Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

27.10.2013, 10:03

Aneri hat geschrieben:
Vor allem aber finde ich Diskussionsmethoden fragwürdig. Ich hatte schon mal mit Dieter sich darüber unterhalten. Finde ich absolut nicht annehmbar einen Dritten (in dem Fall Merkel, bei der ist es das Land Deutschland) beschimpfen und beleidigen. Man kann es Ironie nennen oder Gag. Es ändert nicht an der Tatsache, dass man eigenem Ärger Luft macht. Wenn ich abends auf Sofa beim Fernsehen sage: ich kann diesen Arsch... nicht mehr sehen und schalte weiter, bin ich auf meiner Sofa und es hört nur mein Mann. Also ist es ein privater Bereich. Ein Forum ist ein öffentlicher Bereich. Macht Anonymität so angriffslustig?!

Liebe Aneri,
RS und demark sind zwei Seiten einer Medaille, der Eine ist ein Deutschenhasser, der Andere wählt die NPD, in ihrer Radikalität sind sie gleich. Ich habe seit 1987 Forumserfahrung und bin zu dem Schluss gekommen, solche User einfach zu ignorieren. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
DasKarlchen
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 19.08.2013, 17:36

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

27.10.2013, 18:58

Also ich muss sagen, als ich davon gelesen habe, wusste ich nicht was ich denken sollte. Zum einen ist es ja gut, dass endlich was passiert, obwohl die Affäre ja beendet ist *g*. Andererseits ist es auch einfach traurig, dass erst bei sowas offensichtlich ein Bewusstsein in der Hochpolitik für die Tragweite der Affäre ensteht. Naja . . ich hoffe demnächst macht mal ein talentierter Kabarettist eine amüsante Nummer daraus. Wenn man sich hilflos fühlt, soll man wenigstens drüber lachen können ;-)
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14023
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

28.10.2013, 08:42

:arrow: Nachrichten-Schlagzeile: >> Medienbericht zur US-Spionage bei der Kanzlerin - Regierungsvertreter bestätigen Merkel-Überwachung <<

Der Spionageskandal scheint sich immer weiter zuzuspitzen. Obwohl Obama beteuerte, er wusste nichts vom Abhören des Handys von Merkel, gibt es Medienberichte, dass er sehr wohl seit 2010 darüber informiert ist. Inzwischen haben US-Regierungsvertreter eingeräumt, dass Merkel bis zum Sommer dieses Jahres abgehört wurde. Das Vertrauen in den Bündnispartner USA schwindet...

Artikel lesen: hier klicken
(n-tv.de)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

28.10.2013, 11:22

Barbarossa hat geschrieben:
:arrow: Nachrichten-Schlagzeile: >> Medienbericht zur US-Spionage bei der Kanzlerin - Regierungsvertreter bestätigen Merkel-Überwachung <<

Der Spionageskandal scheint sich immer weiter zuzuspitzen. Obwohl Obama beteuerte, er wusste nichts vom Abhören des Handys von Merkel, gibt es Medienberichte, dass er sehr wohl seit 2010 darüber informiert ist. Inzwischen haben US-Regierungsvertreter eingeräumt, dass Merkel bis zum Sommer dieses Jahres abgehört wurde. Das Vertrauen in den Bündnispartner USA schwindet...

Artikel lesen: hier klicken
(n-tv.de)

Lieber Barbarossa,
jetzt behaupten die Amis, Obama hätte erst dieses Jahr davon erfahren. Macht die Sache auch nicht besser. Es gibt anscheinend eine wildgewordene Executive. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Thema Autor
Beiträge: 14023
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Kein Ermittlungsverfahren in der NSA-Abhöraffäre

