Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13188
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

15.10.2017, 21:49

Österreich wählt heute eine neue Nationalversammlung. Umfragen haben die ÖVP als mit Abstand stärkste Partei vorausgesagt, SPÖ unter Bundeskanzler Kern und FPÖ ringen um Platz 2.

Es gibt jetzt auch schon ein vorläufiges Endergebnis, aber ohne Briefwähler (Wahlkarten):

ÖVP: .......... 31,4% (+7,4%)
FPÖ: .......... 27,4% (+6,8%)
SPÖ: .......... 26,7% (-0,1%)
NEOS: ........  5,0% (  0,0%)
Liste Pilz: ....  4,1% (+4,1%)
------------------------------------------- (4,0%)
Grüne: ......... 3,3% (-9,1%)

Quelle: https://wahl17.bmi.gv.at/index.html

Die Grünen sind geradezu abgestürzt - ÖVP und FPÖ mit starken Gewinnen und überholen damit beide die bisher regierende SPÖ.
Die NEOS sind programmatisch mit der deutschen FDP vergleichbar.
Die neue Partei um Peter Pilz ist eine Abspaltung von den Grünen. Das dürfte den Grünen geschadet haben.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2723
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

16.10.2017, 00:36

In Österreich soll ja noch stärker als beim nördlichen Nachbarn die Flüchtlingsfrage u. innere Sicherheit Wahlkampfthema gewesen sein. Hoffentlich wird Österreich ein positives Beispiel, wie man die Kriminalität bekämpfen kann.
Die Grünen haben sich gespalten und haben zusammengerechnet etwas verloren. Was war der Grund für die Spaltung? 
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13188
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

16.10.2017, 08:33

Laut Wikipedia waren innerparteiliche Querelen der Grund für die Spaltung, nämlich dass Peter Pilz in einer Kampfabstimmung nicht seinen gewünschten Listenplatz erhielt. Daraufhin gründete er seine eigene Partei.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_Peter_Pilz
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
WDPG
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 04.05.2012, 12:27

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

06.12.2017, 22:38

Paul hat geschrieben:
In Österreich soll ja noch stärker als beim nördlichen Nachbarn die Flüchtlingsfrage u. innere Sicherheit Wahlkampfthema gewesen sein. Hoffentlich wird Österreich ein positives Beispiel, wie man die Kriminalität bekämpfen kann.
Die Grünen haben sich gespalten und haben zusammengerechnet etwas verloren. Was war der Grund für die Spaltung? 


Streitigkeiten gab es schon länger, vor allem als man nach den Bundespräsidentenwahlen, wo ja ein Exchef der Grünen gewonnen hat, nicht in Fahrt kam, sorgte das für eine schlechte Grundstimmung.

Nach dem Abgang von Eva Glawischnig als Parteichefin wurde mit Ulrike Lunacek eine Person Spitzenkandidatin für die sich viele nicht begeistern konnten.

Als dann Grünen Urgestein Peter Pilz (seit den Anfängen dabei/deckte immer wieder Skandale auf) nicht den gewünschten Platz auf der Bundesliste bekam gründete er eine eigene Liste.

Die Grünen haben übrigens nicht etwas verloren, sondern so viel das sie aus dem Parlament geflogen sind. Die Liste Pilz ist knapp drinnen.
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2723
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

07.12.2017, 07:11

WDPG hat geschrieben:
Als dann Grünen Urgestein Peter Pilz (seit den Anfängen dabei/deckte immer wieder Skandale auf) nicht den gewünschten Platz auf der Bundesliste bekam gründete er eine eigene Liste.

Die Grünen haben übrigens nicht etwas verloren, sondern so viel das sie aus dem Parlament geflogen sind. Die Liste Pilz ist knapp drinnen.

Ich habe die beiden Listen natürlich als Grüne zusammengerechnet.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
WDPG
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 04.05.2012, 12:27

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

07.12.2017, 09:03

Paul hat geschrieben:
WDPG hat geschrieben:
Als dann Grünen Urgestein Peter Pilz (seit den Anfängen dabei/deckte immer wieder Skandale auf) nicht den gewünschten Platz auf der Bundesliste bekam gründete er eine eigene Liste.

Die Grünen haben übrigens nicht etwas verloren, sondern so viel das sie aus dem Parlament geflogen sind. Die Liste Pilz ist knapp drinnen.

Ich habe die beiden Listen natürlich als Grüne zusammengerechnet.


Selbst in diesem Fall haben sie ca. ein Drittel ihrer Wählerstimmen verloren. Nun ist die Lage bei den Grünen sehr schwer. Man hat massive Finanzprobleme und droht auch in den Bundesländern abzustürzen.

Auch die Liste Pilz steht nicht gut da. Nach Vorwürfen gegen Pilz nahm dieser das Mandat nicht an. Bei Umfragen liegt man nur noch bei 2 Prozent. Die Grüne Bewegung wurde bei der Wahl massiv geschwächt, jedoch nicht unbedingt wegen der Spalltung alleine, sondern wegen der Politik der Grünen in der letzten Zeit, die immer mehr von der Frage "was will der Bürger" weggegangen ist.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13188
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

07.12.2017, 17:21

Für mich hat es den Anschein, als ob die Grünen ohne hin bestimmen wollen, was die Bürger zu wollen haben.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
WDPG
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 04.05.2012, 12:27

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

07.12.2017, 19:13

Barbarossa hat geschrieben:
Für mich hat es den Anschein, als ob die Grünen ohne hin bestimmen wollen, was die Bürger zu wollen haben.


Es gibt zumindest Leute die genau diesen Eindruck veemitteln bei den Grünen. Spitzenkandidatin Lunacek vermittelte genau diesen Eindruck. Das eine schwache Strategie dazu und Abspalltungen und dann war man draußen.
 
WDPG
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 04.05.2012, 12:27

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

07.12.2017, 19:17

WDPG hat geschrieben:
Barbarossa hat geschrieben:
Für mich hat es den Anschein, als ob die Grünen ohne hin bestimmen wollen, was die Bürger zu wollen haben.


Es gibt zumindest Leute die genau diesen Eindruck vermitteln bei den Grünen. Spitzenkandidatin Lunacek ging sogar sehr stark in diese Richtung. Das, eine schwache Strategie dazu und Abspalltungen und dann war man draußen.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13188
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

18.12.2017, 23:18

In Österreich hat der dortige Bundespräsident Alexander Van der Bellen die neue Bundesregierung ,,angelobt''.
Dabei wurde der 31-jährige Sebastian Kurz (ÖVP) neuer Bundeskanzler und Vizekanzler wurde FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, der zudem das Ministerium für Beamte und Sport übernimmt. Bundespräsident Van der Bellen hatte zuvor von seinen Befugnissen Gebrauch gemacht und in die Regierungsbildung eingegriffen. Bei der Vereidigung mahnte er an: „Am Umgang mit den Schwächsten zeigt sich, was unsere Werte wirklich wert sind.“ Und: „Es ist nicht gleichgültig, mit welchen Worten wir in die Öffentlichkeit gehen.“
Die zweite schwarz-blaue Regierung Österreichs ist damit im Amt.

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/ange ... 39290.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2723
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: 15. Oktober 2017: Wahl zur Nationalversammlung in Österreich

21.04.2018, 00:33

Bundeskanzler Kurz will den Einfluß islamistischer Prediger und den Einfluß der Türkei in Österreich eindämmen und dafür auch Moscheen schließen.

https://www.facebook.com/ZeitimBild/vid ... 4NDA1MjEy/
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha