Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: 23. Februar 2020: Bürgerschaftswahl in Hamburg

09.03.2020, 18:02

Es geht doch nicht nach den Abgeordneten , sondern nach den Regelungen .
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 520
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: 23. Februar 2020: Bürgerschaftswahl in Hamburg

09.03.2020, 19:10

Chapeau lieber Feldwebel57,
Du kommst stets in aller Kürze auf den Punkt.
Danke dafür!!!!!!
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1780
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: 23. Februar 2020: Bürgerschaftswahl in Hamburg

10.03.2020, 00:01

Feldwebel57 hat geschrieben:
Es geht doch nicht nach den Abgeordneten , sondern nach den Regelungen .

Oh....da haben die hessischen Linken aber so ein Pech gehabt, weil sie wieder glaubten, daß die CDU und FDP dem AfD-Kandidaten die nötigen Stimmen gegeben haben. Die Enttäuschung war groß, weil der Bodo auch noch dabei war. :mrgreen:
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: 23. Februar 2020: Bürgerschaftswahl in Hamburg

10.03.2020, 10:20

Wahlkampf ist immer mit Freude und Enttäuschung verbunden .
Das Bodo Ramelow gute Karten hatte , war aber keine Überraschung .
Einen schönen Tag wünscht allen
Feldwebel57
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1780
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: 23. Februar 2020: Bürgerschaftswahl in Hamburg

10.03.2020, 12:00

Feldwebel57 hat geschrieben:
Wahlkampf ist immer mit Freude und Enttäuschung verbunden .
Das Bodo Ramelow gute Karten hatte , war aber keine Überraschung .
Einen schönen Tag wünscht allen
Feldwebel57

Sollte das eine Antwort auf meinen Beitrag sein ? :shock: :crazy: Wenn ja, dann hast Du es gar nicht verstanden, worum es in meinem Beitrag ging..... :roll:
 
Marianne E.
Mitglied
Beiträge: 520
Registriert: 13.04.2019, 16:51

Re: 23. Februar 2020: Bürgerschaftswahl in Hamburg

10.03.2020, 14:12

Dem Beitrag von Cherusker war keine Frage zu entnehmen, denn sonst hätte ich auch eine große Anzahl von Antworten zur Verfügung.

Aber nun habe ich eine Frage an Cherusker.
Woher stammt die Erkenntnis über die angeblich so große Enttäuschung bei "Gott weiß wem" und mit welchen Quellen wird das belegt. Und womit wird "das Pech der hessischen Linken" erkennbar?
 
Feldwebel57
Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 30.10.2018, 16:30

Re: 23. Februar 2020: Bürgerschaftswahl in Hamburg

10.03.2020, 19:30

Es war nicht meine Absicht , eine Frage zu umgehen .
Es wäre aber hilfreich , wenn Cherusker sich deutlicher ausdrücken würde .
Auf diese Bildchen achte ich nicht , wir sind doch nicht im Kindergarten .
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1780
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: 23. Februar 2020: Bürgerschaftswahl in Hamburg

10.03.2020, 21:33

Marianne E. hat geschrieben:
Aber nun habe ich eine Frage an Cherusker.
Woher stammt die Erkenntnis über die angeblich so große Enttäuschung bei "Gott weiß wem" und mit welchen Quellen wird das belegt. Und womit wird "das Pech der hessischen Linken" erkennbar?

Quelle: hessenschau.de  Es hat zu Irritationen und Entsetzen in den eigenen Reihen der Linken (besonders bei den Hessen) geführt. Die hessische Fraktionsvorsitzende Janine Wissler: "Ich halte die Entscheidung für falsch und kann sie nicht nachvollziehen."...."daß es keine Zusammenarbeit mit der AfD gibt."...."weil die AfD keine normale Partei ist" . :mrgreen: :wink: