Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14142
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

14.07.2019, 19:03

Etwas gegen die globale Klimaerwärmung tun zu wollen, ist erst einmal positiv zu sehen. Aber was in Deutschland nun getan werden soll, ist nichts anderes als wieder einmal reine Abkassiererei bei der Bevölkerung.
Stichwort PKW: Wenn die CO2-Steuer das Benzin teurer machen wird, dann wird es voraussichtlich noch immer keine praktikable Alternative zum Benzin geben. Denn das Stromtankstellennetz ist nach wie vor nicht ausreichend ausgebaut.
Stichwort Heizung: Wenn das Heizen teurer wird, dann schöpft der Staat genau die finanziellen Mittel ab, die Hausbesitzer hätten einsetzen können, um für eine modernere Heizungsanlage zu sparen. Um dafür zu sparen, dauert es oft mehrere Jahre. Ist aber kein Geld mehr übrig, werden alte Heizungsanlagen um so länger gehalten. Das ist die logische Folge.

Mein Fazit: Anstatt der Staat klimafreundlichere Technologien offensiv durch Investitionen fördert, will er einfach nur mal wieder tief in die Taschen der Bürger greifen. Das ist hier ja so üblich. Wenn das so kommt, dann denke ich, dass die Gelbwestenbewegung auch nach Deutschland schwappen wird.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

14.07.2019, 19:31

Von den Gelbwesten distanziere ich mich . Klimafreundlichkeit ist hier nicht gewollt , als Beispiel führe ich hier wieder das Totmachen des Kühlschrankwerkes in Scharfenstein an , welches einen FCKW-freien Kühlschrank entwickelte .
Mit dieser Steuer würde alles teurer werden , vom Taxi bis zum Lebensmittel , denn alles muß transportiert werden .
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

14.07.2019, 19:33

Auftrieb würde die organisierte Schulschwänzerei am Freitag bekommen , welche strafrechtlich endlich verfolgt werden muß , die Anführer bestraft !
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14142
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

14.07.2019, 20:44

Das Demontrieren an sich kann man nicht verbieten, denn das ist ein Grundrecht in Deutschland. Und natürlich erreichen die Schüler durch das Fernbleiben vom Unterricht genau das, was sie erreichen wollen:
besondere Aufmerksamkeit.

Mich stört ja nicht, dass etwas getan werden soll gegen die Klimaerwärmung. Mich stört einzig, welche Konsequenzen mal wieder daraus gezogen werden sollen: nämlich alles einfach nur teurer zu machen, ohne gleichwertige Alternativen bieten zu können bzw. die Bürger bei der Umstellung ausreichend zu unterstützen.

Die sogenannten ,,Wirtschaftsweisen'' haben einen Bezinpreiserhöhung von 37 ct. pro Liter angeregt. Ich frage mich, was daran weise sein soll.
Für mich und meine berufliche Tätigkeit würde das bedeuten, dass das Tanken bei einem Spritpreis von zwischen 1,80 € - 2€ hier in Deutschland unbezahlbar wird. Für Benzin gebe ich jetzt schon jeden Monat etwa 300€ aus und ich kann beruflich auch nach einer Preiserhöhung keinen einzigen Kilometer weniger fahren.
Ganz im Gegenteil: Die Konsequenz wäre, dass ich jede Woche einmal in Polen tanken müsste, wobei die Anfahrt dorthin etwa 90 km wäre. (hin und auch wieder zurück)
So würde dann mein ,,Beitrag zum Klimaschutz'' aussehen.
Na dann ,,gute Fuhre''!
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

14.07.2019, 21:05

Ich stehe hinter deinem Beitrag !
Demonstrieren ja , aber es darf keine Straftat fördern , wie es jetzt ist .
Die Leute haben den Samstag und Sonntag dafür Zeit .
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14142
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

14.07.2019, 22:53

Die Bewegung heißt aber „Fridays for Future“. Das schließt alle anderen Wochentage aus. ;-)
Aber im Ernst. Ich vermute ja, (unter uns gesagt) dass die ganze Bewegung wenigstens teilweise auch deswegen so erfolgreich ist, weil die Schüler einen freien Schultag haben. Auch wenn die Organisatoren das bestreiten, gibt es sicher einige, für die das mit eine Motivation ist, lieber zur Demo zu gehen, statt zur Schule. Aber das ist meine persönliche Meinung.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

