Die Münchner Sicherheitskonferenz

Die junge Republik: Bonn, Adenauer, RAF, Schmidt, Kohl

Moderator: Barbarossa

Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Beiträge: 3870
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Marianne Eule hat einen informativen Artikel zur Münchener Sicherheitskonferenz veröffentlicht, die bislang kaum auf Geschichte-Wissen behandelt wurde. Vielen Dank!
Die Münchner Sicherheitskonferenz wurde 1963 durch Ewald-Heinrich von Kleist-Schmenzin gegründet. Ursprünglich von 1963 bis 1994 war der Name dieser Konferenz „Internationale Wehrkundebegegnung / Münchner Wehrkundetag“, von 1994 bis 2008 „Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik“ und seit 2008 „Münchner Sicherheitskonferenz“. Im Jahre 2011 wurde die gGmbH (Stiftung Münchner Sicherheitskonferenz (gemeinnützige) GmbH) gegründet. Seitdem ist die Stiftung die Veranstalterin der Münchner Sicherheitskonferenz. Tagungsort ist das Hotel Bayerischer Hof in München.
Weiterlesen: https://geschichte-wissen.de/blog/muenc ... erenz-msc/


Die Bedeutung der Konferenz kann man nicht nur an den Namen der Sponsoren festmachen, sondern auch daran, wie Äußerungen mediale Verbreitung finden: https://geschichte-wissen.de/foren/view ... f=4&t=5908


Gruß
Balduin
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Die Bundesrepublik Deutschland“