Seite 1 von 1

Razzia bei der Deutschen Bank

Verfasst: 13.12.2012, 09:40
von dieter
Gestern sind 20 Mannschaftswagen der Polizei bei der Deutschen Bank in Frankfurt/M vorgefahren. Gegen 25 Mitglieder der Deutschen Bank wird ermittelt, fünf sind daruntern Fitchen vom Aufsichtsrat der Bank sind festgenommen worden. Es sollen illegale Geldgeschäfte getätigt worden sein. :roll:

Re: Razzia bei der Deutschen Bank

Verfasst: 13.12.2012, 10:36
von Triton
Verstehe ich nicht, die verdienen doch schon genug und dürfen staatlich legitimiert Geld aus Luft erschaffen, genügt das denn nicht?

Beste Grüße
Joerg

Re: Razzia bei der Deutschen Bank

Verfasst: 13.12.2012, 14:39
von dieter
Triton hat geschrieben:
Verstehe ich nicht, die verdienen doch schon genug und dürfen staatlich legitimiert Geld aus Luft erschaffen, genügt das denn nicht?

Beste Grüße
Joerg


Lieber Joerg,
anscheinend nicht. :roll:

Re: Razzia bei der Deutschen Bank

Verfasst: 17.12.2012, 14:29
von dieter
Ihr Lieben,
Gestern kam raus, dass der Deutsche Bank - Vorstand Fitschen, der selber Beschuldigter ist, sich über die Polizeiaktion gegen die Deutsche Bank bei dem Hess. Miniterpräsidenten Bouffier beschwert hat. Glauben die Bankkreise über den Gesetzen zu stehen :?:

Re: Razzia bei der Deutschen Bank

Verfasst: 17.12.2012, 18:15
von Barbarossa
dieter hat geschrieben:
... Glauben die Bankkreise über den Gesetzen zu stehen :?:

Anscheinend ja. - Du weißt doch:

"Geld regiert die Welt!"
:evil:

Re: Razzia bei der Deutschen Bank

Verfasst: 17.12.2012, 20:15
von Balduin
Lieber Dieter,

du hast ja - als Mitabonnement des Spiegel - bestimmt auch die aktuelle Titelgeschichte über die Skandalbank gelesen. Anscheinend ist Fitschen da unverschuldet in eine sehr unglückliche Rolle geraten. Der "böse Bube" scheint wohl eher Anshu Jain zu sein, der mit seiner Investment-Abteilung vor allem in Amerika schlimm gewütet hat.

Aber von anständigen Bankiers sind die Deutschbänker derzeit weit entfernt.

Re: Razzia bei der Deutschen Bank

Verfasst: 18.12.2012, 09:25
von dieter
Barbarossa hat geschrieben:
dieter hat geschrieben:
... Glauben die Bankkreise über den Gesetzen zu stehen :?:

Anscheinend ja. - Du weißt doch:

"Geld regiert die Welt!"
:evil:


Lieber Barbarossa,
ich werde alles tun, was rechtsstaatlich ist, um diese Anmaßung der Banken abzuwehren, indem ich die richtige Partei wähle. :wink:

Re: Razzia bei der Deutschen Bank

Verfasst: 18.12.2012, 09:40
von dieter
Ralph hat geschrieben:
Lieber Dieter,

du hast ja - als Mitabonnement des Spiegel - bestimmt auch die aktuelle Titelgeschichte über die Skandalbank gelesen. Anscheinend ist Fitschen da unverschuldet in eine sehr unglückliche Rolle geraten. Der "böse Bube" scheint wohl eher Anshu Jain zu sein, der mit seiner Investment-Abteilung vor allem in Amerika schlimm gewütet hat.

Aber von anständigen Bankiers sind die Deutschbänker derzeit weit entfernt.

Lieber Ralph,
ich habe den Spiegel, bin aber noch nicht zum Lesen des großen Artikels gekommen, denn Rentner und Pensionäre haben bekanntlich nie Zeit. :wink: :mrgreen: (Vorsicht, Ironie) Das erlaubt Fitschen noch lange nicht, sich bei Bouffier über eine Aktion der Staatsanwaltschaft zu beschweren. Das erinnert mich an an Wulf, der sich über einen Artikel über sich bei der Bildzeitung, die ich schon seit 45 Jahren nicht mehr kaufe, beschwert hat. :roll: Diese Beschwerde ist sogar noch schlimmer, als die von Wulf, weil sie versucht staatliche Stellen zu beienflussen. :oops:
Anshu Jain soll anscheined aus der Schußlinie genommen werden, damit er nicht zurücktreten muß. :evil:
Heute kam im Radio, dass an die 36 banken in Deutschland als systemrelavant anzusehen sind, bei dern Pleite der Staat eingreifen müßte. Das ist kein Kapitalismus mehr, sondern Staatsmonopolitischer Kapitalismus, "bleib auf Trapp mit Stamokap", Ausspruch des ehemaligen Juso-Vorsitzenden Uwe Benneter. :roll:
Die Banken können also zocken wie sie wollen und der Staat, also der Steuerzahler greift ein, wenn sie sich verzockt haben. :evil: Wieso schaffen es immer die größten Gangster an die Spitze :?: