Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1376
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Politische Korrektheit- ihre Auswüchse und ihre Folgen

11.09.2014, 11:24

Aneri hat geschrieben:
Agrippa hat geschrieben:
Titus Feuerfuchs hat geschrieben:
Bild


Wieso Scharia-Polizei? Verstehe ich nicht...
Für mich sind das ganz gewöhnliche Müllmänner bei der Arbeit. :mrgreen:

Genau so sie sich gerufen fühlen: den gesellschaftlichen "Müll" entsorgen...


Dann müßten sie sich selbst erstmal entsorgen. Damit wäre der Menschheit sehr geholfen.... :mrgreen:
 
Benutzeravatar
Titus Feuerfuchs
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 1631
Registriert: 07.05.2012, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Politische Korrektheit- ihre Auswüchse und ihre Folgen

18.11.2014, 16:00

Wieder ein besonders bizarrer Auswuchs der PC:



Lann Hornscheidt hat eine Professur für Gender Studies und will geschlechtsneutral angesprochen werden. Das sorgt für große Empörung.


Wenn man auf der Homepage der Berliner Humboldt-Universität nach Lann Hornscheidt sucht, findet man manches, das erstaunt. So sind dort etwa die Mitarbeitx von Hornscheidt angegeben, und hier handelt es sich um keinen Tippfehler. Denn Hornscheidt will Geschlechterzuschreibungen vermeiden, weshalb man bei der Anrede auch darauf achten soll, "Sehr geehrtx Profx. Lann Hornscheidt" zu schreiben und alle Ansprachen, die sich klar auf Männer oder Frauen beziehen ("zweigendernd") wie "Herr", "Frau", "Lieber", oder "Liebe" zu vermeiden.[...]
http://diepresse.com/home/bildung/unive ... hrtx-Profx



Von mir aus kann die Professorin ja gerne ihre Studien durchführen, aber bitte nicht auf Kosten des Steuerzahlers und ohne andere Leute demit zwangsbeglücken zu wollen...
MfG,
Titus Feuerfuchs
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12793
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Politische Korrektheit- ihre Auswüchse und ihre Folgen

19.11.2014, 00:14

Ich nenne sowas einfach nur krank.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Politische Korrektheit- ihre Auswüchse und ihre Folgen

19.11.2014, 10:26

Titus Feuerfuchs hat geschrieben:
Wieder ein besonders bizarrer Auswuchs der PC:



Lann Hornscheidt hat eine Professur für Gender Studies und will geschlechtsneutral angesprochen werden. Das sorgt für große Empörung.


Wenn man auf der Homepage der Berliner Humboldt-Universität nach Lann Hornscheidt sucht, findet man manches, das erstaunt. So sind dort etwa die Mitarbeitx von Hornscheidt angegeben, und hier handelt es sich um keinen Tippfehler. Denn Hornscheidt will Geschlechterzuschreibungen vermeiden, weshalb man bei der Anrede auch darauf achten soll, "Sehr geehrtx Profx. Lann Hornscheidt" zu schreiben und alle Ansprachen, die sich klar auf Männer oder Frauen beziehen ("zweigendernd") wie "Herr", "Frau", "Lieber", oder "Liebe" zu vermeiden.[...]
http://diepresse.com/home/bildung/unive ... hrtx-Profx



Von mir aus kann die Professorin ja gerne ihre Studien durchführen, aber bitte nicht auf Kosten des Steuerzahlers und ohne andere Leute demit zwangsbeglücken zu wollen...

Lieber Titus,
es gibt eben Frau und Mann und das bekommt auch keine Professorin weg. :wink: :mrgreen:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 12793
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Politische Korrektheit- ihre Auswüchse und ihre Folgen

04.12.2016, 20:26

Hier noch eine Unterhaltung auf Facebook zum Thema Gendersprech:


Also ich wurde aus dem Asta geschmissen, da ich sowas ähnliches formuliert hatte.. 
Da gibt es kein Platz für Meinungen, die gegen gender Sprache oder "Toiletten für alle" sind. Ist natürlich politisch sehr korrekt und in keinsterweise diskriminierend, jemanden seine Meinung zu verbieten.

siehe: https://m.facebook.com/story.php?story_ ... 9466370783

Sind wir also schon wieder soweit, dass jemand Nachteile hat, wenn er seine Meinung äußert. Das ist dann wohl schon wie in der DDR. Erscheckend...
Ich denke, da wird es wirklich Zeit, Alarm zu schlagen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9