Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Lia

Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

14.09.2014, 10:29

"Dass die Frauen der Wikinger es grundsätzlich nicht immer leicht gehabt haben dürften, hat man zwar schon immer geahnt, den Beleg liefert jetzt allerdings das zweiteilige Doku-Drama mit dem Titel „Die Frauen der Wikinger“. Die gemeinsame Produktion von NDR und Arte ist eine Mischung aus Fiktion und Dokumentarfilm, die Einblicke gewährt in einen Bereich des Wikingerlebens, der bislang in der Öffentlichkeit kaum bekannt war: Die Lebenswirklichkeit der Frauen. Oder besser gesagt: Einen Ausschnitt davon, der historische Einblicke gewährt und trotzdem genug dramatisches Potenzial beinhaltet, um die Zuschauer am Fernseh-Schirm zu halten."
Zitat aus:
http://www.shz.de/schleswig-holstein/ku ... 74771.html

Nicht das schlechtetse Doku- Drama, das ich zum Thema sah. Viele Aspekte, die nicht jedem, der sich nicht eingehend mit der Geschichte der Wikinger und ihrer Lebensweise und der Gesellschaftsstruktur in allen Facetten beschäftigt haben, bekannt sein dürften.
Klar habe ich hie und da etwas zu bemängeln, aber insgesamt lohnenswert.
Zu sehen in der arte Videothek:
http://www.arte.tv/guide/de/047867-001/ ... autoplay=1
im ndr Fernsehen
17. und 24. September jeweils um 21 Uhr
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

14.09.2014, 10:47

Tönt interessant Lia, ich werde mir das aufzeichnen und bei Gelegenheit anschauen.
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild
 
Spartaner
Mitglied
Beiträge: 1649
Registriert: 25.12.2013, 23:36

Re: Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

14.09.2014, 11:37

Bisher hat man ja viel über die Kroeger und Händler die aus Skandianvien stammten aus Büchern und Dokus erfahren und ist schon bekannt. Aber sehr wenig über die Frauen der Wikinger. Zu diesem Thema habe ich ein sehr aufschlußreiches Buch einst gekauft .
Titel des Buches : "Frauen der Vikingzeit" von Judith Jesch. Ist leider im Handel nicht mehr so leicht zu bekommen.
 
Marga
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 01.08.2014, 08:34

Re: Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

14.09.2014, 12:03

Spartaner hat geschrieben:

Titel des Buches : "Frauen der Vikingzeit" von Judith Jesch. Ist leider im Handel nicht mehr so leicht zu bekommen.


Bei booklooker, eurobuch wird man fündig, jedoch zu einem sehr hohen Preis!

Marga
Por favor Consejo error disculpas

Marga
 
Spartaner
Mitglied
Beiträge: 1649
Registriert: 25.12.2013, 23:36

Re: Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

14.09.2014, 13:19

Marga hat geschrieben:
Spartaner hat geschrieben:

Titel des Buches : "Frauen der Vikingzeit" von Judith Jesch. Ist leider im Handel nicht mehr so leicht zu bekommen.


Bei booklooker, eurobuch wird man fündig, jedoch zu einem sehr hohen Preis!

Marga

Stimmt der Preis ist ziemlich hoch. Aber ich habe es vorher ausgeliehen aus der Bibliothek und wollte es unbedingt auch im Bücherregal haben, weil der Inhalt ziemlich aufschlußreich ist mit ziemlich viel Hintergrundwissen zum Thema.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13993
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

15.09.2014, 18:32

Ich hab den Zweiteiler gesehen. War wirklich interessant.
:)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1780
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

15.09.2014, 18:56

Ich habe es mir auch angesehen. Aber der pazifistische Hintergrund war in der damaligen Zeit weniger ausgeprägt. :crazy: Die Wikinger hätten nicht über Europa solchen Schrecken verbreitet, wenn sie jedesmal eine Grundsatzdiskussion hätten führen müssen. :wink:
 
Lia

Re: Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

15.09.2014, 21:34

Die größere Selbstständigkeit der Frauen hielt sich noch eine ganze Weile in England und im skandinavischen Raum, aus dessen Rechtsvorstellungen und Lebensnotwendigkeiten die wikingische Frauenpower entstand.
Das Buch von Judith Jesch habe ich auf Englisch, allemal lesenswert.
Wer ein literarisches Doku-Drama genießen möchte, der lese
Frans G. Bengtsson
Die Abenteuer des Röde Orm

Immer noch der beste Wikinger-Roman, bei allen historischen Romanen, die in der Wikinger-Zeit spielen- nie erreicht.
Gehörte bei den Studierenden der mittelalterlichen skandinavischen Geschichte und der Landesgeschichte S-H im Historischen Seminar bei unserem Prof zur Pflichtlektüre, weil dieser Roman absolut historisch (auch in Bezug auf die Stärke der Frauen) fundiert ist.
Gewiss nicht jedermanns Stil, man muss den nordischen Humor schon kennen und mögen, um sich beim Lesen über den hintersinnigen Humor zu amüsieren.
Fast genauso gut und ebenfalls trefflich die diversen Seiten der Wikinger präsentierend:
Der langsam alternde Wikinger Sigvald Gudmundsen, auch Speckseite genannt, weil nicht ganz schlank
Knud H Thomsen
Speckseites Ostseefahrt
 
sari
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 10.06.2013, 10:54

Re: Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

01.10.2014, 11:56

Hallo,

ich lese schon länger hier mit und wollte mich an dieser Stelle mal für die tollen Tipps bedanken, man findet zu dem Thema viel zu wenig Informationen in Form von Literatur, auch der Zeitungsartikel war interessant. Danke vielmals :)
 
Mohyra

Re: Doku -Drama Die Frauen der Wikinger

28.10.2014, 23:14

Die Idee der Doku war gut, aber die Umsetzung war wie so oft eher unterirdisch. Eine rein informative Sendung ohne den Schauspielkram wäre wesentlich besser gewesen.