Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13895
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Beratung bei Banken weiterhin schlecht

22.07.2010, 15:17

FINANZEN:
"Jämmerliche" Beratung bei Banken und Sparkassen
Stiftung Warentest verteilt schlechtere Noten als noch vor sechs Monaten

POTSDAM/BERLIN - Die Berater der Banken erkundigen sich häufig nicht nach den finanziellen Verhältnissen der Kunden und verschweigen Risiken der Anlageprodukte. Zudem wird gegen Gesetze verstoßen, etwa indem die seit Jahreswechsel vorgeschriebenen Beratungsprotokolle nicht ausgehändigt werden. Das ist das Ergebnis einer gestern vorgestellten Untersuchung der „Stiftung Warentest“, die im April 146 Testkunden in 21 Geldinstitute geschickt hatte, um 35 000 Euro für zehn Jahre anzulegen...
weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... h-vor.html

Und das, wo die Auswirkungen der letzten Finanzkrise noch nicht einmal überwunden sind. Die Banken handeln einfach nach dem Leitspruch: Außer Spesen nichts gewesen.
:evil:
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
MarcoZ
Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 17.04.2009, 18:34
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Beratung bei Banken weiterhin schlecht

22.07.2010, 15:52

Ja das ist kein gutes Resultat, aber ich finde wer sein Geld anlegt sollte wenigstens ein bisschen mitdenken.
Wenn man z.B. Wertpapiere kauft sollte man aus meiner Sicht immer eine Stop-Loss-Order gemacht haben.
Dann verliert man möglicherweise etwas , aber halt nur bis zu einem gewissen Punkt.