Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Sind die Ukrainer überhaupt ein Volk ?

18.06.2020, 21:23

"Sind die Ukrainer überhaupt ein Volk?"  ist in der Überschrift die Frage und die Antwort im ersten Beitrag dazu:
Der Kreml meint : NEIN !!!

Auf diese Kreml-Antwort bezieht sich mein Beitrag.
Der Kreml ist Putin und egal, wie man ihn beurteilt: ob Despot, Tyrann, Diktator oder wie Gerhard Schröder ihn als lupenreinen Demokraten bezeichnet, der Mann ist klug und intelligent.
Man sollte ihm deshalb nicht unterstellen, er hätte den Begriff "Volk" versehentlich so gewählt.

Darauf zu reagieren, war mein Ansatz. 
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14034
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Sind die Ukrainer überhaupt ein Volk ?

18.06.2020, 23:29

Feldwebel57 hat geschrieben:
Kann man das mit dem Zerfall Jugoslawiens vergleichen ?

Ich glaube, beides kann man tatsächlich miteinander vergleichen. Bei beiden Vielvölkerstaaten gab es ein Volk, welches eine Hegemonie ausübte und als die anderen sich auflehnten, fiel (und fällt heute immer noch) es schwer, diese Pfründe aufzugeben.
Als weiteres Beispiel könnte man auch noch die habsburgische K und K - Monarchie dazu nehmen. Der Erste Weltkrieg brach im Grunde genommen auch als Balkankonflikt aus, weil sich die Serben gegen die habsburgische Vormacht auf dem Balkan auflehnten. Das Ergebnis ist bekannt.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 697
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Sind die Ukrainer überhaupt ein Volk ?

19.06.2020, 19:20

Das muß sich bei mir erstmal setzen :
Danke , lieber Barbarossa