Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Gontscharow
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 363
Registriert: 14.09.2014, 01:14

Die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. - gefälscht ?

21.12.2014, 14:35

Die Presse zitiert oft nicht wortgenau, sondern sinngemäß und sehr gerne wird -
je nach politischer Intention - jemandem durch bewußt ungenaues Zitieren
und aus dem Zusammenhang reißen das Wort im Munde geradezu herumgedreht.

Ein Beispiel für ungenaues, aber wenigstens in etwa sinngemäßes Zitieren ist Gorbatschows in D berühmt
gewordener Ausspruch " Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben." Ich habe es gerade
noch mal nachgeschaut er sagte bei seinem Besuch in Ost-Berlin 1989 : " Gefahren warten
nur auf die, die nicht auf das Leben reagieren." Darüber gibt es ein Ton- und Bilddokument ( "Tagesschau").

Weder ein Tondokument noch ein Redemanuskript gibt es über Kaiser Wilhelms berühmt gewordene Hunnenrede
aus dem Jahre 1900, die er in Bremerhaven anläßlich des Auslaufens eines deutschen Expeditionskorps zur Niederschlagung des Boxeraufstands in China hielt, deren berühmteste Passagen " Pardon wird nicht gegeben, Gefangene
werden nicht gemacht / Seid wie die Hunnen vor 1000 Jahren, auf das nie wieder ein Chinese es wagt, einen Deutschen auch nur scheel anzusehen" uns in England den Spitznamen "The huns" eingebracht hatte.

Nun behauptet ein rechter deutscher Historiker, Jan von Flocken, Kaiser Wilhelm hätte dies nie so gesagt,
ein sozialdemokratischer Bremer Journalist und die fiese englische Kriegspropaganda ( des I.Weltkriegs) täten
dem Kaiser Unrecht. Wikipedia meint, es gäbe zwar keine Beweise, aber zweifelsohne hätte Kasier Wilhelm II. diese
Rede so gehalten.
 
Benutzeravatar
Marek1964
Mitglied
Beiträge: 1474
Registriert: 30.11.2013, 12:53

Re: Die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. - gefälscht ?

21.12.2014, 14:41

Und ich habe im Geschichtsunterricht gelernt, dass die Rede noch gegen den Willen des Kaisers abgeschwächt worden ist.

Tja, da kann sich jetzt jeder aussuchen, was ihm gefällt. Kaiser Wilhelm II. soll ja ohnehin viel gesagt haben, so lange der Tag war.
 
Benutzeravatar
Gontscharow
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 363
Registriert: 14.09.2014, 01:14

Re: Die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. - gefälscht ?

21.12.2014, 15:26

Ja, da hast du den Punkt getroffen, Marek. Genau das habe ich auch gedacht :
Da es keine Beweise pro / contra gibt, kann jedermann es so interpretieren, wie es ihm gefällt.
Dieser Jan von Flocken argumentiert allerdings schlüssig und logisch. U.a. vergleicht er die
Hunnenrede mit anderen Reden, die Wilhelm II. zur gleichen Zeit gehalten hat (scheinbar lief das
Expeditionskorps nicht geschlossen, sondern zu mehreren Terminen im Juni / Juli 1900 aus ) und
er hat in den anderen Reden nie so etwas gesagt. Und daß in der reichsweiten Presse nichts von Hunnen etc.
gestanden hätte, nur in Lokalzeitungen im norddeutschen Raum. Daß man diese Meldung in GB wohl aufgegriffen hätte, sich aber nicht besonders über
die Hunnen aufgeregt hätte, sondern im Gegenteil meinte, die Chinesen hätten es "verdient", erst im Zuge der Kriegspropaganda
14 Jahre später galt dann die Hunnenrede als Beleg für das deutsche Barbarentum.
Na ja, alles kein Beweis pro / contra.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14037
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. - gefälscht ?

21.12.2014, 16:25

Fest steht, viele Nationen - insbesondere die Briten (siehe Opiumkrieg) - wollten China unterwerfen bzw. gefügig machen. Da war keiner in seinen Methoden besser oder schlechter. Davon können wir heute ausgehen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: Die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. - gefälscht ?

21.12.2014, 16:54

Barbarossa hat geschrieben:
Fest steht, viele Nationen - insbesondere die Briten (siehe Opiumkrieg) - wollten China unterwerfen bzw. gefügig machen. Da war keiner in seinen Methoden besser oder schlechter. Davon können wir heute ausgehen.


Ich sehe das genau gleich - Die wichtigen Reden von Wilhelm II. wurden doch oft auf Schallplatte gepresst. Es heisst zwar, der Kaiser hätte gesagt, das Wichtigste wurde rausgestrichen, ob es seine Stimme war, das wird auch angezweifelt, aber hört selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=tpzGGFIKEdo
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14037
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. - gefälscht ?

21.12.2014, 21:29

Orianne hat geschrieben:
Barbarossa hat geschrieben:
Fest steht, viele Nationen - insbesondere die Briten (siehe Opiumkrieg) - wollten China unterwerfen bzw. gefügig machen. Da war keiner in seinen Methoden besser oder schlechter. Davon können wir heute ausgehen.


Ich sehe das genau gleich - Die wichtigen Reden von Wilhelm II. wurden doch oft auf Schallplatte gepresst. Es heisst zwar, der Kaiser hätte gesagt, das Wichtigste wurde rausgestrichen, ob es seine Stimme war, das wird auch angezweifelt, aber hört selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=tpzGGFIKEdo

Das ist doch aber eine ganz andere Stimme, als diese hier: https://www.youtube.com/watch?v=_ientIq9uUI

Oder was meint ihr :?:
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: Die Hunnenrede Kaiser Wilhelms II. - gefälscht ?

21.12.2014, 21:47

Wie gesagt, oder geschrieben, es gibt um diese Platte viele Spekulationen. Die Stimmen sind aber meiner Meinung nach sicher nicht identisch.
Es gibt noch ein Video bei Spiegel Online, ich glaube, es war 2012 als die Rede wieder entdeckt wurde.

Edit: Hier ist es:

http://www.spiegel.de/video/aufzeichnun ... 34318.html
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild