Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Feldwebel57
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 888
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Alliierte Landung - D-Day am 06.06.1944

05.06.2020, 19:03

In der Nacht vom 05.06. zum 06.06.1944 begann die alliierte Landung in der Normandie .
Bereits vorher landeten die Alliierten auf Sizilien und auf dem italienischem Festland .
Man sollte diesen Tag nicht vergessen .
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14215
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Alliierte Landung

05.06.2020, 21:41

Ja, das stimmt. Für die Soldaten auf beiden Seiten muss es die Hölle auf Erden gewesen sein.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3598
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Alliierte Landung - D-Day am 06.06.1944

06.06.2020, 12:14

Ja, das war ein Sieg, der mit einem hohen Blutzoll erkämpft werden musste.

Es gibt zwei sehenswerte Filme, die sich dem Thema widmen:
  • Der längste Tag &
  • Der Soldat James Ryan.
Man kann nur erahnen, welche Todesängste die Soldaten litten.

Wir haben hier schon einmal ausführlich über den D-Day diskutiert: https://geschichte-wissen.de/foren/viewtopic.php?t=4209
Hier kann man eine Bildergalerie zum D-Day ansehen: https://geschichte-wissen.de/blog/bildergalerie-d-day-normandie/
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1844
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Alliierte Landung - D-Day am 06.06.1944

06.06.2020, 18:41

Wer je dort gewesen ist, insbesondere 1984, mitten unter Veteranen, der vergisst noch weniger.
Auf YouTube sind einige Originalaufnahmen zu
finden. Bei den Dokus ziehe ich die Originalversionen vor, und Britische Produktionen amerikanischen.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Feldwebel57
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 888
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Alliierte Landung - D-Day am 06.06.1944

06.06.2020, 18:58

Am Omaha - Strand sind wahrscheinlich die meisten Amerikaner durch einen einzigen deutschen Soldaten gefallen . 
Gerade das kommt im James Ryan zur Geltung .
Dieser Soldat hatte die bessere Stellung , schoß mit einem MG 42 ( Hitlersäge ) und nach dem Aufbrauch der Munition mit verschiedenen Waffen , selbst seiner Pistole . Er selbst gab an , etwas 3000 Soldaten getötet zu haben .
Kurz vor seinem Tod gab er ein Interview an dem Ort des Geschehens . 
Zu sehen war das auf You Tube .
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1844
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Alliierte Landung - D-Day am 06.06.1944

06.06.2020, 20:24

Mich wundert nicht, dass die Amerikaner vor allem keine Gefangenen gemacht haben.
Omaha Beach ist beklemmend.
Die gesamte Küste, überhaupt Nordfrankreich, ein Gräberfeld am am anderen, aus 2 Kriegen und wofür? Warum?
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Feldwebel57
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 888
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Alliierte Landung - D-Day am 06.06.1944

07.06.2020, 10:05

Danke für deine Worte !
Auch ich stelle mir immer wieder diese Frage .
Ich selbst war auch dort und war verwundert , daß am Strand ein großes Kinderkarrussell aufgebaut war , direkt neben den Gedenktafeln .
Wir können die Geschichte nicht ändern , aber jeder von uns kann ein klein wenig dafür beitragen , daß sich solche Verbrechen wie der 2. WK es war , nicht wiederholen .
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3598
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Alliierte Landung - D-Day am 06.06.1944

07.06.2020, 13:56

Feldwebel57 hat geschrieben:
Am Omaha - Strand sind wahrscheinlich die meisten Amerikaner durch einen einzigen deutschen Soldaten gefallen . 
Gerade das kommt im James Ryan zur Geltung .
Dieser Soldat hatte die bessere Stellung , schoß mit einem MG 42 ( Hitlersäge ) und nach dem Aufbrauch der Munition mit verschiedenen Waffen , selbst seiner Pistole . Er selbst gab an , etwas 3000 Soldaten getötet zu haben .
Kurz vor seinem Tod gab er ein Interview an dem Ort des Geschehens . 
Zu sehen war das auf You Tube .


Du meinst: https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Severloh

Die Todeszahlen dürften geringer gewesen sein.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Feldwebel57
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 888
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Alliierte Landung - D-Day am 06.06.1944

07.06.2020, 14:07

Dabei habe ich schon nach unten reduziert .
Er gab an , mit dem MG 42 " Hitlersäge " ( produziert in Döbeln , Sachsen ) 3500 Soldaten erschossen zu haben , dann noch viele mehr mit Mpi und Pistole . Der letzte soll ein baumlanger Soldat gewesen sein , der schon so nahe war , daß er ihm überrascht in die Augen sehen konnte .
Der ehemalige Schütze heulte bei dieser Erzählung . Er hat das alles erst kürzlich vor seinem Tod preisgegeben .
Dieses MG soll eine für damals sehr hohe Feuergeschwindigkeit gehabt haben und abgewandelt noch bei der Bundeswehr im Einsatz sein .
Das kann ich aber nicht belegen .