Forum für Geschichte und Politik


Die Suche ergab 1977 Treffer

von Peppone
21.05.2015, 16:21
Forum: Asien und Australien
Thema: Gescheiterte Einigung des Jemen?
Antworten: 40
Zugriffe: 12790

Re: Gescheiterte Einigung des Jemen?

Seit wann müssen Kriegsgegner verurteilt werden, bevor man sie töten darf? Ide USA sehen doch in den IS-Terroristen und in den Al Quaida-Leuten weniger Verbrecher als vielmehr Kriegsgegner! Aus ihrer Sicht handeln die USA völlig korrekt. Und wie wir das sehen, das spielt doch für das Pentagon keine ...
von Peppone
21.05.2015, 16:15
Forum: Vor- und Frühgeschichte
Thema: Entwickelte sich der Neandertaler zum modernen Menschen?
Antworten: 117
Zugriffe: 24489

Re: Entwickelte sich der Neandertaler zum modernen Menschen?

Ich denke, man stellt sich den Neandertaler auch besser als prähistorischen Schwarzenegger vor als als Quasimodo. Man stelle sich vor: Das "Grischperl" Homo sapiens trifft auf den zwar kleineren, aber ungleich kräftigeren Neandertaler. Die Sapiens, die sich von Kleinzeugs, Pflanzen, Frücht...
von Peppone
23.04.2015, 18:52
Forum: Asien und Arabien
Thema: Kleinasien vor den Türken
Antworten: 61
Zugriffe: 14586

Re: Kleinasien vor den Türken

Weils es im 11.Jh. keinen Völkermord gegeben hat! Die Seldschuken hatten nicht das Zahl, eine bestimmte Bevölkerung auszurotten, sondern ein Gebiet zu erobern und zu beherrschen. Ohne Bevölkerung, nur mit Kriegern geht das nicht...siehe Dietrichs Mail...
von Peppone
23.04.2015, 16:38
Forum: Asien und Arabien
Thema: Kleinasien vor den Türken
Antworten: 61
Zugriffe: 14586

Re: Kleinasien vor den Türken

Die Türkei fährt da eine seltsame Doppelstrategie: Neben den Verurteilungen Richtung Europa, weil man dort den Völkermord an den Armeniern Völkermord nennt, ging so eine Art Versöhnungsangebot nach Armenien... (http://derstandard.at/2000014580087/Genozid-DebatteTuerkeigeht-ein-Stueck-auf-Armenier-zu...
von Peppone
23.04.2015, 16:31
Forum: Glaube und Kirche
Thema: Bestattung königlicher, ungetaufter Neugeborener
Antworten: 25
Zugriffe: 5697

Re: Bestattung königlicher, ungetaufter Neugeborener

Man müsste also mal eine wirklich wissenschaftliche Quelle finden, in der wirklich alle aufgezählt werden, die in St.Denis begraben sind. Beppe Du hälst also die Chronik von P. Anselme nicht für eine wirklich wissenschaftliche Quelle? Sagen wir mal so: Ich denke schon, dass seine Fakten stimmen wer...
von Peppone
12.04.2015, 10:22
Forum: Glaube und Kirche
Thema: Bestattung königlicher, ungetaufter Neugeborener
Antworten: 25
Zugriffe: 5697

Re: Bestattung königlicher, ungetaufter Neugeborener

Aber du hast doch weiter oben geschrieben:(...) Und da es auch sonst außer der Chronik von P. Anselme keine Quelle bezüglich der Bestattung von Philippe zu geben scheint, frage ich mich, wie zuverlässig diese historische Quelle ist. Ich mich zwar auch, aber ich weiß auch, dass ich nicht unfehlbar b...
von Peppone
10.04.2015, 15:00
Forum: Glaube und Kirche
Thema: Bestattung königlicher, ungetaufter Neugeborener
Antworten: 25
Zugriffe: 5697

Re: Bestattung königlicher, ungetaufter Neugeborener

Klingt aber plausibel. Den Kleinen nach Ingolstadt zu bringen (wo Isabeau daheim war), ging ja nicht. Also wählte man den logischsten Weg, das Baby in der Grablege des Großvaters unterzubringen - Vater Karl VI. lebte ja noch...die Geburt hatte ja ohnehin in Paris stattgefunden, im Stadtpalast Isabea...
von Peppone
10.04.2015, 14:49
Forum: Das antike Griechenland
Thema: Die Etymologie des Vornamens Igor
Antworten: 24
Zugriffe: 4810

Re: Die Etymologie des Vornamens Igor

Dietrich hat geschrieben:
Du findest die Gleichsetzung Igor = Ingvar keineswegs nur bei Wikipedia, sondern u.a. auch bei der Encyclopädia Britannica wo es heißt:

Sind doch alles Scharlatane...
;)

Du wirst Irek nicht überzeugen. du nicht und niemand anderer sonst. Nur Irek kann Irek überzeugen.

