Forum für Geschichte und Politik


Die Suche ergab 510 Treffer

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 34
von Agrippa
12.02.2018, 18:09
Forum: Die Germanen
Thema: Varus Schlacht
Antworten: 479
Zugriffe: 61425

Re: Varus Schlacht

Hallo Hansgoerg, Schleuderer waren in dieser Zeit übliche Hilfstruppen. Aus dem Alpenfeldzug ab 16 v.Chr. sind auf dem Serpentinerpass gefundene römische Schleuderbleie bekannt. Deine Feststellung, dass die bei Kalkriese gefundene Reitermaske nicht zu der Überlieferung des Cassius Dio zur Varusschla...
von Agrippa
13.12.2017, 09:33
Forum: Asien und Australien
Thema: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?
Antworten: 158
Zugriffe: 41813

Re: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?

Jerusalem ist selbstverständlich die Hauptstadt Israels. Darüber muss man nicht diskutieren. Tel Aviv war nur ein Provisorum, wie damals Bonn der vorübergehende Regierungssitz der Bundesrepublik war. Die Hauptstadt Deutschlands wurde, nachdem die Voraussetzungen wieder geschaffen waren, selbstverstä...
von Agrippa
11.12.2017, 11:34
Forum: Asien und Australien
Thema: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?
Antworten: 158
Zugriffe: 41813

Re: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?

In zahlreichen deutschen Städten haben hauptsächlich Palästinenser und Türken lautstark gegen Israel protestiert. Zum Beispiel wurden in Berlin vor dem Brandenburger Tor, unweit des Holocaust-Mahnmals, israelische Flaggen verbrannt und "Tod Israel" u.ä. gerufen. Die Polizei schaute zu........
von Agrippa
07.12.2017, 19:12
Forum: Asien und Australien
Thema: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?
Antworten: 158
Zugriffe: 41813

Re: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?

Trump verfolgt in diesem Fall klar die Linie seiner Partei. Jetzt wird ein Regierungschef sogar dafür gescholten, dass er die Linie seiner Partei verfolgt. Soetwas Unerhörtes kennen wir in Deutschland nicht mehr. Leider. Wenn die Bundeskanzlerin einigermaßen die konservativen Werte ihrer Partei ver...
von Agrippa
06.12.2017, 22:24
Forum: Asien und Australien
Thema: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?
Antworten: 158
Zugriffe: 41813

Re: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?

Spaß beiseite. Es handelt sich nur um einen symbolischen Akt, der für die Juden jedoch eine große, historische Bedeutung hat. Der Status für den Tempelberg bleibt unverändert. Der Kuschelkurs mit den Palästinensern, der vom Westen jahrzehntelang verfolgt wurde, hat wenig Wirkung gezeigt. Jetzt kommt...
von Agrippa
06.12.2017, 22:17
Forum: Asien und Australien
Thema: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?
Antworten: 158
Zugriffe: 41813

Re: Fortschritte auf dem Weg zum Palästinenser-Staat?

Das darf doch alles nicht wahr sein: UA-Präsident Trump hat heute offiziell Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt und hat das Außernministerium angewiesen, mit den Vorbereitungen des Botschftsumzugs zu beginnen. Während Nethanjahu die Entscheidung als ,,historisch'' begrüßte, ist die arabische...
von Agrippa
06.12.2017, 22:01
Forum: Die Germanen
Thema: Kelten und Germanen
Antworten: 295
Zugriffe: 67317

Re: Kelten und Germanen

Auf dem Gebiet des heutigen Limburg hat es tatsächlich einige wenige Funde gegeben, die auf eine keltische Siedlung seit dem frühen 5.Jh. v.Chr. schließen lassen. Allerdings wäre es nicht richtig, eine Siedlungskontinuität bis in die Römische Kaiserzeit oder darüber hinaus anzunehmen. Als die Chatte...
von Agrippa
03.12.2017, 01:47
Forum: Die Germanen
Thema: Kelten und Germanen
Antworten: 295
Zugriffe: 67317

