Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 7
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3299
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

27.11.2010, 22:58

Sarah Palin fühlt sich ungerecht behandelt. Die Tea-Party-Frontfrau hatte sich in einem Interview aus Versehen mit Nordkorea verbündet und dafür weltweites Gelächter geerntet. Palin hält den Spott für überzogen und zeigt auf Obama.


http://g-w.square7.ch/link/palinnordkorea (Focus.de)
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13168
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

19.12.2011, 18:46

Montag, 19. Dezember 2011
Sohn wird Nachfolger, Pjöngjang testet Rakete
"Unbeschreibliche Trauer" um Kim Jong Il

Bereits zu Lebzeiten nahm der Personenkult um den nordkoreanischen Diktator Kim Jong Il bizarre Züge an. Bilder aus dem abgeschotteten Land zeigen nun Menschen, die um ihren "Geliebten Führer" weinen. Sein Sohn Kim Jong Un wird zum Nachfolger ausgerufen. Derweil wird von einem Raketentest berichtet. Südkorea versetzt seine Truppe in Alarmbereitschaft.
(...)
Wie die nordkoreanischen Staatsmedien meldeten, starb der 69-Jährige bereits am Samstagmorgen um 08.30 Uhr Ortszeit (00.30 Uhr MEZ) während einer Zugfahrt an einem Herzinfarkt...
weiter lesen: http://geschichte-wissen.de/go/kim-jong-il-tot

Ist ja direkt wie eine Monarchie dort.
:?
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13168
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

06.04.2012, 19:21

Freitag, 06. April 2012
"Kriegerischer Akt"
Pjöngjang warnt Nachbarn

Nordkorea will zum 100. Geburtstag des verehrten Kim Il Sung einen Satelliten ins All schießen – unbedingt: Sollten Japan oder Südkorea die Trägerrakete abschießen, sei dies ein "Kriegsakt", heißt es. Man werde "resolut und erbarmungslos" zurückschlagen.
(...)
Südkorea und Japan bereiten sich auf einen Abschuss der Rakete vor, falls diese oder einzelne Teile auf ihr Staatsgebiet abzustürzen drohten. Südkoreas Präsident Lee Myung Bak rief gemeinsam mit einer Gruppe von fünf US-Kongressabgeordneten zu einer geschlossenen Reaktion der internationalen Gemeinschaft auf die Startpläne Nordkoreas auf...
weiter lesen: http://geschichte-wissen.de/go/korea
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13168
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

13.04.2012, 08:11

Freitag, 13. April 2012
Pjöngjang räumt Scheitern ein
Rakete landet im Meer

Mit dem Start einer Rakete zum 100. Geburtstag des Staatsgründers Kim Il Sung will Nordkorea Stärke demonstrieren. Doch die Drohgebärde misslingt: Der Flugkörper hebt zwar ab, bricht wenige Minuten darauf jedoch auseinander und stürzt ins Meer. Auch wenn Pjöngjang das Debakel einräumt, ist der Westen alarmiert...
weiter lesen: http://geschichte-wissen.de/go/korea-1
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13168
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

13.02.2013, 07:41

Dienstag, 12. Februar 2013
Dringlichkeitssitzung bei den UN
Nordkorea bestätigt Atomtest

Südkoreanische Experten registrieren in Nordkorea ein "künstliches Erdbeben". Kurz darauf bestätigen sich Vermutungen, dass das kommunistische Land einen weiteren Atomwaffentest unternommen hat. In einer offiziellen Stellungnahme meldet Nordkorea einen "erfolgreichen" unterirdischen Atomtest. Südkorea versetzt seine Streitkräfte in erhöhte Alarmbereitschaft. Eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates wird einberufen...
hier: weiterlesen

Mittwoch, 13. Februar 2013
Norden droht mit "härteren Maßnahme"
Südkorea treibt Aufrüstung voran

Die Welt reagiert mit Besorgnis über den neuen Atomtest Pjöngjangs. Während der UN-Sicherheitsrat noch an einer neuen Resolution gegen Nordkorea feilt, will die Regierung in Seoul handeln. Dem Raketenprogramm des Südens soll Beine gemacht werden, heißt es...
hier: weiterlesen

