Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12739
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Angela Merkel "Person des Jahres"

14.09.2016, 09:55

Ok, Titus, ich ändere das.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Angela Merkel "Person des Jahres"

15.09.2016, 00:21

Danke dir.
MfG,
Titus Feuerfuchs
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1576
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Angela Merkel "Person des Jahres"

17.09.2016, 14:50

Inzwischen hat die Kanzlerin klar den Blick für Realitäten verloren oder sie redet mit Absicht einiges besser als es ist- und in absehbarer Zeit sein kann, und beweist ein Defizit an praktischer Sachkenntnis in manchen Äußerungen, wie man was schaffen soll, das sogar "echten" Flüchtlingen auffällt.
Wer aus der CDU sie ablösen könnte? Keine Idee, Schäuble ist zu alt. 
Sonst fällt mir kaum jemand ein. CSU und Seehofer? Glaube ich nicht dran, wäre allerdings vielleicht Erfolg versprechend.
Umsetzen könnte auch die CSU nicht alle vollmundigen Versprechen.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12739
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Angela Merkel "Person des Jahres"

17.09.2016, 15:12

Ich sehe in der CDU auch niemanden, der/die Merkel beerben könnte. Sie hat alle möglichen Widersacher weggehackt. 
Seehofer? Er wäre der erste CSU-Mann, der wohl echte Chancen auf das Kanzleramt hätte. Ich habe auch schon Stimmen gehört, die sich wünschten, die CSU würde auch außerhalb Bayerns antreten. 
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1348
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Angela Merkel "Person des Jahres"

17.09.2016, 21:05

Wenn die CSU außerhalb von Bayern antreten würde, dann gäbe es keine AfD mehr. Sie würden wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Aber die CSU hat gar nicht genügend Leute, um überall anzutreten und sie würde ihrer Schwesterpartei auch heftig zusetzen, weil die heutige CDU-Politik sehr sozigefärbt ist. Merkel hat jahrelang einfach die Themen den Sozis weggeschnappt (siehe Mindestlohn, Atomkraft, Flüchtlingspolitik,....). Das gefällt vielen konservativen Wählern überhaupt nicht.      
 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Angela Merkel "Person des Jahres"

18.09.2016, 23:52

Gleub ich nicht. Das Vakuum zwischen einer Christlich-Sozialen Partei,die diesen Namen verdient,  und den Neonazis ist groß genung für eine rechte PArtei
MfG,
Titus Feuerfuchs
 
Dietrich
Mitglied
Beiträge: 1718
Registriert: 04.05.2012, 18:42
Wohnort: Ostfalen

Re: Angela Merkel "Person des Jahres"

19.09.2016, 16:23

Barbarossa hat geschrieben:
Ich sehe in der CDU auch niemanden, der/die Merkel beerben könnte. Sie hat alle möglichen Widersacher weggehackt. 

Es kann ja theoretisch der Fall eintreten, dass die Merkel aus welchen Gründen auch immer nicht mehr antritt.
Genannt werden für diesen Fall stets drei Personen als Nachfolger: von der Leyen, de Maiziere und Schäuble. Schäuble dann vielleicht nur als Platzhalter, bis ein anderer, jüngerer aufgebaut ist.
Das sind aber alles nur Fantasien, denn so sicher wie das Amen in der Kirche wird Angela Merkel 2017 antreten. Die Frage ist nur: Wer wird Koalitionspartner? Nach aktuellen Wählerunfragen wird es im Bund für SPD-Grüne-Linke nicht reichen. Infrage käme also lediglich eine erneute Rot-Schwarze-Koalition oder möglicherweise Schwarz-Grün, was gegenwärtig aber nur äußerst knapp möglich wäre, es sei denn, die FDP käme noch hinzu. Ziemlich sicher ist: An der CDU wird niemand vorbeiregieren können.

Ntürlich könnte die CDU nach dieser Wählerumfrage (s. unten) auch mit der AfD und FDP regieren.     :mrgreen:

http://www.wahlrecht.de/umfragen/