Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
UnwissenderSchüler

Karikatur

02.10.2011, 20:51

Hey Leute,
kann mir möglicherweise jemand mit der Interpretation dieser Karikatur helfen?
http://imageshack.us/photo/my-images/821/bild008rf.jpg

danke schonmal
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14307
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Karikatur

02.10.2011, 22:24

Nun ja, du brauchst doch nur zu schauen, was du auf dem Bild siehst:

Da ist Kaiser Wilhelm II. mit Insignien und Soldaten des antiken Römischen Reiches zu sehen.
Was kann man daraus schließen?

Was wurde ihm also unterstellt, als was er sich hielt?
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
UnwissenderSchüler

Re: Karikatur

03.10.2011, 00:08

Offensichtlich wird er mit Julius Cäsar verglichen aber leider kenn ich mich mit der damaligen Zeit noch weniger aus =/
Ich wäre für ein paar weitere Hinweise sehr dankbar.
Danke.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14307
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Karikatur

03.10.2011, 00:50

Nicht unbedingt als Julius Cäsar wird er dargestellt, sondern als (antiker) römischer Imperator, wie z. B. Augustus. (Cäsar war kein Imperator, sondern Feldherr und Diktator.)
Und auf dem Globus steht "German" für Deutschland.
Also was wird ihm in der Karikatur unterstellt?
Ist doch ganz einfach...
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
UnwissenderSchüler

Re: Karikatur

03.10.2011, 01:09

das er die Weltherrschaft anstrebt?
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14307
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Karikatur

03.10.2011, 06:18

Richtig, und zwar als ein Weltherrscher, der sich in der Traditon der antiken Römer sah.

(obwohl das nicht meine Meinung ist, aber das ist hierfür uninteressant :wink: )
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3643
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Karikatur

03.10.2011, 11:15

Durch die Karikatur wird das Hegemonialstreben des deutschen Reiches verdeutlicht. Wilhelm II als omis imperator (allumfassender Herrscher) hat die Herrschaftswürden der römischen Cäsaren (Lorbeerkranz, Stab).
Er nimmt sprichwörtlich die Welt sinnbildlich in seinen Besitz.

Schöne Karikatur (am Rande erwähnt ;))
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
UnwissenderSchüler

Re: Karikatur

03.10.2011, 16:32

vielen dank euch beiden =)
ihr habt mir enorm geholfen =D
 
Guest

Re: Karikatur

26.03.2012, 22:59

UnwissenderSchüler hat geschrieben:
vielen dank euch beiden =)
ihr habt mir enorm geholfen =D


Es ist nicht ganz so einfach und allgemein, wie hier der UnwissenderSchüler abgefertigt wurde.
Zwischen Deutschland und Frankreich bestand seit der napoleonischen Demütigung - dem Ende des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation - ein Hassgefühl, dass den Ausdruck "Erbfeindschaft" bekam.
Dieses Hassgefühl der Deutschen gegen die Franzosen erfuhr eine Genugtuung mit der Inthronisierung Wilhelms I. 1871 in Versailles, dem zweiten deutschen Reich.
Die Karikatur stammt aus dem Jahr 1900, also weit vor dem Ausbruch des Weltkrieges.
Ein Soldat im Hintergrund trägt auf seinem Schild die Aufschrift "Leg. Gallia", also dem Frankreich in der Antike.
Und die Soldaten im Hintergrund tragen durchaus wilhelminische Pickelhauben. Und um diese Zeit stellte sich heraus, dass Deutschland um die Aufteilung der Welt immer mehr ins Hintertreffen geriet.
http://irenaus-thenthrokipos.suite101.d ... elt-a99543
Darum muss man in der Karikatur eine Drohgebärde sehen gegen Frankreich, dem Erbfeind, der wieder erstarkte.
Und die Karikatur diente auch der Propaganda zum eigenen deutschen Volk, dass das deutsche Reich der erfolgreiche Sieger über das napoleonische Gallien ist.
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3643
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Karikatur

29.03.2012, 12:54

Via Twitter hat mich ein Besucher auf eine Seite mit zahlreichen Karikaturen zum 1. Weltkrieg aufmerksam gemacht: http://www.veltmaete.nl/bronnen1/
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Guest

Re: Karikatur

29.03.2012, 19:40

Ralph hat geschrieben:
Via Twitter hat mich ein Besucher auf eine Seite mit zahlreichen Karikaturen zum 1. Weltkrieg aufmerksam gemacht: http://www.veltmaete.nl/bronnen1/

Da sind einige dabei, die man ein wenig kommentieren und auslesen könnte.
 
Benutzeravatar
Peppone
Mitglied
Beiträge: 2414
Registriert: 30.04.2012, 18:41

Re: Karikatur

19.05.2012, 21:50

segula hat geschrieben:
Darum muss man in der Karikatur eine Drohgebärde sehen gegen Frankreich, dem Erbfeind, der wieder erstarkte.
Und die Karikatur diente auch der Propaganda zum eigenen deutschen Volk, dass das deutsche Reich der erfolgreiche Sieger über das napoleonische Gallien ist.

Sorry, nee, passt beides nicht.
Willi Zwo wird als böse dargestellt (Gesichtsausdruck!), also geht die KArikatur GEGEN Deutschland und Willi.
Seine Hand (mit langen, ungepflegten Fingernägeln!) krallt sich um einen Globus, der die Aufschrift "Germania" trägt - er will sich die Welt krallen und unter deutsche Herrschaft bringen.
Die Pickelhauben im Hintergrund stehen drohend bereit, Willis Wille umzusetzen, der arme französische Soldat (Freiheitsmütze, Schild mit Aufschrift) steht irgendwie arm dazwischen und droht von der Menge an Pcikelhauben überrannt zu werden.
Frankreich kann sich also dem deutschen Gelüst auf die Welt kaum entgegenstellen.

Für mich sieht das alles recht englisch aus. Würde auch in die Zeit um 1900 passen: Die Engländer warnen vor dem vehement aufrüstenden und nach neuen Kolonien (Samoa!) Ausschau haltenden Deutschland und verweisen auf die Franzosen, die sich dem zwar gern entgegenstellen wollen, aber nicht können, weil Deutschland militärisch überlegen ist (oder zumindest scheint). Die Briten können sich diese Art der Anprangerung leisten, denn ihre Flotte ist immer noch weitaus stärker als die deutsche und GB rüstet ebenfalls auf, mehr noch als Deutschland. Dass Deutschland dieses Wettrüsten am Ende verlieren wird, wissen wir mittlerweile.

Beppe
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Karikatur

12.06.2012, 11:34

Lieber Beppe,
eine gute Erklärung der Karikatur. :)
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Lady Boleyn
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 08.12.2011, 19:58
Wohnort: el culo del mundo
Kontaktdaten:

Re: Karikatur

04.09.2012, 23:06

Ist die Karikatur nicht urheberrechtsgeschützt?
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14307
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Karikatur

06.09.2012, 00:25

Lady Boleyn hat geschrieben:
Ist die Karikatur nicht urheberrechtsgeschützt?

Wäre möglich, weiß ich aber nicht genau. Da die Nutzungsbedingungen auf Englisch geschrieben sind, kann ich sie nicht lesen (müsste einen Übersetzer benutzen). Das lasse ich Ralph entscheiden.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)