Spitzt sich ja mächtig zu dort...
:?
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Zur Lage in Korea

13.02.2013, 10:10

Barbarossa hat geschrieben:
Dienstag, 12. Februar 2013
Dringlichkeitssitzung bei den UN
Nordkorea bestätigt Atomtest

Südkoreanische Experten registrieren in Nordkorea ein "künstliches Erdbeben". Kurz darauf bestätigen sich Vermutungen, dass das kommunistische Land einen weiteren Atomwaffentest unternommen hat. In einer offiziellen Stellungnahme meldet Nordkorea einen "erfolgreichen" unterirdischen Atomtest. Südkorea versetzt seine Streitkräfte in erhöhte Alarmbereitschaft. Eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates wird einberufen...
hier: weiterlesen
Mittwoch, 13. Februar 2013
Norden droht mit "härteren Maßnahme"
Südkorea treibt Aufrüstung voran
Die Welt reagiert mit Besorgnis über den neuen Atomtest Pjöngjangs. Während der UN-Sicherheitsrat noch an einer neuen Resolution gegen Nordkorea feilt, will die Regierung in Seoul handeln. Dem Raketenprogramm des Südens soll Beine gemacht werden, heißt es...
hier: weiterlesen
Spitzt sich ja mächtig zu dort...
:?

Lieber Barbarossa,
Südkorea sollte es so machen, wie die BRD mit der DDR. Milliardenkredite geben, bis Nordkorea von den Zahlungen von Südkorea abhängig ist. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3299
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

13.02.2013, 22:10

Lieber Barbarossa,
Südkorea sollte es so machen, wie die BRD mit der DDR. Milliardenkredite geben, bis Nordkorea von den Zahlungen von Südkorea abhängig ist.


Ich glaube nicht, dass das funktionieren würde. Es gibt kein Zeichen der Verständigung zwischen Nordkorea und Südkorea. Nordkorea kann man wohl auch kaum mit der DDR vergleichen bzw. der Situation des geteilten Deutschlands vergleichen.

Es wurde übrigens bestätigt, dass ein unterirdischer Atomtest durchgeführt wurde.

Wie sieht das geostrategisch aus? Könnten Südkorea und Japan mit Hilfe der Vereinigten Staaten einen Krieg gegen Nordkorea gewinnen?
Atomwaffen in solchen Händen sind mehr als gefährlich.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13168
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

14.02.2013, 00:15

Wir können nur hoffen, daß es zu keinem Krieg kommt.
Im übrigen gibt es durchaus viele Gemeinsamkeiten mit der deutschen Teilung:
- die Teilung kam im Zuge eines Krieges um das Land zustande, in dem genau die Blöcke beteiligt waren, die auch über die deutsche Teilung entschieden haben.
- es etablierten sich in den beiden Teilstaaten Regierungen, die den jeweiligen Großmächten genehm waren.

Nur hat es in Nordkorea keine Revolution gegeben, so daß das kommunistische Regime heute noch an der Macht ist. Ohne Revolution keine Veränderung, bzw. Sturz des Regimes.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Zur Lage in Korea

14.02.2013, 11:48

Ralph hat geschrieben:
Lieber Barbarossa,
Südkorea sollte es so machen, wie die BRD mit der DDR. Milliardenkredite geben, bis Nordkorea von den Zahlungen von Südkorea abhängig ist.


Ich glaube nicht, dass das funktionieren würde. Es gibt kein Zeichen der Verständigung zwischen Nordkorea und Südkorea. Nordkorea kann man wohl auch kaum mit der DDR vergleichen bzw. der Situation des geteilten Deutschlands vergleichen.

Es wurde übrigens bestätigt, dass ein unterirdischer Atomtest durchgeführt wurde.

Wie sieht das geostrategisch aus? Könnten Südkorea und Japan mit Hilfe der Vereinigten Staaten einen Krieg gegen Nordkorea gewinnen?
Atomwaffen in solchen Händen sind mehr als gefährlich.