16.07.2019, 20:11

Lieber Barbarossa , ich darf dir versichern , dass die meisten Leute deiner Meinung sind .
Die Revolution frißt bekanntlich ihre Kinder .
Der anfängliche Boom ist nicht mehr das , was er mal war .
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14142
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

18.07.2019, 09:36

Auch das Fliegen soll ja verteuert werden, das stand heute wieder in einem Zeitungsartikel.
siehe: https://www.maz-online.de/Nachrichten/W ... rer-werden

Dazu mal ein paar Gedanken.
Kurzstrecken werden ja hauptsächlich geflogen, um dann im Anschluss eine Langstrecke zu fliegen.
Wenn es eine gleichwertige und ökologische Alternative gäbe, bei der ich nicht einen ganzen Tag unterwegs bin, würde ich auch das machen. Es könnte z. B. längst Transrapidverbindungen geben, die die Flughäfen in Deutschland verbindet. Aber wir exportieren diese moderne Technologie ja nur z. B. nach China und bleiben selbst bei der Technik von vor 30 Jahren stehen.
Sowas ärgert mich enorm.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

18.07.2019, 19:17

Das hast du gut auf den Punkt gebracht .
Als ich kürzlich in China war , fuhr ich mit dem Transrapid zum Flughafen . China hat aber zuwenig Energie und darum darf der Zug nur noch etwa 300 Km/h fahren . Die Werbung und der U-Bahnbetrieb in Shanghai sind ab 23 Uhr außer Betrieb .
Ich erinnere mich auch noch an die" Rollende Landstraße " von Dresden nach Prag , Züge transportierten die LKW über das Erzgebirge . Der Wessi erfindet nun alles wieder neu , wie schon die Poliklinik oder Warentransport per Straßenbahn . Wird zur Zeit in Dresden gemacht . Chemnitz hatte das alles schon im 1. Weltkrieg .
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1843
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

22.07.2019, 02:12

Übrigens auf das Mineralöl wird schon seit 1999 eine Ökosteuer gezahlt. Was kommt dann noch ? Eine Greta-Steuer oder Klimawandelsteuer ?  
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14142
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

22.07.2019, 20:13

So ist es. Hauptsache erst einmal alles wieder teurer machen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1843
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

22.07.2019, 22:20

Der ganze Spaß wird nach hinten losgehen, wenn es in den nächsten Jahren zu einer Rezession kommt. :wink: Solange der Staat in der wirtschaftlichen Aufschwungphase war, haben die Deutschen gut verdient und sahen ihren Lebensstandard nicht gefährdet. Aber eine Abschwungphase wird dann bei wieder steigenden Arbeitslosenzahlen diese Steuerphantasien schnell zur Ernüchterung führen. Dann werden nicht mehr alle nach neuen Steuern brüllen !  :mrgreen: Aber die Grünen halten heute schon "Blut, Schweiß & Tränen"-Reden.....und freuen sich schon darauf, daß der deutsche Lebensstandard zurückgehen wird.  :roll:
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

22.07.2019, 22:28

Nichts dagegen , aber Schröder hat 1999 auch nach neuen Steuern geschrien , da gab es mal keinen Aufschwung .
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1843
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

22.07.2019, 22:54

Feldwebel57 hat geschrieben:
Nichts dagegen , aber Schröder hat 1999 auch nach neuen Steuern geschrien , da gab es mal keinen Aufschwung .

Schröder ist ein Sozi und die haben immer das Bedürfnis nach mehr Steuern, genauso wie bei Gesetzen und Richtlinien. :mrgreen: Seine Quittung hat er dafür auch bekommen. seine große Fresse, daß er die Arbeitslosenzahlen halbieren wird, das ging gründlich daneben !  :wink:
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 824
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Bundesregierung plant CO2-Steuer in Deutschland

22.07.2019, 23:06

Danke für diese Information  , lieber Cherusker !