube ich nicht (da müssten schon soziale Revolutionszustände herrschen), bleibt wohl die SPD.

Es stimmt, die Grünen werden in BaWü an der Seite der SPD sehr bald entzaubert sein. Und die SPD wird wieder um eine Erfahrung reicher sein.
Aber nicht reicher an Wählerstimmen.
Kein Hartz IV Empfänger wird die Ursache seines Schicksales nochmal wählen wollen.
Die Grünen werden den Spritpreis nicht auf 5,- DM, sondern auf 5,- € erhöhen, um Autos mit Windradantrieb oder so zu fördern und unbezahlbar für den Normalbürger zu machen, und die SPD wird die MWSteuer erhöhen "müssen".
Als ich vor einem Jahr einen 1 € Job verrichten musste, gab mir ein beobachtender Passant den Rat, an meiner Stelle würde er für diese Ungerechtigkeit nur noch Hakenkreuz wählen.
Ein Rat, der mir nicht mehr aus dem Kopf geht.
MfG Heiner!
An irgendeiner anderen Stelle dieses Forums habe ich den "klammheimlichen Wunsch" geäußert, die Merkel möge genauso einen blamablen Abgang haben, wie seinerzeit das Politbüro der SED.
Sie ist auf dem besten Wege dahin! :mrgreen:
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13963
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Thilo Sarrazin

27.04.2011, 22:34

Um Himmels Willen, @segula2:

Aber das ist immer das Problem, wenn aus hoher Arbeitslosigkeit soziale Spannungen entstehen, dann gewinnen dabei die "Rattenfänger" - oder :"wenn 2 sich streiten (CDU & SPD), dann freut sich der Dritte (die Radikalen, also NPD, DVU, DKP, Linke...)
:evil:

Nur der Grund dafür, daß jemand Hartz IV bekommen muß, ist ja nicht die Sozialleistung selbst, sondern die Arbeitslosigkeit oder bei "Billigjobs" ein zu geringer Lohn.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)