Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.04.2013, 10:03

Barbarossa hat geschrieben:
Es ist noch nicht geklärt, wer hinter dem Anschlag steckt. Obama spricht aber klar von einem Terrornschlag.
3 Tote gab es. Das ist jetzt sicher.

[ Post made via Android ] Bild

Lieber Barbarossa,
das es ein Terroranschlag war, war mir von Anfang an klar. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
ehemaliger Autor K.

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.04.2013, 11:22

dieter hat geschrieben:
Barbarossa hat geschrieben:
Es ist noch nicht geklärt, wer hinter dem Anschlag steckt. Obama spricht aber klar von einem Terrornschlag.
3 Tote gab es. Das ist jetzt sicher.

[ Post made via Android ] Bild

Lieber Barbarossa,
das es ein Terroranschlag war, war mir von Anfang an klar. :roll:


Dass die Explosion von Bomben doch immer Terror ist, sollte eigentlich klar sein. Von allein explodieren sie nicht in einer Großveranstaltung. Gibt es Bombenexplosionen in einer Menschenmenge, die kein Terror sind? Doch wohl nicht. Warum diese feinsinnige Unterscheidung zwischen Anschlag und Terroranschlag? Was wird damit bezweckt? Möglichweise will man damit andeuten, dass die Attentäter nicht den Marathonlauf attackieren wollten, sondern dass dies nur ein Vorwand war, um Amerika und die amerikanische Regierung zu treffen. Dies ist vielleicht gemeint. Wäre ein solcher Anschlag dann aber schlimmer, als wenn es anders wäre? Oder ist dies ein verdeckter Hinweis auf die „üblichen Verdächtigen“? Vielleicht erfährt man demnächst mehr.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.04.2013, 15:05

Karlheinz hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
Barbarossa hat geschrieben:
Es ist noch nicht geklärt, wer hinter dem Anschlag steckt. Obama spricht aber klar von einem Terrornschlag.
3 Tote gab es. Das ist jetzt sicher.

[ Post made via Android ] Bild

Lieber Barbarossa,
das es ein Terroranschlag war, war mir von Anfang an klar. :roll:


Dass die Explosion von Bomben doch immer Terror ist, sollte eigentlich klar sein. Von allein explodieren sie nicht in einer Großveranstaltung. Gibt es Bombenexplosionen in einer Menschenmenge, die kein Terror sind? Doch wohl nicht. Warum diese feinsinnige Unterscheidung zwischen Anschlag und Terroranschlag? Was wird damit bezweckt? Möglichweise will man damit andeuten, dass die Attentäter nicht den Marathonlauf attackieren wollten, sondern dass dies nur ein Vorwand war, um Amerika und die amerikanische Regierung zu treffen. Dies ist vielleicht gemeint. Wäre ein solcher Anschlag dann aber schlimmer, als wenn es anders wäre? Oder ist dies ein verdeckter Hinweis auf die „üblichen Verdächtigen“? Vielleicht erfährt man demnächst mehr.

Lieber Karlheinz,
es stimmt was Du geschrieben hast. :wink: Die einzige Frage für mich ist, waren es Rechte oder Islamisten :?:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Vergobret
Mitglied
Beiträge: 424
Registriert: 08.05.2012, 23:27

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.04.2013, 15:07

Naja, solange in Amerikaner durch Amokläufe mehr Schaden von den eigenen Leuten und der Waffenlobby droht, ist übertriebene Sorge um Leib und Leben vor dem Terror meines Erachtens verschwendete Ruhe.
Unabhängig davon, dass die Tat natürlich zu verurteilen ist und den Opfern Beileid gebürt.

Übirgens hat sich noch niemand bekannt, untypisch für islamistische Terroristen. Sollten es wieder die Ultrarechten gewesen sein, wie zuletzt in Norwegen und Deutschland? :|
„In all den Jahren habe ich so viele junge Männer gesehen,
die der Meinung waren, auf andere junge Männer zuzulaufen.
Aber das stimmt nicht.
Sie liefen alle zu mir.“
so sprach der Tod

Aus „Die Bücherdiebin“
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.04.2013, 15:23

Normalerweise suchen sich islamistische Terroristen symbolträchtige Anschlagsziele aus. Trifft das auf den Boston-Marathon zu? Kann ich mir kaum vorstellen. Erscheint mir alles sehr nebulös im Moment. Obama traue ich allerdings zu, dass er nie im Leben Islamisten fahrlässig als Täter ausruft, schließlich will er nicht wiedergewählt werden und hat mit Nordkorea sowieso schon genug Ärger an der Backe. Er braucht kein äußeres Feindbild, um von irgendwas abzulenken.
Bin mal gespannt, was da rauskommt, ich tippe mal auf einen durchgeknallten Einzeltäter.

