Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13741
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Schweden verschärft Sexualstrafrecht

20.12.2017, 09:52

Schweden verschärft sein Sexualstrafrecht und treibt es dabei offenbar auf die Spitze.
Die schwedische Regierung hat ein Gesetz ausgearbeitet, nach dem sich die Partner jeweils das ausdrückliche Einverständnis zum Beischlaf einholen müssen. Dabei wird das bspw. in Deutschland gerade eingeführte Prinzip ,,Nein heißt Nein'' zum Prinzip ,,nur Ja heißt Ja'' umgekehrt. Alles andere soll nach dem Gesetz als ,,Våldtäkt'' gelten und strafbar sein. Die Zustimmung des Parlaments wird als sehr wahrscheinlich angesehen - danach wäre das Gesetz gültig.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/panorama/sex ... 797911!amp

Ganz ehrlich: Solch ein Gesetz wäre für mich ein Grund, auszuwandern.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
snoerch
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 10.05.2017, 10:52
Wohnort: Burgdorf / Nds

Re: Schweden verschärft Sexualstrafrecht

20.12.2017, 11:01

Barbarossa hat geschrieben:
Ganz ehrlich: Solch ein Gesetz wäre für mich ein Grund, auszuwandern.

Nach Schweden oder wie ?  :D
Im Ernst: Warum würdest Du deswegen auswandern wollen? 
Dieser Beitrag spiegelt nur die Meinung des Verfassers wieder und erhebt keinen Anspruch auf Wahrhaftigkeit.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13741
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Schweden verschärft Sexualstrafrecht

20.12.2017, 16:36

Kann ich dir erklären: Bei solch einem Prozedere, wo ich mir vorher vielleicht noch eine schriftliche Genehmigung vor dem Schlafen gehen einholen müsste, würde mir alles vergehen. Da würde ich es eher bleiben lassen. Darum.
Das geht echt zu weit. Nö.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1644
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Schweden verschärft Sexualstrafrecht

20.12.2017, 17:02

Bei der rot-grünen schwedischen Regierung wird es bestimmt nicht lange dauern und es muß ein 10seitiger Fragenkatalog ausgefüllt werden. :crazy: Davon muß es 3 Kopien geben, wobei eine an die Behörde geht. Beim Gruppensex ist dann ein Aktenordner zu empfehlen. :wink:
Da sieht man wieder, was es für merkwürdige Blüten es treibt, wenn solche Weltverbesserer Gesetze machen. Schweden gilt als einer der Länder mit der höchsten Vergewaltigungsrate. Seit Palme in den `70iger Jahren Schweden als weltoffenen multikulturellen Staat etablierte, ist die Vergewaltigungsquote um über 1000% gestiegen. :shock: Gerüchten zu folge, sollen sich schon einige Schwedinnen die Haare dunkel gefärbt haben......aber ob man das glauben darf ?
Mit der neuen Erfassung wird dann diese Rate nochmals ansteigen, wobei dann wohl vermehrt auch schwedische Ehemänner dazugehören werden. Einmal der Ehefrau an den Popo gepackt und schon ist es eine sexuelle Belästigung. :wink:Sollte sich daraus mehr entwickeln, dann steht man schon mit einem Bein im Knast, wenn nicht die entscheidende Frage kommt.... :mrgreen:

Die spinnen die Schweden.....  :crazy:
 
Benutzeravatar
snoerch
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 10.05.2017, 10:52
Wohnort: Burgdorf / Nds

Re: Schweden verschärft Sexualstrafrecht

21.12.2017, 08:45

Also ich weiss nicht, ob das solche Blüten treiben wird wie ihr Beide beschreibt.
Grundsätzlich finde ich es erst einmal richtig, dass beide Partner mit dem Beischlaf einverstanden sein müssen, und selbstverständlich muss da kein Formular ausgefüllt werden  :lol:
Das wäre auch ein ziemlicher Abturn. Ob dieses Gesetz wirklich dazu beiträgt, dass es weniger sexuelle Übergriffe gibt, darf allerdings bezweifelt werden. 
Es sind schon seltsame Zeiten:
Auf der einen Seite z.B. darf ein amerikanischer Präsident im Wahlkampf offen sexistisch sein und mit Belästigung prahlen, auf der anderen Seite outen sich
immer mehr Opfer von sexuellen Übergriffen im Rahmen der #metoo - Kampagne.
Nur das gesunde Mittelmass scheint, und nicht nur bei dieser Thematik, immer mehr verloren zu gehen. 
Dieser Beitrag spiegelt nur die Meinung des Verfassers wieder und erhebt keinen Anspruch auf Wahrhaftigkeit.