Re: Kelten und Germanen

Nach dem derzeitigen Stand der Forschung weist alles darauf hin, dass die Kelten im 4. Jh.v. Chr., d.h. in einer Phase ihrer europaweiten Expansion, auch die norddeutschen Mittelgebirge erreicht und besiedelt haben (Glüsing 1980, Peschel 1992). Durch den Konflikt mit den nach Norden angrenzenden Ger...
von Agrippa
02.12.2017, 01:24
Forum: Die Germanen
Thema: Kelten und Germanen
Antworten: 295
Zugriffe: 67317

Re: Kelten und Germanen

Sowohl Glüsing (1982) als auch Sicherl (2008) und Pollmann (2008) stellen im Kunsthandwerk einen deutlich zunehmenden keltischen Einfluss im Verlauf des 4.Jhs. v.Chr. auf das Gebiet Westfalens und Niedersachsens von Hessen und Süddeutschland kommend fest. Dieses kann aufgrund der Dichte der Funde ni...
von Agrippa
02.12.2017, 01:05
Forum: Die Germanen
Thema: Kelten und Germanen
Antworten: 295
Zugriffe: 67317

Re: Kelten und Germanen

Materielle Hinterlassenschaften sagen nichts darüber aus, welche Sprache gesprochen wurde. Es gibt keine Hinweise darauf, das im Norden keltisch gesprochen wurde z.B. über ein Substrat o. Landschafts-, Städte- o. Gewässernamen. Dieses ist nicht weiter verwunderlich, da die einst keltischen Gebiete ...
von Agrippa
26.09.2017, 12:46
Forum: Die Germanen
Thema: Varus Schlacht
Antworten: 479
Zugriffe: 61425

Re: Varus Schlacht

In Kalkriese ist man nun davon überzeugt, das letzte Lager des Varus entdeckt zu haben, in dem sich seine zusammen geschmolzenen Truppen verschanzt hatten. Dagegen spricht jedoch, dass dort, direkt am Wall am Oberesch, zahlreiche Funde zutage traten, die eindeutig einem römischen Tross zugeordnet we...
von Agrippa
26.09.2017, 10:32
Forum: Die Germanen
Thema: Varus Schlacht
Antworten: 479
Zugriffe: 61425

Re: Varus Schlacht

Vielmehr kann man nur feststellen, daß dort ein Kampf zwischen Germanen und Römern stattgefunden hat. Mehr nicht ! Nicht einmal das !! Nach derzeitigem Stand der Forschung  kann man in Kalkriese nur noch von einem römischen Marschlager sprechen. Wo sind denn die Kampfspuren? Wo sind die römischen P...
von Agrippa
25.09.2017, 10:39
Forum: Die Germanen
Thema: Varus Schlacht
Antworten: 479
Zugriffe: 61425

Re: Varus Schlacht

Es ist unglaublich. Seit beinahe 30 (!) Jahren wird von den Kalkriese-Forschern, namentlich Susanne Wilbers-Rost, Achim Rost, Rainer Wiegels, Günther Moosbauer u.a., behauptet, bei Kalkriese hätten die Germanen unter Arminius einen Wall erbaut und die Legionen des Varus vernichtet. Trotz vehementer ...
von Agrippa
04.09.2017, 22:13
Forum: Asien und Australien
Thema: Zur Lage in Korea
Antworten: 97
Zugriffe: 21948

Re: Zur Lage in Korea

Nordkorea hat ca 15 Mio Einwohner und ein im Vergleich mit den USA sehr geringes Bruttoinlandsprodukt. Es wäre ohne äußere Hilfe nicht in der Lage Atomsprengköpfe zu entwickeln, geschweige denn funktionierende Raketentechnik für Mittel oder Interkontinentalraketen mit einer ausgefeilten, präzisen S...
von Agrippa
04.09.2017, 22:06
Forum: Kultur
Thema: Münze
Antworten: 0
Zugriffe: 2345

Re: Münze

Laaaaaaangweilig.....Gähn.......
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 34