Bombenattentate dürften übrigens nicht gerade den Waffengegnern nutzen, gerade in unsicherer Umwelt wollen sich sicher viele Amerikaner selbst um ihre Sicherheit kümmern.

Beste Grüße
Joerg
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.04.2013, 15:28

Vergobret hat geschrieben:
Naja, solange in Amerikaner durch Amokläufe mehr Schaden von den eigenen Leuten und der Waffenlobby droht, ist übertriebene Sorge um Leib und Leben vor dem Terror meines Erachtens verschwendete Ruhe.
Unabhängig davon, dass die Tat natürlich zu verurteilen ist und den Opfern Beileid gebürt.

Übirgens hat sich noch niemand bekannt, untypisch für islamistische Terroristen. Sollten es wieder die Ultrarechten gewesen sein, wie zuletzt in Norwegen und Deutschland? :|

Lieber Vergobret,
das wird sich uswiesen. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.04.2013, 15:31

Triton hat geschrieben:
Normalerweise suchen sich islamistische Terroristen symbolträchtige Anschlagsziele aus. Trifft das auf den Boston-Marathon zu? Kann ich mir kaum vorstellen. Erscheint mir alles sehr nebulös im Moment. Obama traue ich allerdings zu, dass er nie im Leben Islamisten fahrlässig als Täter ausruft, schließlich will er nicht wiedergewählt werden und hat mit Nordkorea sowieso schon genug Ärger an der Backe. Er braucht kein äußeres Feindbild, um von irgendwas abzulenken.
Bin mal gespannt, was da rauskommt, ich tippe mal auf einen durchgeknallten Einzeltäter.

Bombenattentate dürften übrigens nicht gerade den Waffengegnern nutzen, gerade in unsicherer Umwelt wollen sich sicher viele Amerikaner selbst um ihre Sicherheit kümmern.

Beste Grüße
Joerg

Lieber Joerg,
die können sich aber nicht mit Gewehren vor Bomben schützen. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Renegat
Mitglied
Beiträge: 2045
Registriert: 29.04.2012, 19:42

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.04.2013, 20:24

Triton hat geschrieben:
Normalerweise suchen sich islamistische Terroristen symbolträchtige Anschlagsziele aus. Trifft das auf den Boston-Marathon zu? Kann ich mir kaum vorstellen. Erscheint mir alles sehr nebulös im Moment. Obama traue ich allerdings zu, dass er nie im Leben Islamisten fahrlässig als Täter ausruft, schließlich will er nicht wiedergewählt werden und hat mit Nordkorea sowieso schon genug Ärger an der Backe. Er braucht kein äußeres Feindbild, um von irgendwas abzulenken.
Bin mal gespannt, was da rauskommt, ich tippe mal auf einen durchgeknallten Einzeltäter.

Sehe ich ähnlich, auch die Machart der Bombe ist untypisch.

Triton hat geschrieben:
Bombenattentate dürften übrigens nicht gerade den Waffengegnern nutzen, gerade in unsicherer Umwelt wollen sich sicher viele Amerikaner selbst um ihre Sicherheit kümmern.

Guter Tipp :?: :?: vielleicht ein der Waffenindustrie Nahestehender :?: :shh:
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14128
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

17.04.2013, 21:59

Mittwoch, 17. April 2013
FBI wertet Videoaufnahmen vom Bostoner Anschlag aus
Polizei dementiert Festnahme eines Verdächtigen

Es soll Fortschritte bei den Ermittlungen zum Anschlag auf den Boston Marathon geben. Doch die Festnahme eines Verdächtigen wird von der Polizei dementiert. Zuvor hatten US-Medien die Verhaftung einer Person gemeldet. Diese sei durch Videoaufnahmen identifiziert worden. Die Bostoner trauern derweil um die Opfer des Attentats. Am Donnerstag will auch Präsident Obama in die Stadt reisen...
hier: weiterlesen

Und einen weiteren Anschlagsversuch gab es:

17.04.2013
Rizin-Anschlag
Tödliches Gift in Brief an US-Senator gefunden

Unbekannte haben eine mit Rizin präparierte Postsendung an den amerikanischen Senat geschickt. Der Brief wurde in der Poststelle abgefangen...
hier: weiterlesen
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

18.04.2013, 09:36

Renegat hat geschrieben:
Triton hat geschrieben:
Bombenattentate dürften übrigens nicht gerade den Waffengegnern nutzen, gerade in unsicherer Umwelt wollen sich sicher viele Amerikaner selbst um ihre Sicherheit kümmern.

Guter Tipp :?: :?: vielleicht ein der Waffenindustrie Nahestehender :?: :shh:

Lieber Renegat,
wie kann man sich mir einem Gewehr gegen einen Bombenanschlag schützen :?:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14128
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

18.04.2013, 19:57

Wahrscheinlich kein Anschlag, aber irgendwie sind die USA gerade vom Unglück verfolgt:

Donnerstag, 18. April 2013
Tote und Verletzte in Texas
Explosion zerstört Gemeinde

In einer kleinen Gemeinde in Texas explodiert eine Fabrik für Düngemittel. Bis zu 15 Menschen sterben und etwa 180 werden verletzt. Die Unglücksursache ist noch völlig unklar. US-Präsident Barack Obama verspricht, die Menschen in der Gemeinde zu unterstützen...
hier: weiterlesen

Beim Giftanschlag gab es jedoch bereits eine Festnahme:

Donnerstag, 18. April 2013
Gift-Brief an Obama
Mann aus Mississippi tatverdächtig

Der geplante Giftanschlag auf den US-Präsidenten kann wohl schnell aufgeklärt werden. Das FBI nimmt im Bundesstaat Mississippi einen Mann fest, der einen vergifteten Brief an Obama und einen an den republikanischen Senator Wicker geschickt haben soll. Ein weiterer verdächtiger Brief wurde in einem Gebäude der Marine entdeckt...
hier: weiterlesen
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Renegat
Mitglied
Beiträge: 2045
Registriert: 29.04.2012, 19:42

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

18.04.2013, 19:59

dieter hat geschrieben:
Renegat hat geschrieben:
Triton hat geschrieben:
Bombenattentate dürften übrigens nicht gerade den Waffengegnern nutzen, gerade in unsicherer Umwelt wollen sich sicher viele Amerikaner selbst um ihre Sicherheit kümmern.

Guter Tipp :?: :?: vielleicht ein der Waffenindustrie Nahestehender :?: :shh:

Lieber Renegat,
wie kann man sich mir einem Gewehr gegen einen Bombenanschlag schützen :?:

Lieber Dieter, hast du die Smileys nicht gesehen? Ganz so unernst war mein Einwurf jedoch nicht gemeint, gefühlte Unsicherheit nutzt eher der Waffenindustrie und schließlich ist die Verschärfung der Waffengesetze in USA im Gespräch.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14128
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

19.04.2013, 19:13

Die Ereignisse in Boston überschlagen sich heute wieder:

Freitag, 19. April 2013
Einer tot, der andere auf der Flucht
Mutmaßliche Boston-Bomber sind Brüder

Die beiden wahrscheinlichen Attentäter von Boston sind Brüder. Einer von ihnen ist tot, ebenso ein Polizist. Den zweiten Verdächtigen sucht die Polizei in der Umgebung der Kleinstadt Watertown. Hier sollen Sprengsätze auf der Straße liegen, die Stadt ist vollständig abgeriegelt. Selbst der Luftraum über der Region ist gesperrt. Die Herkunft der Täter legt einen islamistischen Hintergrund nahe...
hier: weiterlesen

Freitag, 19. April 2013
Mutmaßlicher Boston-Attentäter auf der Flucht
Onkel fordert: "Stell dich"

In einer emotionalen Ansprache wendet sich ein Onkel der Terrorverdächtigen von Boston an seinen noch flüchtigen Neffen: "Wenn du am Leben bist, stelle dich", fordert er. Er spricht auch über seine eigene Einstellung zu den USA und bittet die Opfer des Anschlags um Vergebung. In Dagestan meldet sich derweil auch der Vater der mutmaßlichen Täter zu Wort...
hier: weiterlesen

Aus dem Kaukasus also...
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14128
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

20.04.2013, 09:13

Der zweite Täter des Terroranschlags ist nun gefasst worden:

Samstag, 20. April 2013
Ende der Großfahndung in Boston
Polizei fasst zweiten Verdächtigen lebend

Aufatmen in den USA: Sicherheitskräfte nehmen den zweiten mutmaßlichen Attentäter des Boston-Marathons in Gewahrsam. "Die Jagd ist vorbei", teilt die Bostoner Polizei per Twitter mit. Schwer bewaffnete Polizisten stellen den dringend tatverdächtigen jungen Mann in einem Boot...
hier: weiterlesen
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3557
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Amerika: Erneuter Terroranschlag

20.04.2013, 14:11

Die Videoüberwachung funktioniert also doch!

[ Post made via Android ] Bild
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father