Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13851
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

01.05.2015, 17:54

dieter hat geschrieben:
Ihr Lieben,
man kann nur für Türken und Kurden hoffen, dass sich die Erdogans bald überlebt haben. Hoffentlich dauert das nicht mehr solange. Honni hatte der DDR auch 100 Jahre vorausgesagt und er mußte gehen. :wink: :mrgreen:

Na, der Vergleich hinkt aber sehr, lieber Dieter.
Erdogan kann immerhin Wahlen gewinnen, die einigermaßen freie Wahlen sind.
Das hätte Honecker zu keiner Zeit geschafft, hätte er sich in freien Wahlen unabhängigen Gegenkandidaten stellen müssen. Genau aus diesem Grunde vermied man ja auch freie Wahlen. Und unabhängige Gegenkandidaten sowieso.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

01.05.2015, 19:04

Jetzt ist ja gerade wieder Wahlkampf in der Türkei. Der HDP wird ein großartiger Stimmenzuwachs vorhergesagt. Im Moment hat die von der Türkei unterstützte Al Nusra mit Massaker an Aleviten begonnen. Dagegen gibt es jetzt Demonstrationen in Istanbul. Wahrscheinlich werden jetzt auch viele türkische Aleviten die HDP wählen, da sie Angst vor dem islamischen Extremismus haben. Es ist ja unklar, ob die Aleviten überhaupt Moslems sind. Sie stehen damit im Visier der Extremisten. Die HDP könnte zur zweitstärksten Partei werden.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13851
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

01.05.2015, 20:17

Ich hoffe stark, dass Erdogans AKP abgewählt wird. So kann das einfach nicht mehr weitergehen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

02.05.2015, 09:44

Barbarossa hat geschrieben:
Ich hoffe stark, dass Erdogans AKP abgewählt wird. So kann das einfach nicht mehr weitergehen.


Auch wenn die Akp viele Stimmen verlieren sollte, kann sie sich den Koalitionspartner rechnerisch gesehen aussuchen.
Eigentlich kommen aber nur die Soziaödemokraten und die HDP in Frage. Im Moment wären auch die extremen Nationalisten rechnerisch möglich. Eine Koalition ohne AKP ist nicht möglich, da weder die Sozialdemokraten noch die HDP mit den extremen Rechten koalieren würden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswahlen_in_der_Türkei_2011
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

02.05.2015, 23:28

In einem Jahr könnten die Probleme zwischen der Nato u. der Türkei eskalieren.
Die Waffenlieferungen der USA und anderer westlicher Staaten zumindest an die irakischen Peschmerga werden dazu führen, das Isis im Irak zurückgedrängt wird. Dann werden sich die Alliierten verstärkt Syrien zuwenden. Die Kurden werden dort dabei ebenfalls eine Schlüsselrolle spielen. Wenn Isis dort geschwächt wird, wird Al Nusra stärker. Die Amerikaner werden das nicht dulden. Dann kommt die Türkei immer mehr in Erklärungsnot, zu wem sie hält, zum Westen o. zu Al Kaida.

Wenn es schon früher zu einer Eskalation zwischen Kurden und AL Kaida/Al Nusra kommt, hoffe ich das Die USA der Autonomie beisteht.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Aneri

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

03.05.2015, 10:22

Paul hat geschrieben:
In einem Jahr könnten die Probleme zwischen der Nato u. der Türkei eskalieren.

Ja, wenn Türkei den Bogen überspannt...
Sie hat aber auch Druckmittel. Wenn es in arabischen Raum keine große Veränderungen stattfinden -was nicht absehbar ist -, dann bleibt Türkei (neben Israel) in einer geographisch bedingten Schlüsselposition.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

03.05.2015, 10:26

Barbarossa hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
Ihr Lieben,
man kann nur für Türken und Kurden hoffen, dass sich die Erdogans bald überlebt haben. Hoffentlich dauert das nicht mehr solange. Honni hatte der DDR auch 100 Jahre vorausgesagt und er mußte gehen. :wink: :mrgreen:

Na, der Vergleich hinkt aber sehr, lieber Dieter.
Erdogan kann immerhin Wahlen gewinnen, die einigermaßen freie Wahlen sind.
Das hätte Honecker zu keiner Zeit geschafft, hätte er sich in freien Wahlen unabhängigen Gegenkandidaten stellen müssen. Genau aus diesem Grunde vermied man ja auch freie Wahlen. Und unabhängige Gegenkandidaten sowieso.

Stimmt schon, Barbarossa. :wink: Auch seine Zeit wird einmal zu Ende gehen, schlimm nur dass die fortschrittliche Politik und Verfassung von Kemal Atatürk von Erdogan ausgehöhlt wird und ein Nachfolger wieder von vorne anfangen muß.
Atatürk hatte anscheinend seine Politik ohne die konservative Landbevölkerung gemacht. :wink: Ich hoffe auf die moderne Zeit, die auch über Erdogan kommen wird. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

31.05.2015, 00:16

Die Parlamentswahlen in der Türkei haben für die Auslandstürken schon begonnen. Es werden vor allem bei der Auszählung dieser Auslandsstimmen massive Wahlfälschungen erwartet. Die AKP wird vor allem versuchen das Wahlergebnis der HDP unter die 10 % Hürde zu drücken, die sie nach den Wahlprognosen sicher nehmen würde. Erdogan erhofft sich mit der extremen Rechten die Zweidrittel-Mehrheit, um die Verfassung zu seinen Gunsten zu verändern..