Lieber Ralph,
wie kannst Du an einen Krieg nur denken :?: Alles Andere ist besser als ein Krieg. :wink: Es gab Gespräche zwischen Nord- und Süfkorea. Warum sollte man den Nordkoreanern nicht Geld anbieten :?:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Zur Lage in Korea

14.02.2013, 11:50

Barbarossa hat geschrieben:
Wir können nur hoffen, daß es zu keinem Krieg kommt.
Im übrigen gibt es durchaus viele Gemeinsamkeiten mit der deutschen Teilung:
- die Teilung kam im Zuge eines Krieges um das Land zustande, in dem genau die Blöcke beteiligt waren, die auch über die deutsche Teilung entschieden haben.
- es etablierten sich in den beiden Teilstaaten Regierungen, die den jeweiligen Großmächten genehm waren.

Nur hat es in Nordkorea keine Revolution gegeben, so daß das kommunistische Regime heute noch an der Macht ist. Ohne Revolution keine Veränderung, bzw. Sturz des Regimes.

Lieber Barbarossa,
deswegen muß man Nordkorea mit Geld und Lebenmittellieferung versorgen. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13168
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

08.03.2013, 07:33

In diesen Tagen hat sich die Lage auf der koreanischen Halbinsel gefährlich zugespitzt:

Donnerstag, 07. März 2013
Nordkorea hat das Nachsehen
UN legen scharfe Sanktionen fest

Vor dem Hintergrund des jüngsten nordkoreanischen Atomwaffentests verhängt der UN-Sicherheitsrat neue Sanktionen gegen Pjöngjang. Auf den Resolutionsentwurf hatten sich die USA und China verständigt.
(...)
Das Gremium ließ sich dabei aber nicht von den Drohungen Nordkoreas mit einem Atomschlag gegen die USA beeindrucken...
hier: weiterlesen

Freitag, 08. März 2013
Pjöngjang kündigt Nichtangriffspakt auf
Korea-Krise spitzt sich zu

Der Atomkonflikt mit Nordkorea spitzt sich weiter zu. Das kommunistische Regime in Pjöngjang erklärt den Nichtangriffspakt mit Südkorea für null und nichtig. Die USA warnen Nordkorea vor einem atomaren Erstschlag. Die Vereinigten Staaten seien in der Lage, sich gegen einen Raketenangriff zu verteidigen, heißt es aus Washington...
hier: weiterlesen

Das klingt alles wirklich nicht gut.
:(
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Zur Lage in Korea

08.03.2013, 14:38

Lieber Barbarossa,
was glaubst Du was mit den Sanktionen erreicht wird :?:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13168
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

08.03.2013, 17:57

dieter hat geschrieben:
Lieber Barbarossa,
was glaubst Du was mit den Sanktionen erreicht wird :?:

Keine Ahnung. Aber vielleicht gibt es ja bald eine Hungerrevolte, durch die das Regime gestürzt wird.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Zur Lage in Korea

09.03.2013, 14:40

Barbarossa hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
Lieber Barbarossa,
was glaubst Du was mit den Sanktionen erreicht wird :?:

Keine Ahnung. Aber vielleicht gibt es ja bald eine Hungerrevolte, durch die das Regime gestürzt wird.

Lieber Barbarossa,
es wird überhaupt nichts geben, das hatten die Alliierten auch gedacht, als sie Wohngebiete bombardierten. In einer Diktatur ist es schwer sich dagegen aufzulehnen. Die haben 1,2 Millionen unter Waffen. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13168
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zur Lage in Korea

09.03.2013, 19:36

dieter hat geschrieben:
Lieber Barbarossa,
es wird überhaupt nichts geben, das hatten die Alliierten auch gedacht, als sie Wohngebiete bombardierten. In einer Diktatur ist es schwer sich dagegen aufzulehnen. Die haben 1,2 Millionen unter Waffen. :roll:

Stimmt. Es müßten sich also zumindest Teile des Militärs auf die Seite des Volkes stellen. Aber das könnte wiedererum einen Bürgerkrieg zur Folge haben. Schwierig.
:?
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 7