Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Ruaidhri
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 1834
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Katar

05.06.2017, 12:17

Mir fällt es schwer, Motive, Hintergründe und mögliche Konsequenzen dieser Vorgänge einzuordnen.
Saudi- Arabien, Ägypten und die Vereinigten Emirate haben die Grenzen geschlossen und die Beziehungen zu Katar abgebrochen. Vorwurf:
Unterstützung von Terroristen.
Um was geht es da wirklich?
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... itten.html

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... errorismus
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14149
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Katar

05.06.2017, 14:20

Interessant. Diese Entwicklung überrascht mich jetzt auch etwas. Immerhin haben die Saudis 2012 Katar noch bei der Niederschlagung des 'Arabischen Frühlings' militärisch unterstützt. Außerdem:
Was ich wusste, Zitat Wikipedia:
,,Die meisten Inländer gehören dem sunnitischen Islam an und sind vor allem streng islamische Wahhabiten (anm.: also eigentlich ähnlich, wie die Saudis und so auch das Fürstenhaus). Der sunnitische Islam ist Staatsreligion. Unter den Ausländern herrschen Schiiten vor...''
und:
,,...von über zwei Millionen Menschen ist nur jeder siebte Einwohner Katars Inländer. Fast jeder dritte ist indischer oder pakistanischer, jeder sechste nepalesischer Abstammung...

Das heißt, die Mehrheit der Einwohnerschaft Katars sollen Schiiten sein. Das könnte ein Unsicherheitsfaktor für diesen Staat sein, scheint aber kaum Auswirkung auf die Außenpolitik Katars zu haben.

Denn, was mir nicht bekannt war, Zitat Wikipedia:
,,Die zunehmend einflussreiche Rolle, die Katar mit seiner ehrgeizigen Außenpolitik unter den arabischen Staaten im Mittelmeerraum einnehmen will, wirft bei den Beobachtern Fragen über Ziele und Wege dieser Einflussnahme auf, derzeit vor allem im Hinblick auf die Entwicklung Libyens und Syriens sowie überhaupt des Islamismus. ... Katar ist ein Land, das weltweit als Finanzier von Salafisten und Extremisten Sorgen macht. Es ist das einzige Land, das im islamistisch beherrschten Norden Malis derzeit (2013) offiziell mit einer NGO permanent vertreten ist.''
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Katar

Diese nun offenbar ausgebrochene Krise ist bemerkenswert und ist mir auch nicht wirklich erklärlich. Die Kataris unterhalten allerdings tatsächlich Beziehungen zu den Taliban in Afghanistan und finanzieren die Hamas im Ghazastreifen. Beide sind auch Sunniten. Dass das die Saudis und andere von der Sache her sonderlich stört, kann ich mir nicht vorstellen.
Aber: Könnte der Besuch und das Waffengeschäft mit Trump etwas damit zu tun haben? Vielleicht sogar mit einer Art Konkurrenzkampf um die Vormacht unter den Wahabiten? Mehr fällt mir dazu jetzt auch nicht ein.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Dietrich
Mitglied
Beiträge: 1755
Registriert: 04.05.2012, 18:42
Wohnort: Ostfalen

Re: Katar

05.06.2017, 16:11

Ruaidhri hat geschrieben:

Das sagt der Artikel recht deutlich:

"Saudi-Arabien begründete die Einstellung der diplomatischen Beziehungen mit Katars Unterstützung für „diverse terroristische und sektiererische Gruppen mit dem Ziel, die Region zu destabilisieren“. Dazu gehörten die Muslimbruderschaft, al-Qaida und die Terrormilz Islamischer Staat. Das ägyptische Außenministerium warf Katar vor, eine „antagonistische Einstellung“ gegenüber Ägypten einzunehmen ,,, Bahrain führte seine Entscheidung auf Katars „Medienanstiftung, Unterstützung für bewaffnete terroristische Aktivitäten und Finanzierung“ zurück, „die mit iranischen Gruppen in Verbindung steht, um Sabotage auszuführen“
.
Förderung der Islamisten, der Muslimbrudderschaft und des Terrorismus sowie Zusammenarbeit mit dem Iran sind die zentralen Kritikpunkte. Anscheinen hat sich das inzwischen so hochgeschaukelt, dass Katar von den arabischen Staaten  nun isoliert wird.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14149
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Katar

05.06.2017, 17:03

Die offizielle Begründung ist klar. Der glaube ich aber nicht und halte sie für vorgeschoben. Unterstützung erfährt der IS bspw. auch aus Saudi-Arabien und eine ganze Reihe von al-Qaida-Terroristen - nicht zuletzt auch bin Laden - kamen/kommen aus Saudi-Arabien. Die Saudis sind im Grunde selbst ein radikal-islamisches Regime.
Dass Katar mit dem schiitischen Iran zusammenarbeitet, glaube ich auch nicht, denn das Land war bis jetzt u. a. zusammen mit Saudi-Arabien in der Koalition gegen die von Iran unterstützten Huthi-Rebellen im Jemen. Ich denke ganz fest, da steckt etwas anderes dahinter. Möglicherweise tatsächlich der Trump-Besuch.
Meine Vermutung ist, dass Katar in letzter Zeit aktiver geworden ist, als andere arabische Länder. Insbesondere die Unterstützung der Taliban durch Katar dürfte die USA ein Dorn im Auge sein (nicht etwa den Saudis). Trump könnte bei seinem Besuch die Saudis auf Linie gebracht haben, während Katar sich möglicherweise widersetzte.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1844
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Katar

06.06.2017, 09:18

Hallo  ?  Trump war doch kürzlich in Saudi-Arabien und der wird denen schon gesagt haben, was er für nötig hält. Also wird gehandelt, damit die guten Beziehungen nicht leiden. 
 
Benutzeravatar
snoerch
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 10.05.2017, 10:52
Wohnort: Burgdorf / Nds

Re: Katar

06.06.2017, 13:45

Barbarossa hat geschrieben:
Die offizielle Begründung ist klar. Der glaube ich aber nicht und halte sie für vorgeschoben. Unterstützung erfährt der IS bspw. auch aus Saudi-Arabien und eine ganze Reihe von al-Qaida-Terroristen - nicht zuletzt auch bin Laden - kamen/kommen aus Saudi-Arabien. Die Saudis sind im Grunde selbst ein radikal-islamisches Regime.


Das habe ich mir ungefähr auch so gedacht.
Dass ausgerechnet Saudi-Arabien solche Vorwürfe erhebt, lässt mich stirnrunzeld zurück.
Dieser Beitrag spiegelt nur die Meinung des Verfassers wieder und erhebt keinen Anspruch auf Wahrhaftigkeit.
 
Ruaidhri
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 1834
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Katar

07.06.2017, 18:17

An russische Hacker, die die Krise ausgelöst haben sollen, glaube ich nicht.
Eher an  den auf Twitter herumhackenden Trumpel als Auslöser und Initiator. Der Typ spielt ein riskantes Spiel, das ist keine Politik, das ist dealen- aber das hat er ja oft genug benutzt, das er "good deals" machen will. Egal, was passiert. Amerika ist ja ziemlich weit weg. Der Mann  wird zur Gefahr für die Welt.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri