Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3572
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Vor 50 Jahren: Das Ende des Biafra-Kriegs (15.01.1970)

12.01.2020, 15:36

Vor 50 Jahren am 15.01.1970 kapitulierte Biafra vor Nigeria.

505px-Starved_girl.jpg
Sitzendes Kind mit den typischen Symptomen der Krankheit Kwashiorkor. Das Foto entstand in einem nigerianischen Flüchtlingslager während des Biafra-Krieges, wo viele Kinder in Folge von Unterernährung an Kwashiorkor litten. Dr. Lyle Conrad, Centers for Disease Control and Prevention, Atlanta, Georgia, USA
Public Health Image Library (PHIL); ID: 6901 [Public domain]
505px-Starved_girl.jpg (76.81 KiB) 1821 mal betrachtet


Ich habe einen interessanten Abreißkalender zu Weihnachten bekommen, in dem der obige Jahrestag genannt wird. Da mir dieser Biafra-Krieg nicht näher bekannt war, habe ich etwas nachgelesen. Hier ein Überblick:

  • Der Biafra-Krieg war ein nigerianischer Bürgerkrieg von 1967 bis 1970. Das Ziel war die Sezession des nigerianischen Gebiets Biafra.
  • Hintergrund: Nach der Unabhängigkeit von Großbritannien entbrannte in Nigeria ein Kampf mehrerer Völker um die Vormacht im Staat. Die Igbo (eine afrikanische Ethnie - die Menschen sind überwiegend Christen) in der Biafra-Region fühlten sich vom muslimischen Norden benachteiligt. Zudem spielte entdecktes Erdöl eine große Rolle für den Krieg, nachdem aufgrund einer Gebietsreform die Igbo keinen Zugriff mehr auf die Erdölgebiete hatten und es zunehmend zu Repressionen gegenüber den Igbo gekommen war.
  • Am 30.05.1967 rief der Militärgouverneur vom Volk der Igbo die Unabhngigkeit der Region Biafra aus.
  • Der Krieg begann am 06.07.1967, als nigerianische Truppen nach Biafra vorrückten.
  • Biafra war im Krieg weit unterlegen trotz erbitterten Widerstands.
  • Nigeria wurde durch Waffenlieferungen unter anderem von Großbritannien, den USA, der Sojwetunion und Spanien unterstützt. Es war daher kein typischer Stellvertreterkrieg im Kalten Krieg. Biafra erhielt Waffen aus China, Portugal, Frankreich und der Schweiz.
  • Biafra wurde jedoch von keinem Staat diplomatisch anerkannt.
  • Vermittlungsversuche der UNO scheiterten damals an der harten Haltung des nigerianischen Militärdiktators Yakubu Gowan.
  • Durch Blockaden verschlechterte sich die Versorgungslage im Biafra-Gebiet erheblich.
  • Nach der Kapitulation wurde Biafra wieder in den nigerianischen Staat eingegliedert.
  • Die Opferzahlen sind umstritten und reichen von mehreren Hundertausend bis zu zwei Millionen.
  • Mehrere Ärzte meldeten sich freiwillig, um im Kriegsgebiet zu helfen - hieraus entwickelten sich die Ärzte ohne Grenzen.
  • Noch heute bestehen innenpolitische Unruhen in der Biafra-Region. Es gibt Vorwürfe, dass die Erdölforderung nicht der dortigen Bevölkerung zugutekomme, sondern nur Erdölkonzernen und den Machthabern.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 835
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Vor 50 Jahren: Das Ende des Biafra-Kriegs (15.01.1970)

12.01.2020, 19:18

Danke für diese Information !
Es zeigt sich wieder :  die Unabhängigkeit ist nicht immer das Beste für ein Land .
Und doch streben das viele Völker an , ohne die Folgen beherrschen zu können .
Feldwebel 57
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14149
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Vor 50 Jahren: Das Ende des Biafra-Kriegs (15.01.1970)

12.01.2020, 21:15

Ich muss gestehen, dieser Krieg war mir bislang völlig unbekannt.
Eine Unabhängigkeit muss gut organisiert werden und wenn es in einem Land verschiedene Ethnien gibt, muss es zudem einen guten Interessenausgleich geben.
Alles in allem also eine schwierige Angelegenheit.
Die Kolonialregime bis zur Mitte des 20. Jh. bedeuteten jedoch reine Unterjochung und standen den sich entwickelnden demokratischen Verhältnissen in Europa völlig als Gegensatz gegenüber.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 835
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Vor 50 Jahren: Das Ende des Biafra-Kriegs (15.01.1970)

12.01.2020, 22:08

Das stimmt !
Aber war es dieser Grausamkeiten wert ?
Ich möchte das nicht bewerten müssen . 
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14149
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Vor 50 Jahren: Das Ende des Biafra-Kriegs (15.01.1970)

13.01.2020, 10:23

Es gibt ja auch Beispiele für gelungene Unabhängigkeitsprozesse. Die Elfenbeinküste, wo ich jetzt gerade Urlaub mache, ist so ein durchaus positives Beispiel.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1834
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Vor 50 Jahren: Das Ende des Biafra-Kriegs (15.01.1970)

14.01.2020, 20:35

Barbarossa hat geschrieben:
Ich muss gestehen, dieser Krieg war mir bislang völlig unbekannt.

Im Westen war er täglich Thema, die Aufrufe zu Spenden sind mir so im Kopf wie Bilder, die wahrlich erschütternd waren.
. Und der ganz und gar nicht pc - konforme Spruch: " Du siehst aus wie ein Biafra- Kind" wenn jemand zu dünn war.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14149
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Vor 50 Jahren: Das Ende des Biafra-Kriegs (15.01.1970)

15.01.2020, 05:20

Ist mir alles kein Begriff. Nun muss ich aber auch sagen, dass das alles auch nicht meine Zeit war. Im Januar 1970 war ich erst 2 Jahre alt.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1834
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Vor 50 Jahren: Das Ende des Biafra-Kriegs (15.01.1970)

23.01.2020, 15:39

Barbarossa hat geschrieben:
st mir alles kein Begriff. Nun muss ich aber auch sagen, dass das alles auch nicht meine Zeit war. Im Januar 1970 war ich erst 2 Jahre alt.

Jungspund!
Kein Wunder, dass Dir das nicht Erinnerung ist!
Ich wurde 1970 15 Jahre, und das Thema wurde auch in der Schule nicht ausgespart.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14149
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Vor 50 Jahren: Das Ende des Biafra-Kriegs (15.01.1970)

23.01.2020, 21:03

Ruaidhri hat geschrieben:
Jungspund!
...

Danke für die Blumen!
Und mir wird mit meinen heut 52 Lenzen schon langsam eingeredet, ich würde alt werden.
;-)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)