Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Nach dem Flüchtlingsansturm

31.08.2018, 07:11

Es werden weitere Details bekannt gegeben. Es handelte sich wohl um einen Raubmord. Die Mörder wollten Zigaretten u, die EC Karte rauben. Sie versuchten 2 weitere Männer zu ermorden, die inzwischen außer Lebensgefahr sind.
In den Disskussionen im Fernsehen zeigen sich die wenigsten Politiker einsichtig, einen Politikwechsel zu machen, um die innere Sicherheit zu verbessern. Die etablierten Parteien werden weiter abstürzen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3304
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Justiz in der Krise?

31.08.2018, 08:46

Paul hat geschrieben:
Es werden weitere Details bekannt gegeben. Es handelte sich wohl um einen Raubmord. Die Mörder wollten Zigaretten u, die EC Karte rauben. Sie versuchten 2 weitere Männer zu ermorden, die inzwischen außer Lebensgefahr sind.
In den Disskussionen im Fernsehen zeigen sich die wenigsten Politiker einsichtig, einen Politikwechsel zu machen, um die innere Sicherheit zu verbessern. Die etablierten Parteien werden weiter abstürzen.


Quelle?
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13269
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Justiz in der Krise?

31.08.2018, 17:08

Das mit dem Raubmord scheint eine Falschmeldung zu sein. Tatsache ist aber, dass einer von den beiden Festgenommenen mehrfach wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorbestraft ist.
Und noch etwas ist mir gerade unangenehm aufgefallen: Der Iraker hat sich seit Oktober 2015 in Sachsen aufgehalten. Seinen Asylantrag soll das Bamf im März 2017 als unzulässig abgelehnt haben - Rechtsmittel dagegen sollen aber erfolgreich gewesen sein.

Andererseits soll die Abschiebung des Irakers nach Bulgarien vom Bamf schon im Mai 2016 für zulässig erachtet worden sein, nur soll die Frist von 6 Monaten abgelaufen gewesen sein, so dass ein neues Verfahren eröffnet werden musste.
War es also wieder Behördenversagen, durch das jemand sterben musste?

Quelle: https://www.zeit.de/amp/gesellschaft/ze ... lismus-faq
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Deutsche Justiz in der Krise?

31.08.2018, 19:57

Balduin hat geschrieben:
Paul hat geschrieben:
Es werden weitere Details bekannt gegeben. Es handelte sich wohl um einen Raubmord. Die Mörder wollten Zigaretten u, die EC Karte rauben. Sie versuchten 2 weitere Männer zu ermorden, die inzwischen außer Lebensgefahr sind.
In den Disskussionen im Fernsehen zeigen sich die wenigsten Politiker einsichtig, einen Politikwechsel zu machen, um die innere Sicherheit zu verbessern. Die etablierten Parteien werden weiter abstürzen.


Quelle?

Es war Raubmord. Daniell wurde überfallen, als er Geld abheben wollte,
Zuletzt geändert von Balduin am 01.09.2018, 09:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Der Link wurde entfernt. PI-News ist dem (rechts-)extremen Spektrum zuzuordnen. Die Veröffentlichung des Bildes des Tatopfers stellt eine erhebliche Verletzung von dessen Persönlichkeitsrechten dar. Der Artikel selbst zitiert nur unbestätigte Augenzeugenb
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13269
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Justiz in der Krise?

31.08.2018, 21:22

PI-News = ,,Politically Incorrect · News gegen den Mainstream''

Da wäre ich mir nicht sicher, ob das eine seriöse Quelle ist.
Auf jeden Fall steht diese Meldung hier im Widerspruch zu meiner.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1526
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Deutsche Justiz in der Krise?

01.09.2018, 10:12

Diese Tat hat die Kaiserin von Europa zu verantworten !  :twisted: Sie hat damals gesagt: "wir schaffen das" und somit zugelassen, daß unkontrolliert Menschen in unser Land gelangen konnten. Niemand hat damals überprüft, ob derjenige auch die Berechtigung hatte.....es wurde genommen was kam.  :mrgreen:

Einer der Täter hätte schon längst abgeschoben werden müssen, aber die Behörden haben nicht reagiert. :shock: Obwohl sein Einspruch nicht relevant war, erfolgte keine Ausweisung. Anscheinend haben die Behörden Angst durch Abschiebungen sich bei der herrschenden Politik unbeliebt zu machen ? :wink: Da brauch ja nur ein Linkspopulist zu kommen und vom RASSISMUS zu sprechen und schon liegt alles auf Eis (wie damals in Braunschweig).  :crazy:
Ich möchte nicht wissen, wieviele kriminelle Glücksritter und Islamisten diese Chance genutzt haben, um in unser Land zu kommen .....  :problem:
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13269
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

05.09.2018, 22:14

Gab es Hetzjagten auf Ausländer in Chemnitz? In Berlin meint man ja, der Ministerpräsident von Sachsen sagt nein. Auf einem relevanten Handyvideo ist leglich ein ausgerasteter Msnn zu der wütend hinter einem Ausländer hinterher läuft und das ,,K''-Wort ruft.
Eventuell wurde viel übertrieben, was die Gewalt von Rechten angeht.
Linksextrmisten hatten dsgegen nachweislich einen Laden geplündert.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13269
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

10.09.2018, 21:01

Chemnitz ist noch nicht zur Ruhe gekommen und inzwischen hat sich auch der Verfassungsschutzchef Maaßen in die Schussliinie gebracht, da er in den Medien die Echtheit der Videos in Zweifel zog und nicht gleich Beweise für seine Behauptung vorlegte.

