Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Finn
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 7
Registriert: 11.12.2018, 17:00

Ehemaliger Gladiator

06.07.2020, 21:31

Hallo liebes Forum,

Ich bin wieder mal am ausarbeiten einer Geschichte die ich gerne schreiben möchte. Ich würde euch um Hilfe bitten.

Was ich bis jetzt habe wäre:
Die Geschichte sollte zur Zeit der späten Republik spielen vielleicht mit den Spartacus aufstand beginnen oder einige Jahre davor und der Protagonist sollte ein Freiwilliger sein, der Gladiator wurde, zu Beginn der Geschichte beendet er seine Laufbahn in der Arena. Was könnte ich ihn jetzt machen lassen?

Welche Möglichkeiten hätte er?

Er könnte als Leibwächter für die reichen arbeiten oder? Er könnte als karavanen Wächter arbeiten, aber würde das ein ehemaliger gladiator machen?
Wohl eher nicht oder?

Was könnte er realistische Weise machen? Was wäre möglich?

Ich hoffe auf Antwort.
Ich danke euch für eure Zeit.
LG finn
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Ehemaliger Gladiator

07.07.2020, 15:39

Hallo Finn,
Wenn ein Gladiator freiwillig diese Tätigkeit ausgeübt hat, ist er doch bestimmt ein "richtiger Kerl" und der kann auch:

Feldherr wäre zu gewöhnlich und kommt schon zu oft vor.

Er könnte analog zu Sophies Welt in eine andere Zeit wechseln und z.B. Bundeskanzler werden.
 
Finn
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 7
Registriert: 11.12.2018, 17:00

Re: Ehemaliger Gladiator

07.07.2020, 19:57

Also habe ich für den Ex Gladiator nur drei Dinge gefunden wie er auf legale Weise an Aufträge kommt. Zum einen arbeitet für einen Steuerpächter, er arbeitet für einen Senator bzw Statthalter oder er arbeitet für eine Stadt die eigene Truppen aufstellen darf.

Also Arbeit für einen Steuerpächter: Ich weiß nicht ob das interressant wäre bzw ob da mit vielen kämpfen zu rechnen war! Wohl eher nicht oder?

Arbeit für eine Stadt mit eigener Truppe: Dort könnte er die Truppe ausbilden und wenn die Stadt gegen eine Räuberbande vorgeht könnte er kämpfen aber das wäre schon das einzige was mir an Beschäftigung einfällt.

Mann fürs Grobe für einen Senator:
Ich denke das wäre noch das Abenteuer reichste oder?
Der Boss wird von Piraten entführt , der Boss hat Probleme mit Aufständischen in seiner Provinz. Und ein Senator brauchte doch bestimmt auch Leute wenn er nicht gerade in seiner Provinz ist oder?

Oder der Statthalter heuert den Ex Gladiator an um seinen Sohn zu unterstützen der gerade die Ämter Laufbahn durchläuft.

Welche Idee wäre am Besten?

Ich hoffe auf Antworten.
Danke für eure Hilfe.
Lg finn
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14037
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Ehemaliger Gladiator

08.07.2020, 09:55

Nur mal ein Einwurf zur Erklärung: Finn hat sich hier schon einmal höflich vorgestellt und um Hilfe gebeten - siehe: viewtopic.php?f=49&t=5890#p66878
Das Anliegen ist für dieses Forum schon etwas außergewöhnlich, aber sei es drum.
Es geht hierbei zwar um frei erfundene Geschichten, aber mit möglichst historisch realistischem Hintergrund.

Zum Thema selbst habe ich bisher leider noch keine Zeit gehabt, mir da Gedanken zu machen. Vielleicht demnächst... ;-)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Finn
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 7
Registriert: 11.12.2018, 17:00

Re: Ehemaliger Gladiator

08.07.2020, 11:11

Hallo

Danke für die Antworten,

Auf die Füße treten möchte ich niemanden mit meinen Fragen. Ich hoffe es hat noch jemand Lust sich zu melden und mir zu helfen.

Ich danke euch für eure Zeit.
Danke
Lg finn
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Ehemaliger Gladiator

08.07.2020, 16:17

Hallo Finn, Du tritts niemandem auf die Füße. Es muss ja nicht jeder reagieren.

Zur Sache:
Ich habe empfohlen Sofies Welt (nicht Sophie - Pardon) zu lesen und die Gladiator-Geschichte analog dazu anzulegen.

Mein Gedankengang dazu ist der, dass über Gladiatoren und ihre vielen unterschiedlichen Karrieren nahezu alles geschrieben und im Übrigen auch verfilmt wurde. Da gibt es, so glaube ich jedenfalls, nichts Neues. Und über Gladiatoren im historischen Kontext zu schreiben, erscheint mir als unwahrscheinliches Unterfangen.