Beppe
von Peppone
10.04.2015, 14:47
Forum: Europäische Mitgliedstaaten
Thema: Griechenland nahe am Staatsbankrott
Antworten: 356
Zugriffe: 66698

Re: Griechenland nahe am Staatsbankrott

Griechenland hat mit Deutschland am 18.3.1960 ein abschließendes Abkommen über Wiedergutmachung geschlossen. http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Wiedergutmachungspolitik#Bilaterale_globale_Vertr.C3.A4ge_mit_anderen_Staaten Nein. Griechenland hat mit der BRD einen solchen Vertrag abgeschlossen, ab...
von Peppone
10.04.2015, 10:34
Forum: Europäische Mitgliedstaaten
Thema: Griechenland nahe am Staatsbankrott
Antworten: 356
Zugriffe: 66698

Re: Griechenland nahe am Staatsbankrott

Leider Gottes haben die Griechen für ihre Vorgehensweise ja auch noch relativ gute Argumente: Hat sich Deutschland doch bis zum 2+4-Vertrag immer um Widergutmachungen gedrückt, so gut es ging, und wenn gezahlt wurde, dann immer mit Gegenleistung - Einrichtung diplomatischer Vertretungen, Auswanderun...
von Peppone
08.04.2015, 15:47
Forum: Das antike Griechenland
Thema: Die Etymologie des Vornamens Igor
Antworten: 24
Zugriffe: 4810

Re: Die Etymologie des Vornamens Igor

Was denn sonst? Unter anderem...
von Peppone
08.04.2015, 15:45
Forum: Gesellschaft
Thema: Deutschland-Saga/ Wer wir sind
Antworten: 8
Zugriffe: 1516

Re: Deutschland-Saga/ Wer wir sind

Das eine sind Traditionen, das andere persönliche Erfahrungen im Umgang mit Deutschen (und sei es nur indirekt über die Medien; das trifft allerdings, wie du schon angedeutet hast, auch auf die traditionelle Wahrnehmung der Deutschen als "militaristische Preußen" zu...). Wir haben ja auch ...
von Peppone
07.04.2015, 14:53
Forum: Asien und Australien
Thema: Gescheiterte Einigung des Jemen?
Antworten: 40
Zugriffe: 12790

Re: Gescheiterte Einigung des Jemen?

Die Huthi kämpfen darum, ihre alte Elitenrolle im Jemen wieder zu kriegen! Die Zaiditen-Imame, die Jemen vor 1962 regiert hatten, haben auch die heutige Huthi-Bewegung ins Leben gerufen. 1962 unterstützte Nasser einen Putsch durch (sunnitische) Offiziere - ein Schelm, wer da nicht an den Sturz des ä...
von Peppone
02.04.2015, 10:58
Forum: Zeitalter der Nationalstaaten
Thema: Deutschland-Saga/ Was uns eint
Antworten: 46
Zugriffe: 7506

Re: Deutschland-Saga/ Was uns eint

Auch. Aber in der Nachkriegszeit kam es auch innerhalb der "Ex-Reichsdeutschen" zu gewaltigen Bevölkerungsverschiebungen: Aus der SBZ und der frühen DDR kamen viele in den Westen, Aus dem damals noch ärmeren Süden kamen viele ins Ruhrgebiet, später kamen viele aus der nördlichen BRD in den...
von Peppone
02.04.2015, 10:17
Forum: Zeitalter der Nationalstaaten
Thema: Deutschland-Saga/ Was uns eint
Antworten: 46
Zugriffe: 7506

Re: Deutschland-Saga/ Was uns eint

Das mag VIELLEICHT auf die Fürsten zugetroffen haben, aber die Bevölkerung identifizierte sich noch lange primär mit dem eigenen "Stamm" und dann erst mit "Deutschland". Vielleicht hat Hitler da mit seinem "Deutsch-Wahn" sogar Vorschub geleistet, dass das im 20.Jh. lang...