Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 18:17

1. Teil
Moin.png
Moin.png (493.17 KiB) 224 mal betrachtet

Moin
"Buxthu" ist kein Tippfehler, das ist Buxtehuder Platt. Es gibt hier fast in jedem Dorf eine eigene Platt-Sprache. Selbst nach vierzig Jahren Zugehörigkeit als "gelernte" Buxtehuderin brauche ich hin und wieder einen einheimischen Übersetzer. Und das Schild steht schief.

Buxtehude darf sich seit 2014 wieder ganz offiziell Hansestadt nennen. Auch deshalb, weil sich Buxtehude seit 1980 aktiv an der Gründung "Städtebund - Die Hanse" beteiligt hat. Dieser neuen Hanse gehören mittlerweile mehr als 180 Hansestädte aus 16 Ländern an.

Gewiss, ganz gewiss hat Buxtehude auch einen Hafen. Früher galt er der Versorgung der Bürger, heute der Freizeitgestaltung; außer bei Ebbe. Die Tide geht von der Elbe über die Este bis mitten in die Stadt.

Fremder, willst Du nach Buxtehude, dann sagt Dir Dein Reiseführer:
"Um in die Innenstadt zu gelangen, musst Du erst durch den Ellerbruchtunnel fahren."
Vergiss es, es gibt ihn nicht.

Der Weg von der B 73 Richtung Buxtehude geht ohne Umschweife über die Apensener Straße und Stader Straße direkt auf die Hansestraße.
Und das ist dann schon gewissermaßen der absolute Zugang zum Ortskern.

Suchst Du immer noch den Ellerbruchtunnel?
Am Ende der Stader Straße geht die Straße leicht abwärts und anschließend unmittelbar wieder leicht aufwärts. Über dem "tiefsten Punkt" der Straße wölbt sich eine Brücke. Darüber fahren die Regional- und die S-Bahn. Und das ist der Ellerbruchtunnel.
Und das ist auch schon die einzige Schummelei in und um Buxtehude, wenn man einmal von dem Wettlauf zwischen Hase und Igel absieht.

In der Fußgängerzone und Drumherum ist viel Schönes zu sehen.
In den vielen kleinen Boutiquen, größeren Geschäften, Restaurants und Cafés wirst Du herzlich und mit viel Sachkunde begrüßt.
 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 18:39

2. Teil

Buxtehude hat viele schöne alte Häuser anzubieten, die zum größten Teil denkmalgeschützt sind.

So auch das Rathaus. Hier sieht man nur etwa ein Drittel des Gebäudes, der Rest sieht genauso aus. Links im Bild wäre der Eingang zum Ratskeller und wiederum links davon der Haupteingang zum Rathaus.
Rathausdrittel.png
Rathausdrittel.png (213.21 KiB) 221 mal betrachtet


Beim großen Stadtbrand ging am 14. August 1911 auch das alte Rathaus in Flammen auf. Der Architekt Alfred Sasse baute nach vielen Kontroversen dann das neue Rathaus.
Ein wirklich prächtiger und sehr schöner Ratssaal ist im Obergeschoss vorhanden. An den Wänden befinden sich große, neuerlich zusätzlich restaurierte Wandbilder mit Abbildungen aus Buxtehude.
 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 18:44

 3. Teil

Zum Rathaus gehört logischerweise auch eine Rathaustür und diese hat eine große Abneigung, leicht geöffnet zu werden.

Rathaustür.png
Rathaustür.png (140.3 KiB) 220 mal betrachtet
 


Diese Rathaustür flößt insofern Demut ein, weil man sie nicht mit einer Hand öffnen kann
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3373
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 18:50

Ich finde repräsentative Bauten für die staatlichen Organe sehr wichtig! Das passt hier.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 18:53

4. Teil

Im Rathaus hat im Kellergewölbe ein Restaurant sein Zuhause gefunden.
Das Restaurant heißt Ratskeller (wen wundert's) mit exzellenter Küche und selbstgebrautem Bier, hell und dunkel.

Ratskeller Brauecke.png
Ratskeller Brauecke.png (262.69 KiB) 219 mal betrachtet



Auch dieser Teil des Rathauses ist mit allen Einzelheiten denkmalgeschützt. es lohnt sich, dieses alte Gewölbeteil des Rathauses zu besuchen.
 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 18:58

5. Teil
Der 'Rote Platz' in der Innenstadt

Der 'Rote Platz'.jpg
Der 'Rote Platz'.jpg (83.76 KiB) 215 mal betrachtet


Das Foto ist deshalb so groß gewählt, weil der Platz recht klein ist. Wenn das Bild noch etwas größer wäre, könnte man unten rechts den Anfang des Rathauses erkennen. Das Schwarze links im Bild ist der Mittagsschatten. Über die Toppen geflaggt ist der Platz nur beim Schützenfest. 
 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 19:13

6. Teil 

Die St. Petri-Kirche

St. Petri-Kirche.png
St. Petri-Kirche.png (213.9 KiB) 213 mal betrachtet


Die St. Petri-Kirche hat eine lange Geschichte.

Abgesehen davon, dass Buxtehude bereits um 959 als "Buochstadon" Erwähnung findet, hat die Kirche nicht so schnell in die Geschichtsschreibung gefunden.

Um 1196 wurde ein Benediktiner-Nonnenkloster gegründet, um 1286 erneuert und urkundlich als Kirche erwähnt im Jahre 1296.
Im 16. Jahrhundert wurde St. Petri evangelisch.

Durch Brände und Blitzeinschläge z.B. in den Jahren 1674 und 1863 mussten Reparaturen vorgenommen werden. Heute sind die damals zu Schaden gekommenen Einrichtungen der Kirche nach den Darstellungen von 1674 nachgebildet.

Der Turm der Kirche ist das Wahrzeichen der Stadt Buxtehude. Lt. Ratsbeschluss von "anno dunnemal" darf in Buxtehude kein Haus gebaut werden, dass so hoch ist wie der Petri-Turm.

Ein besonderes Ereignis für die Kirche, heute würde man Highlight sagen, war die Aufbewahrung einer Königin, wenn auch nur für eine Nacht.
Im Juni 1821 starb die englische Königin Caroline (Caroline Amalie Elisabeth von Braunschweig-Wolfenbüttel) und auf ihrem Weg von England nach Braunschweig machten ihre sterblichen Überreste Station in der Kirche. 
 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 19:25

7. Teil

Grundsätzlich ist zu sagen, dass die ganze Innenstadt ein städtebauliches Sanierungsgebiet war.

Die alten Häuser in der Fischerstraße

Fischerstraße.png
Fischerstraße.png (430.82 KiB) 212 mal betrachtet


Da gibt es ein Haus mit einer Eingangstür so groß wie ein Scheunentor. Und diese Tür hatte als Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg Einschusslöcher. Da aber dieses Haus unter Denkmalschutz steht, durfte an der Tür auch nichts verändert werden.

Ob es drinnen wohl Durchzug gab?

Irgendwann, möglicherweise am Denkmalamt vorbei, wurden die Löcher verputzt. Und nun sieht man nur noch die verschlossenen Löcher in dunkelbraun.
 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 19:31

8. Teil

Der Marschtorzwinger war ein Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung und dient heute kulturellen Veranstaltungen.

Der Zwinger.png
Der Zwinger.png (245.09 KiB) 210 mal betrachtet


Am Zwinger sind die alten Schießscharten erhalten geblieben. Und heute dient das Gelände neben dem Zwinger immer noch als Absperrung bei Sturmfluten und Hochwasser.
 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 19:36

9. Teil

Das etwas neuzeitlichere Buxtehude zeigt sich in dieser Architektur, die vom 'Bauhaus' bestimmt wurde. Nur der Balkon nicht, der stammt aus der Biedermeierzeit.

Bauhaus in Buxtehude.png
Bauhaus in Buxtehude.png (393.16 KiB) 210 mal betrachtet



Das Haus steht schief!

In Buxtehude kann man wohl in kaum einer Küche ein gerades Spiegelei braten. Wohnungseinrichter geraten in Verzweiflung, wenn sie die Möbel bündig ausrichten sollen. Das macht eben den Charme einer Moorsiedlung aus.
 
Marianne E.
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

20.09.2019, 19:47

10. Teil

Das war nur ein kleiner Teil von Buxtehude. Es gibt noch mehr, viel mehr und immer mehr zu erzählen und zu zeigen. Am allerbesten wäre, Du kommst einmal vorbei, sagst zu jeder Tages- und Nachtzeit "Moin" (morgens, mittags und abends) und genießt die Buxtehuder Gastfreundschaft.
Und wenn Du dann leider wieder abreisen musst, sagen die Buxtehuder


Kiek mol wedder in.png
Kiek mol wedder in.png (322.57 KiB) 209 mal betrachtet


"Kiek mol wedder in"


Quellen:
Stadtsparkasse Buxtehude (Hrsg.) (1986): Fundort Buxtehude. Ein archäologischer Rundgang durch Buxtehude, Buxtehude.
Stadtsparkasse Buxtehude (Hrsg.) (1993): Blick in Buxtehudes Vergangenheit. Geschichte einer Stadt, Buxtehude.
Stephainski, Andreas (Hrsg.) (2015): Zeit Reise. 1200 Jahre Leben in der Hansestadt Buxtehude.

Anmerkung der guten Ordnung halber:
Alle in dieser Arbeit verwendeten Fotos sind ausnahmslos Eigenfotos. Ein Dankeschön gilt Günter E., der mit seinen fundierten Kenntnissen über die Analog- und Digitalfotografie zum Gelingen dieser kleinen Galerie beigetragen hat (jedenfalls mehr oder weniger). 
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13654
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

21.09.2019, 18:23

Toll geschrieben und tolle Bilder. Sehr kurzweilig. :-)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3373
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Buxtehude in Bildern und kessen Sprüchen

24.09.2019, 20:49

Ich fand das auch sehr nett zu lesen! Vielen Dank für deine Mühe und die zahlreichen Bilder. Gerne mehr :-)
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father