Warum legst Du die Geschichte nicht tatsächlich surreal an?
Du schreibst, Deine Geschichte beginnt mit dem Ende der Laufbahn als Gladiator. Und was nun?
Er könnte doch mehr oder weniger bewusstlos sein und alles folgende gewissermaßen im Koma erleben mit einem Sprung in eine andere Zeit.
Sofies Welt ist nicht gerade ein Beispiel dafür, kann aber anregend wirken.

Mach's gut und lass von Dir hören, wie die Geschichte weitergeht.
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Ehemaliger Gladiator

08.07.2020, 18:56

Mir ist noch etwas eingefallen.
Angenommen, dieser Gladiator beendete seine Karriere nach Christus, dann könnte er Missionar werden. Die Christen hatten es zu der Zeit schwer und ein Beschützer wäre ganz gut.

In dem Zusammenhang habe ich eine Frage:
Wofür ist Deine Geschichte gedacht? Soll sie für eine Hausaufgabe sein oder vielleicht eine Kurzgeschichte für eine Zeitschrift? Das würde den Anspruch an die Geschichte erweitern.    
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 699
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: Ehemaliger Gladiator

09.07.2020, 09:25

Hallo Finn !
Du trittst keinem auf die Füße .
Ich habe dir damals sehr viel geschrieben , mußte mich auch erstmal in diese für mich unbekannte Zeit reinarbeiten .
Leider kam von dir damals fast keine Reaktion .
Nochmals , entschuldige bitte die Offenheit , werde ich meine kostbare Zeit nicht verschwenden .
Trotzdem viel Erfolg wünscht dir
Feldwebel 57
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Ehemaliger Gladiator

09.07.2020, 10:14

Hallo Finn,
eine Option könnte auch die Gründung einer Schule für Gladiatoren sein. Was meinst Du dazu? 
 
Finn
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 7
Registriert: 11.12.2018, 17:00

Re: Ehemaliger Gladiator

10.07.2020, 20:48

Hallo,

Erstmal vielen dank für die antworten. 

Ich mag Geschichten die Actionreich sind. Besitzer einer Gladiatoren Schule würde zwar historisch gesehen gehen, wäre mir persönlich aber zu langweilig. Aber danke für den Vorschlag.

Ich denke Leibwächter für einen Senator bzw Statthalter wäre vielleicht gut. Was meint ihr?
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14037
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Ehemaliger Gladiator

10.07.2020, 21:44

Fände ich gut.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3535
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Ehemaliger Gladiator

11.07.2020, 08:40

Wo veröffentlichst Du denn Deine Geschichte? Kann man das Ergebnis irgendwo lesen?
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Finn
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 7
Registriert: 11.12.2018, 17:00

Re: Ehemaliger Gladiator

11.07.2020, 15:46

Hallo liebes Forum,

Danke für die Antworten.

Um die Fragen zu beantworten die aufgekommen sind.
Die Geschichte ist nicht für eine Zeitschrift oder so. Sie ist für mich meine Freunde und Familie und für jeden der sonst interrese hat sie zu lesen.
Ob ich sie wirklich über einen Verlag veröffentliche weiß ich nicht. In erster line ist das Schreiben ein Hobby für mich.

Was wären deine Gedanken zu meiner Idee lieber Balduin? Hättest einen Tipp für mich?

Ich danke allen die helfen wollen.
LG finn
 
Finn
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 7
Registriert: 11.12.2018, 17:00

Re: Ehemaliger Gladiator

11.07.2020, 17:46

Was mir noch eingefallen ist. Was wäre bzw wie findet ihr diese Idee?Der ex Gladiator arbeitet als Mann fürs Grobe für einen Steuereintreiber in den Provinzen?
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: Ehemaliger Gladiator

11.07.2020, 17:55

Hallo Finn, entscheide nach Deinem "Bauchgefühl". Wenn die Geschichte spannend wird, ist das Drehbuch nur das Drumherum.

Schreiben ist mehr als Hobby, schreiben ist Leidenschaft und wenn Dir jemand zuhört oder Deine Geschichten liest, ist das höchste Vollendung.

Wenn Du nicht unbedingt das Schreiben zum Beruf machen willst, dann bleibe bei Deiner bisherigen Lebensart.
Aber wenn Du einen Verlag für Neulinge suchst, solltest Du wissen, es dauert und dauert und dauert, bis Du etwas Geld verdienst.
So als leidenschaftliches Hobby ist das aus meiner Sicht gewinnbringender.

Mach's gut und schick uns doch einmal etwas zum Lesen, kann ja auch schon etwas älter sein.
Tschüs
Marianne