Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13704
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Gesellschaft ohne Bargeld?

31.07.2018, 16:32

Gestern habe ich eine Reportage gesehen, die mich erschreckt hat. Offenbar geht der Trend dahin, dass die Banknoten ganz abgeschafft werden. In Schweden ist es schon so, dass es vielerorts ohne Karte gar keine Bezahlmöglichkeit mehr gibt. Das ist etwas, was ich bei meinen Reisen nach Afrika auch schon mit Entsetzen feststellen musste: Bei der Bezahlung des Visums wird man gezwungen, eine Kreditkarte zu verwenden. Wer keine hat und vielleicht auch keine bekommt, hat die ,,Arschkarte'' gezogen. Das ist eigentlich eine klare Einschränkung von persönlichen Freiheiten - hier: der Reisefreiheit.
Und zu den Banknoten:
Für mich wäre es auf keinen Fall akzeptabel, wenn die Banknoten ganz abgeschafft werden würden. Es wäre sogar völlig unvorstellbar. Das hat für mich individuelle Gründe, denn einen Teil, manchmal sogar einen großen Teil meines Lohnes lasse ich mir von meinem Arbeitgeber als Vorschuss in Bar auszahlen, je nachdem, wieviel Geld ich vor dem eigentlichen Zahltag brauche. Das ist jeden Monat verschieden. Ohne Bargeld entfiele diese Möglichkeit und ich hätte dann ein echtes Problem und ich müsste mir echt etwas einfallen lassen. Vielleicht sogar auswandern - nach Afrika vielleicht? Ergo, das geht für mich gar nicht. 
Ein anderer Aspekt ist natürlich dieser Datensammelrausch, den ich auch sehr kritisch sehe. 
In einem Überwachungsstaat könnte ich auf gar keinen Fall leben. Dann müsste ich sogar auf jeden Fall auswandern.

Wie seht ihr das?

Zum Fernsehbeitrag: https://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Welt-ohne-Geld/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=54628598
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Gesellschaft ohne Bargeld?

01.08.2018, 06:42

Insbesondere bei Abbuchungen ist dem Betrug die Tür weit geöffnet. Kleinbeträge fallen nicht unbedingt auf. Mir wurde jahrelang die KFZ Steuer für einen Fiat 126 abgebucht, den ich schon verkauft hatte. Dies war ein Fehler. Abbuchungen von Hörspielanbietern gehörten in den Bereich Betrug.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1774
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Gesellschaft ohne Bargeld?

17.08.2018, 23:09

In anderen Ländern ist der fast bargeldlose Zahlungsverkehr schon lange üblich, aus Frankreich kenne ich das seit den den 80ern, in Schweden kann man kaum noch mit Bargeld zahlen und auch in Dänemark und England geht es dahin.
Werden wir uns dran gewöhnen müssen.
Mich ärgert mindestens genauso, dass online banking demnächst nur mit photo- tan gehen soll, hab schon ein altes Smartphone reaktiviert, weil ich auf dem im täglichen Gebrauch nichts von Bank, paypal usw. haben will.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Gesellschaft ohne Bargeld?

13.12.2018, 15:25

Ich habe viel mit älteren und kranken Menschen zu tun . Man kann sich nicht vorstellen , was diese jetzt schon für Probleme mit den Zahlungsmöglichkeiten haben . Aber die neuen Methoden werden uns überrollen , ob wir wollen oder nicht . Wenn wir dagegen anrennen , ist das wie Maschinenstürmerei .