Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Conzaliss
Mitglied
Beiträge: 634
Registriert: 01.12.2013, 13:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Disziplin und Kriminalität an Schulen in DACH

12.10.2014, 21:55

Als Schauspiel nicht schlecht - als Krimi schwach...
Leben ist nicht das, was man erwartet, sondern das, was passiert.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Disziplin und Kriminalität an Schulen in DACH

13.10.2014, 11:48

Karlheinz hat geschrieben:
Es ist sehr gut möglich, dass sich die Gewalttätigkeit an den Schulen quantitativ und qualitativ vergrößert hat. Allerdings, ich bin in den sechziger Jahren an einer reinen Jungenschule gewesen, in der es extrem gewalttätig zuging. Das auf Schülern herumgetrampelt wurde, war nicht ungewöhnlich. Im Gegenteil, das war die übliche Kampfart. Wenn man den Gegner auf den Boden bekommen hatte, trat man auf ihn, damit er nicht wieder aufsteht und wenn er hilflos ist, ist das ja auch die beste Möglichkeit, ihn für längere Zeit auszuschalten.

Und es gab auch Schüler, die sich gar nicht mehr in die Schule trauten, weil sie von anderen gequält wurden.
Und wenn man lädiert aus der Schule kam, zuckten die Eltern nur die Schultern und sagten: Jungs prügeln sich eben gerne, das gehört dazu. Dieses Desinteresse fand ich damals ziemlich erstaunlich. Und mein Vater sagte: Eure Prügeleien interessieren mich nicht. Lerne dich zu wehren und lass dir zeigen, wie man den anderen die Fresse poliert.
Ja, wenn das so ist.

Hat man sich früher weniger um diese Dinge gekümmert? Mein Bruder, 11 Jahre älter, gehörte zu einer üblen Jugendgang und galt als Vorstadtschläger. Ich erinnere mich an diverse schlimme Hauereien in dieser Zeit und in den Parkanlagen war man nicht sicher. Es gab Gegenden, die mied man besser. Macht man heute mehr Aufsehen von diesen Vorkommnissen? Ich weiß es nicht.

Lieber Karlheinz,
ich kann nur von eigenen Erfahrungen berichten. Es gab nur einen Schläger in der Klasse. Um uns von ihm nicht verhauen zu lassen, hatten wir uns zu Dritt zusammengeschlossen und haben ihn im Park verhauen. Die ganze Klasse hat sich dieses Schauspiel angesehen, er weinte und dann kam noch ein Kriminalpolizist, dem hatte er anscheinennd unsere Namen genannt hatte und der kam auch am nächsten Tag in die Klasse. Die Klasse hielt zu uns und sagte, dass er schon die ganze Zeit die Klasse terrorisiert hatte. Wir bekamen keine Strafe und hatten dann Ruhe vor ihm.
Bei Holgers Klasse ist ja der türkische Junge seperat gesetzt worden. Holger wuchs in der Folgezeit sehr, so dass er dann einen Kopf größer war als Khan, deshalb traute sich Khan nicht mehr an Holger ran. Holger war der Größte und Längste in der Klasse. :wink: :mrgreen:
Celina spricht immer noch von der Brutalität der ausl. Jungen, die deutsche Lehrerin scheint die Sache in den Griff zu bekommen. Celina spendierte bei ihren Geburtstag der ganzen Klasse Muffins, anscheinend eine Art Bestechung. :wink: :mrgreen:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Disziplin und Kriminalität an Schulen in DACH

13.10.2014, 12:54

Orianne hat geschrieben:
Ich denke nicht, dass die Schlägereien zugenommen haben, aber sie sind brutaler geworden, da stimme ich überein. Was uns besondere Sorgen bereitet ist die Gewalt unter Mädchen, hier müssen wir arbeiten, damit sich das wieder ein wenig legt.

Ich könnte jetzt sagen, ja das kommt von den Computerspielen, aber ich glaube es nicht, es ist vermutlich der Wandel der Gesellschaft, auch mein Vater hatte Prügeleien nach der Schule, was irgendwie fast "normal" war, man rief aber auch nicht gleich die Polizei wegen einem blauen Auge, heute sieht das ganz anders aus.

Liebe Orianne,
wir haben auch nicht die Polizei gerufen, sondern das so geklärt. :wink: :mrgreen: Wieso sind bei Euch die Mädchen so brutal :?: Bei meiner Klasse in der Bürgerschule 25 haben wir die Mädchen vor der Brutalität der Jungens geschützt. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.