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015 ... hl-erdogan
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

02.06.2015, 10:31

Lieber Paul,
der ist wie Putin, soll wie eine demokratische Wahl aussehen, ist aber keine. :evil: :twisted:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

07.06.2015, 21:23

Sehr gute Ergebnisse bei den Parlamentswahlen. Die Hochrechnungen sehen die HDP deutlich mit über 12 % der Stimmen über der 10 % Hürde. Die AKP verfehlt nit etwas über 40 % deutlich die absolute Mehrheit. Eine Verfassungsreform zu mehr präsidialen Rechten ist unwahrscheinlich. Die AKP könnte aber mit den rechtsradikalen koalieren.
Die HDP konnte neben den Stimmen der ethnischen und religiösen Minderheiten auch türkische linke und liberale Stimmen bekommen. Die AKP verlor viele ihrer kurdischen Wähler.
In Deutschland bekam die HDP über 30 % der Stimmen türkischer Staatsangehöriger.

https://www.facebook.com/pages/Nûcê-lî-Kurdîstanê/791789450891854
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13851
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

08.06.2015, 09:07

Im Gegensatz zur Türkei hat die AKP bei den in Deutschland lebenden Türken mit 53% die absolute Mehrheit erzielt. Die pro-kurdische HDP erreichte 18,7% und die CHP erreichte 15,8% der in Deutschland abgegebenen Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag hier bei 44%.
Den Wahlerfolg der HDP feierten viele Kurden mit Autokorsos in verschiedenen Städten, wie Hamburg, Stuttgart, Berlin und Frankfurt am Main.

Artikel lesen:
>> Wahlen in der Türkei - Anhänger der pro-kurdischen HDP feiern Einzug ins Parlament << (tagesspiegel.de)
>> Wahlen - Kurden in Deutschland feiern Wahlerfolg der HDP << (t-online.de)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

09.06.2015, 10:24

Die Kurden feiern mit Recht. Vielleicht sind die Kurden hier konservativer, weil sie unserer Gesellschaft etwas entgegensetzen wollen :?:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

16.08.2015, 10:59

Die Bundesrepublick und die Türkei verlängern den Vertrag über die Stationierung der Patriot Raketen nicht.
Die Bundesrepublik sieht im Kampf gegen die PKK einen schwerwiegenden Fehler.

https://www.facebook.com/Neuigkeiten.au ... =1&theater

Isis greift die Rebellen an der türkischen Grenze an. Sie wollen die volle Kontrolle über diesen Grenzabschnitt. FSA, Islamische Front und Al Nusra sind Isis nicht gewachsen. Wird die Türkei eingreifen o. voll auf Isis setzen?
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

16.08.2015, 12:43

Nachden die Türkische Armee o. Polizei eine tote PKK Kämpferin nackt auf die Straße gelegt haben, hat die PKK die Kontrolle über die Stadt Varto übernommen und liefert sich heftige Kämpfe mit dem Militär. Die Polizei ist in ihren Kasernen eingeschlossen. Es werden sehr viele Tote auf beiden Seiten erwartet. Es ist eine weitere schnelle Eskalation in ganz Nordkurdistan zu erwarten, auch weil das Militär so viele Zivilisten tötet.

https://www.facebook.com/KurdischeNachrichtenCom

Die PKK weitet ihre Kontrolle über immer mehr Gebiete der gebirgigen Provinz Hakari aus. Die Türkei wird wohl eine Mobilmachung anordnen, um die Städte tagsüber wieder unter ihre Kontrolle zu bekommen. Dies wird eine Desertationswelle auslösen.

https://www.facebook.com/79178945089185 ... =1&theater

Sollte die HDP nicht verboten werden, erwartet sie über 20 % der Stimmen. Erdogan hätte dennoch eine Chance auf die Mehrheit, wenn er sehr viele Stimmen der faschistischen Partei MHP erhält und diese unter 10 % der Stimmen fällt.
Wird die HDP verboten, droht eine erneute Militärdiktatur und ein extremer Bürgerkrieg.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Türkei nach Atatürk: Kampf Fortschritt gegen Rückschritt

16.08.2015, 14:23

Paul hat geschrieben:
Die Bundesrepublick und die Türkei verlängern den Vertrag über die Stationierung der Patriot Raketen nicht.
Die Bundesrepublik sieht im Kampf gegen die PKK einen schwerwiegenden Fehler.

https://www.facebook.com/Neuigkeiten.au ... =1&theater

Isis greift die Rebellen an der türkischen Grenze an. Sie wollen die volle Kontrolle über diesen Grenzabschnitt. FSA, Islamische Front und Al Nusra sind Isis nicht gewachsen. Wird die Türkei eingreifen o. voll auf Isis setzen?

Richtig, dass die Patriot Raketen abgezogen werden sollen, da die Türkei nicht in ihrem Gebiet die Menschenrecht im Sinn hat. :evil: :twisted:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.