Nun hat es im sachsen-anhaltinischen Köthen einen weiteren Vorfall gegeben, der für Aufsehen sorgt. In der Nacht zu Sonntag kam es an einem Spielplatz in Köthen zu einem Streit zwischen mindestens zwei afghanischen Staatsbürgern auf der einen und mindestens zwei deutschen Staatsbürgern auf der anderen Seite. Dabei wurden Beteiligte verletzt und der 22-jährige Markus B. verstarb sogar im Krankenhaus. Eine Obduktion ergab, dass Herzversagen die Todesursache war.
Einer der beiden Afghanen hatte ein erfolgreiches Asylverfahren hinter sich, der Asylantrag des anderen Afghanen ist abgelehnt worden und er hätte schon vor Monaten abgeschoben werden sollen. Nur die Staatsanwaltschaft stellte sich in diesem Fall quer, da gegen ihn noch Ermittlungen wegen anderer Straftaten, u. a. wegen gefährlicher Körperverletzung laufen. Beide Afghanen wurden festgenommen.
Nach dem Todesfall kam es ähnlich, wie in Chemnitz, am Sonntag zu einer spontanen Kundgebung mit rund 2500 Teilnehmern - darunter laut Sicherheitsbehörden bis zu 500 Rechtsextremisten die verfassungsfeindliche Zeichen trugen und Parolen riefen.
Auch für heute hat ein AfD-Landtagsabgeordneter eine Kundgebung in Köthen unter dem Motto ,,Wir trauern'' mit rund 300 Teilnehmern angemeldet.
Quellen:
https://www.tag24.de/nachrichten/koethe ... tot-772265
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 65327.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1526
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

12.09.2018, 16:46

Wann machen die TOTEN HOSEN in Köthen ein Konzert gegen "rechts" ?  :wink: :mrgreen:
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13269
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

12.09.2018, 18:39

Wenn das so weiter geht, dann kommen die mit dem Konzerte geben gar nicht hinterher. :-)
Interessant ist, dass es bei jedem Vorfall jetzt immer gleich solche Trauermärsche von mehreren Tausend Menschen gibt. Da hat sich in letzter Zeit etwas geändert.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1526
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

13.09.2018, 10:37

In Hamm wurde eine tote Frau im Umfeld eines Syrers gefunden.....die Polizei gibt noch weitere Informationen bekannt. 

Die TOTEN HOSEN können schon wieder losziehen..... :wink:
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3304
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

13.09.2018, 16:11

Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13269
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

13.09.2018, 19:28

Eine 35-jährige Bulgarin wurde in Hamm tot aufgefunden und ein 24-jähriger anerkannter syrischer Asylbewerber wurde festgenommen. Die Frau war anscheinend auf dem nahe gelegenen Straßenstrich tätig.
Interessant ist, dass gerade solche Verbrechen von Syrern besondere Aufmerksamkeit erregen.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1526
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

14.09.2018, 18:22

Es gibt noch etliche regionale Straftaten, die halt nicht überregional an die große Glocke gehängt werden. :wink: So z.B. der Überfall von 3 Südländern auf einen Mann in Kirchlengern, der erst nach seinem Krankenhausaufenthalt zur Polizei ging.  :roll:
Wenn ich allein die Meldungen nach einem Wochenende in den hannoverschen Zeitungen lese, dann ist Hannover nachts nicht mehr sicher. :evil: Übrigens wird Hannover in der Bundesstatistik der Straftaten in deutschen Städten auf Platz 2 geführt !  :shock: Fast bei allen Täterbeschreibungen wird da von Südländern und Schwarzafrikanern berichtet, somit Migranten. :evil: Das "ABZIEHEN", sprich Raub von Handys und Brieftaschen, scheint nachts zur Normalität zu werden. :shock: Wenn die Geld brauchen, dann werden halt Leute überfallen. Solche Kriminellen, die dann meist schon polizeibekannt sind und auch häufig gar keinen Aufenthaltsstatus mehr haben (ihre Abschiebung aber durch permanente Straftaten verhindern), müssen wir hier nicht akzeptieren.  :evil:

P.S:
Die größte Lachnummer ist doch die Beerdigung des arabischen Verbrechers in Berlin. An die 2000 "Trauernde", davon der größte Teil selbst Verbrecher, trafen dort auf einem Friedhof zusammen. :mrgreen: Das ist die größte Ansammlung von Verbrechern, die es wohl jemals in Berlin gegeben hat ! :shock: Wie bei einem Staatsbegräbnis treffen sich dort die Clans und zeigen mit ihren Luxusautos, bei gleichzeitiger Beziehung von Sozialhilfe, was sie von unserem Staat halten !  :mrgreen:
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13269
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Nach dem großen Flüchtlingsansturm

18.09.2018, 23:26

Einer der festgenommenen Irakern in Chemnitz, der 22--jährige Yousif A., ist wieder frei gelassen worden. Nach den Ermittlungen gibt es keinen dringenden Tatverdacht gegen ihn. Und sein Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft und das Gericht. Denn seiner Ansicht nach habe es nie einen dringenden Taverdacht gegeben, der einen Haftbefehl begründet hätte.
Der andere 23-jährige Iraker bleibt dagegen in Haft und es wird nach einem weiteren 22-jährigen Iraker per internationalen Haftbefehl gefahndet.
Quelle: https://www.n-tv.de/politik/Festgenomme ... 29397.html

Die Regierungskrise, die sich um den umstrittenen Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen angebahnt hat, ist beigelegt. Er wird von seinem Amt zum Staatssekretär im Innenministerum sogar mit mehr Gehalt wegbefördert. Er ist also eine Stufe der Treppe hinaufgestolpert. :-/
Maaßen hatte sich mit vorschnellen und missverständichen Äußerungen zu sogenannten Hetzvideos unglaubwürdig gemacht.

So ist das also bei Beamten? Wer Mist baut wird befördert?
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)