Russlands Krieg gegen die Ukraine

Diskussionen über die Nicht-Mitgliedstaaten der EU

Moderator: Barbarossa

Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 4036
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Barbarossa hat geschrieben: 05.03.2022, 21:10
Balduin hat geschrieben: 05.03.2022, 19:36
Barbarossa hat geschrieben: 05.03.2022, 19:14 Ich auch.
Putin muss dringend weg. Schnell!

Das wird von jetzt an bei diesem Thema immer mein Abschlusskommentar sein.
Das erinnert mich an Catos "Karthago muss zerstört werden" :wink:
Hatte ich tatsächlich auch im Hinterkopf. ;-)
Balduin hat geschrieben: 05.03.2022, 19:36 Erschreckend, was passiert. Russland und Israel ruft seine Bürger auf, Russland zu erwarten. Was passiert denn noch alles?
Den Satz mit Russland und Israel habe ich nicht verstanden. Kannst du das noch mal erklären?


Gerade sehe ich auf Bild-TV, dass Putin heute die atomare Gefechtsbereitschaft befohlen hat. Der Typ ist völlig durchgeknallt!!!

Putin muss dringend weg! Schnell!!!
Ich hatte nicht mehr gelesen, was ich geschrieben habe. Die Bürger wurden aufgerufen, Russland zu verlassen.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 15229
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Ach so.

Aufgrund der letzten hier geposteten Meldung komme ich immer mehr zum Schluss, dass Putin wirklich Amok läuft!
Wie komme ich darauf?

(Ich hoffe, ich irre mich, aber dazu passt auch eine Info, von der ich nur gerüchteweise weiß: Putin soll Prostatakrebs haben bzw. gehabt haben - das weiß ich jetzt nicht genau.)
.
Aber:
Amokläufer zeichnen sich ja dadurch aus, dass sie vor ihrem eigenen Suizid noch möglichst viele andere Menschen ,,mitnehmen''. Und so einer an höchster Position - das kann dann tatsächlich diese Auswirkungen haben, wie wir sie jetzt sehen.
.
In einer Demokratie ist das anders, weil hier Kontrollmechanismen wirken, wodurch so jemand rechtzeitig gestoppt und seines Amtes enthoben werden kann.
In einer Diktatur gibt es das nicht. Denn Diktaturen zeichnen sich gerade dadurch aus, dass die Tyrannen eine Gefolgschaft um sich scharren, die ihn dann nicht stoppen. Und das System Diktatur ist aufgebaut auf Erzeugung von Angst, Repression, fehlender Rechtsstaatlichkeit usw.

Müssen wir also auch Angst haben? Ja!
Müssen wir den Kopf einziehen und die Klappe halten? Nein!!!


Fest steht aber, sollte es tatsächlich zum Einsatz von Atomwaffen kommen, dann wäre das das Ende unserer Zivilisation weltweit oder sogar das Ende der Gattung Mensch.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Da Putin die Drohung ausgesprochen hat, Atomwaffen einzusetzen, kann davon ausgegangen werden, dass er es auch tut.
Bislang haben wir sein Sicherheitsgeschwafele der vergangenen ca. zehn Jahre als Sprechblasen abgetan. Wir konnten nicht glauben, dass er in der NATO tatsächlich eine Kriegsgefahr für Russland sah.
Wie auch? Die Nato erobert Teile Russlands? Schon der Gedanke wäre eher etwas für Loriot gewesen.

Barbarossa, es mag sein, dass wir durch die putinsche Kriegsmaschinerie alle verstrahlt, verstümmelt und unserer vollständigen Lebensgrundlage beraubt werden.

Unsere Zivilisation nicht.
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Und nun ein ganz und gar unwissenschaftlicher Nachtrag. Ernst gemeint.

