Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13234
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Entwicklung beim Leitzins

07.05.2010, 22:58

FINANZKRISE:
Der undenkbare Bankrott
EZB-Chef Jean-Claude Trichet versucht, die Anleger zu beruhigen

POTSDAM - Der Leitzins in der Euro-Zone bleibt unverändert niedrig bei 1,0 Prozent. Das hat die Europäische Zentralbank (EZB) gestern auf ihrer Sitzung in Lissabon beschlossen. Die Beobachter hat allerdings viel mehr interessiert, was EZB-Chef Jean-Claude Trichet zur Griechenland-Krise zu sagen hatte. Doch zunächst einmal bemühte sich der Franzose, Normalität zu demonstrieren, und sprach 20 Minuten über Inflationsrisiken und Konjunkturaussichten.

Erst danach verteidigte er auf Nachfrage die umstrittene Entscheidung der EZB, für Griechenland eine Ausnahme zu machen und die auf Ramsch-Niveau abgerutschten Staatsanleihen weiter als Sicherheiten zu akzeptieren...
weiter lesen: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... leger.html
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13234
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung beim Leitzins

21.11.2013, 08:33

:arrow: >> Negativzinsen in Europa? - Euro verliert Halt <<

Nach der Senkung des Leitzinses auf das Rekordtief von 0,25 % gibt es nun bereits Spekulationen über einen "Negativzins". Grundsätzlich sei das möglich, hat EZB-Chef Mario Draghi in der Vergangenheit bereits mehrfach klargestellt. Die Banken müßten dann eine Art Strafgebühr zahlen, wenn sie ihr Geld parken.

Artikel lesen: hier klicken
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Entwicklung beim Leitzins

21.11.2013, 10:18

Barbarossa hat geschrieben:
:arrow: >> Negativzinsen in Europa? - Euro verliert Halt <<

Nach der Senkung des Leitzinses auf das Rekordtief von 0,25 % gibt es nun bereits Spekulationen über einen "Negativzins". Grundsätzlich sei das möglich, hat EZB-Chef Mario Draghi in der Vergangenheit bereits mehrfach klargestellt. Die Banken müßten dann eine Art Strafgebühr zahlen, wenn sie ihr Geld parken.

Artikel lesen: hier klicken

Lieber Barbarossa,
das soll die EZB machen. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Entwicklung beim Leitzins

24.11.2013, 13:56

Leider gibt es kein richtig funktionierendes Fördersystem für das Bauen im Selbstbau. Die KFE fördert nur das teure Fremdbauen. Die Schaffung von Wohnraum und das energetische Sanieren würde viel schneller ablaufen, wenn auch Selbstbauer und Selbstrenovierer wirklich billige Zinsen bekämen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Entwicklung beim Leitzins

24.11.2013, 18:07

Paul hat geschrieben:
Leider gibt es kein richtig funktionierendes Fördersystem für das Bauen im Selbstbau. Die KFE fördert nur das teure Fremdbauen. Die Schaffung von Wohnraum und das energetische Sanieren würde viel schneller ablaufen, wenn auch Selbstbauer und Selbstrenovierer wirklich billige Zinsen bekämen.

Lieber Paul,
der Meinung bin ich auch. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Paul
Mitglied
Beiträge: 2739
Registriert: 29.04.2012, 18:44
Wohnort: Mittelhessen an der Loganaha

Re: Entwicklung beim Leitzins

01.07.2018, 21:49

Im Augenblick liegt der Leitzins bei 0 %. Dieser wird langsam steigen. Damit werden die Probleme zur Finanzierung der südeuropäischen Staatshaushalte wieder wachsen.
viele Grüße

Paul

aus dem mittelhessischen Tal der Loganaha
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 13234
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Entwicklung beim Leitzins

02.07.2018, 18:04

Das denke ich auch. Insbesondere Italien mit seinem hohen Schuldenstand wird dann Probleme bekommen. Griechenland vielleicht dann auch wieder.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1513
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Entwicklung beim Leitzins

02.07.2018, 20:04

Steigt das Zinsniveau in Italien um 0,5% an, so werden sie ein ernsthaftes Problem mit dem Schuldenstand gemessen am BIP bekommen. Das aktuelle Wachstum beträgt  z.Zt. + 0,9%, aber notwendig wären 1,8 % ! 
In Frankreich würde eine Zinssteigerung von 1% zu Problemen führen, während Deutschland bis zu 3 % verkraften könnte. Somit wird das niedrige Zinsniveau auch langfristig bestehen bleiben. Ab 2019 wird es dann wohl einen leichten Zinsanstieg geben (Draghi geht in den Ruhestand), aber auf Zinsniveau von 3-4 % sollte man in nächster Zeit nicht mehr setzen.