Wenn Putin und seine Mörderbande längst in der Hölle schmort, tanzen wir immer noch.
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 15229
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Die täglichen Bilder von zerstörten Städten in der Ukraine und von Menschen, die um ihr Leben rennen, sind einfach nur erschütternd. Gleichzeitig hat Putin die NATO davor gewarnt, einzugreifen. Mit anderen Worten - er zwingt uns dabei zuzuschauen, wie ein ganzes Volk massakriert wird. Es ist einfach nur zum kotzen.
Inzwischen erregt bei mir schon der Anblick von Putin im Fernsehen einfach nur noch Ekel.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 2025
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Mir wird übel, wenn ich hier im Internet die ganzen Putin-Befürworter sehe, die meinen, daß die Ukraine ein faschistischer Staat sei und diese drogenabhängigen Nazis gegen Rußland kämpfen. :crazy: Glauben die das wirklich ? :mrgreen: Haben die irgendwelche verbotenen Substanzen genascht ? :wink:
Nach deren Verständnis hat die Ukraine Rußland angegriffen und jahrelang Massaker an der Bevölkerung in der Ostukraine begangen. :shock: Unglaublich, wie man der russischen Propaganda auf den Leim gehen kann. :roll:
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 15229
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Genau 3 Wochen nach Kriegsbeginn ist der russische Vormarsch in der Ukraine offenbar ins Stocken geraten. Aber die Luftangriffe auf ukrainische Städte geht unvermindert weiter inzwischen wohl überwiegend auf zivile Ziele.
Deswegen sind auch die Zahl der Kriegsflüchtlinge weiterhin sehr hoch. Schätzungen gehen inzwischen von über 2 Mill. Geflüchteten aus - allein in Deutschland nähert sich die Zahl der gemeldeten Flüchtlinge aus der Ukraine der 200.000. Die tatsächliche Zahl dürfte aber wesentlich höher sein, da die Ukrainer in Deutschland ohne Visum einreisen dürfen und viele von ihnen privat bei Bekannten und Verwandten unterkommen können.
Die hohen Flüchtlingszahlen bringen den Hauptanlaufpunkt Berlin in Schwierigkeiten. Es gibt kaum noch genug Unterbringungsmöglichkeiten.
Auch mein Landkreis Oberhavel hat jetzt einen Aufnahmestopp verhängt. Innerhalb von 2 Wochen sind 1000 Geflüchtete hierher gekommen - allein letzten Montag waren es 200. Auch hier wird die Zahl aber weit höher geschätzt, da viele privat unterkommen. Für die Geflüchteten wurden Turnhallen als vorübergehende Unterkünfte eingerichtet.
In Berlin und auch im Landkreis Oberhavel ist die Wohnungssituation sowieso schon schwierig - Familien warten hier 2 Jahre und länger auf eine Wohnung.

Eine peinliche Veranstaltung hat sich gestern der Bundestag und auch die Bundesregierung einschließlich Bundeskanzler Olaf Scholz geleistet. Direkt nach einer live Videoübertragung einer Rede des ukrainischen Präsidenten Selenskyj, in der er an die deutsche Regierung sehr emotional appellierte, noch mehr Unterstützung zu leisten, ging der Bundestag direkt zur Tagesordnung über mit Geburtsagsgratulationen von Bundestagsmitgliedern und Coronadebatte. Nur die CDU/CSU-Fraktion wollte eine Aussprache über Selenskyjs Anliegen, was aber von der Bundestagsmehrheit abgelehnt wurde.
Das rief sehr viel Unverständnis auch in den Medien hervor - ein schlechtes Signal an die Ukrainer, die ihre Heimat sehr tapfer verteidigen.

Heute wiederum trat Putin im russischen Fernsehen live auf, in der er eine im Grunde nichtssagende Rede hielt - irgendwie nur Durchhalteparolen. Diese Rede von etwa 10 min. wurde durch eine angebliche technische Panne auch noch unterbrochen, was nun heftige Spekulationen ausgelöst hat.
Ist Putin nicht einmal mehr so ganz Herr seines Staatsfernsehens?
Einen weiteren Vorfall gab es bereits vor wenigen Tagen: In der Hauptnachrichtensendung erschien eine Redakteurin mit einem Schild, auf dem sinngemäß stand, die Zuschauer sollten nicht den Lügen des Staatsfernsehens glauben. Sie wurde vorübergehend festgenommen und erhielt zunächst eine Geldstrafe.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 2025
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Stalin hat Anfang der `30er Jahre des letzten Jahrhunderts einen Völkermord in der Ukraine begangen, indem er über 7 Mio Menschen ermordete (Hungertod, Waffengewalt, ....). :twisted: Putin scheint wohl seine Nachfolge anzutreten, wenn man sieht, wie er die Nahrungsmittelversorgung in die belagerten ukrainischen Städte verhindert. :evil:
Rebecca
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 21.03.2022, 10:46

Das Einzige, was die Menschen wollen, ist ein Ende dieses Wahnsinns ! :crazy:
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1879
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Um auf ein lang zurückliegenden Post von Cherusker einzugehen:
Es wird sehr viel mehr auf offizieller und privater Ebene getan als er behauptet.
Inklusive Deutschkurse, wenn die Menschen erst überhaupt aufnahmefähig sind. Beschulung der Kinder wird organisiert, man profitiert von Erfahrungen von 2015 ff.
Habe nicht so viel Zeit zu schreiben, Klinik und Freizeitbeschäftigung Flüchtlingsbetreuung sind zeitaufwändig.
Wobei meine syrischen und afghanischen Deutschen ihre Herzen und Türen geöffnet haben, die verstehen sehr gut, welches Grauen die UkrainerInnen erleben.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 15229
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Am 24. Februar - also vor genau einem Monat begann Putins Krieg gegen die Ukraine. Ein Ende ist nicht absehbar. Er hat eine echte Zeitenwende bzw. eine neue Epoche der Geschichtsscheibung eingeleitet.
Meiner Ansicht nach kann es erst ein nachhaltiges Ende der Kämpfe geben, wenn Putin von der Macht entfernt wurde. Diese Ansicht verstärkt sich bei mir immer mehr.

Hier sind einige aktuelle Meldungen zu dem Krieg, der in Russland nicht einmal so genannt werden darf, sondern ,,militärische Spezialoperation'' oder so ähnlicher Unsinn:
https://www.rnd.de/politik/live-krieg-i ... 1648040358
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 4036
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Ich habe einige Beiträge abgetrennt und in einem neuen Thema: Hätte der Westen den Ukraine-Krieg verhindern können? zusammengefasst.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 15229
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Die russischen Truppen ziehen sich jetzt aus der Region vor Kiew zurück, um die Angriffe im Osten und Süden der Ukraine verstärken zu können.
Die Bilder, die aus den bisher russisch besetzten Gebieten gesendet werdfen, sind entsetzlich. Überall liegen die Leichen toter Zivilisten herum - es ist die reinste Barbarei.
Die internationalen Forderungen nach Aufklärung dieser Kriegsverbrechen werden lauter.
.
Meine Forderung ist: Putin muss dringend weg! Schnell!
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 2025
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Wie jetzt zunehmend herauskommt, haben die russischen Soldaten etliche Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung begangen. Nicht nur der Beschuß von Wohngebäuden, sondern auch Hinrichtungen, Folter usw. werden ihnen mittlerweile vorgeworfen und es gibt auch Beweise aus Butscha. :twisted:

Anscheinend gehen die Russen genauso wie im II.Weltkrieg vor. Die eigenen Soldaten werden nicht geschont und verheizt, z.B. ungesicherte Konvois und es wird einfach auf Quantität gesetzt, d.h. sarkastisch ausgedrückt Soldaten haben sie genug. Auch Kriegsverbrechen dienen wohl wieder zur Abschreckung der Zivilbevölkerung ?. :evil:
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 2025
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Jetzt haben sie mit einer Rakete auf einen Bahnhof geschossen, in dem viele Flüchtlinge auf ihre Evakuierung warteten. Ca. 50 Tote und viele Verletzte. Wieder einmal sagt die russische Regierung, daß sie daran nicht beteiligt waren, weil sie keine solche Raketen einsetzen. Militärexperten bezweifeln die russische Darstellung. Anscheinend ist Putin jedes Mittel recht oder er hat sein Militär nicht unter Kontrolle ?
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Nicht-Mitgliedstaaten“