27.05.2014, 21:16

Der Generalbundesanwalt Harald Range wird offenbar kein Ermittlungsverfahren wegen Spionage in der NSA-Abhöraffäre eröffnen. Dies gelte sowohl für das massenhafte Abhörens deutscher Staatsbürger als auch für die jahrelange Überwachung eines Handys von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Eine abschließende Entscheidung darüber stehe zwar noch aus, doch gebe es keine Möglichkeit, an belastbares Material über die Aktivitäten von NSA und dem britischen Abhördienst GCHQ in Deutschland zu kommen. Weder Zeugen noch Dokumente stünden zur Verfügung.
Artikel lesen: >> Abgehörtes Merkel-Handy - Generalbundesanwalt will nicht in NSA-Affäre ermitteln <<
(sueddeutsche.de)
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

29.05.2014, 09:57

Lieber Barbarossa,
die stecken doch alle unter einer Decke. :evil: :twisted: Ich hoffe, dass er damit politisch nicht durchkommen wird. Bin gespannt wie sich die SPD in dieser Sache verhält :?: Von den Schwarzen erwarte ich nichts anderes. :roll:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Triton
Mitglied
Beiträge: 1909
Registriert: 09.10.2012, 10:30

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

29.06.2014, 14:42

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 42848.html

Die Regel stimmt also, dass wer einmal überwacht, immer alles tun wird, um weiter zu überwachen. Nicht weil es etwas bringt, sondern weil ein Ende der Überwachung als Verlust empfunden wird. Verlust an Kontrolle, Verlust des Machtgefühls - wer überwacht, empfindet ein Machtgefühl über die Opfer.
"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, in dem man sie ignoriert." (Aldous Huxley)
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

04.07.2014, 10:20

Triton hat geschrieben:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-soll-auch-Merkels-neues-Handy-abgehoert-haben-2242848.html

Die Regel stimmt also, dass wer einmal überwacht, immer alles tun wird, um weiter zu überwachen. Nicht weil es etwas bringt, sondern weil ein Ende der Überwachung als Verlust empfunden wird. Verlust an Kontrolle, Verlust des Machtgefühls - wer überwacht, empfindet ein Machtgefühl über die Opfer.

Da ist wirklich etwas Wahres dran :?
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild
 
Spartaner
Mitglied
Beiträge: 1649
Registriert: 25.12.2013, 23:36

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

08.07.2014, 06:25

Ich sehe nach der jüngsten Vorkommnissen des US- Geheimdienstes, das Freihandelsabkommen mit den USA gefährtet. Die USA ist nicht bereit für eine lückenhafte Aufklärung und eine mögliche Wirtschaftsspionage belastet das transatlantische Verhältnis. Es muss allen klar sein, dass in allen Bereichen ausspioniert wird. Ein vertrauenhaftes Verhältnis zwischen zwei Staaten sieht anders aus.
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

08.07.2014, 10:21

Lieber Spartaner,
das gibt es anscheinend nicht. :evil: :twisted:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.
 
Benutzeravatar
Orianne
Mitglied
Beiträge: 3147
Registriert: 11.06.2014, 21:14
Wohnort: Suisse
Kontaktdaten:

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

08.07.2014, 11:10

Wie sagte doch Präsident Barak Obama in Ramstein beim einem Besuch zu Offizieren und Mannschaften: Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben (bis 2099)*

* Der Grund dazu liefert ein Zusatzabkommen von 1959 zum Truppenstatut von 1951, über den "Aufenthaltsvertrag".
Deutsch gesagt, die USA dürfen in Deutschland machen was sie wollen bis 2099. Jeder Kanzler oder die Kanzlerin hätte das recht diesen Vertrag aufzukünden, doch man macht es nicht.

Hier ein interessanter Artikel darüber, es scheint so, dass die USA wirklich alles abhören dürfen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... t-page-10/

Der Artikel ist wieder aktuell, obwohl er von 2013 ist oder war.

Die Zeitschrift German Foreign Policy schreibt:

„Völlig ungeklärt ist nach wie vor die Rolle einer ebenfalls streng geheim gehaltenen NATO-Vereinbarung vom 4. Oktober 2001. Der Schweizer Liberale und ehemalige Sonderermittler des Europarats Dick Marty hat mehrmals darauf hingewiesen, dass das Kriegsbündnis unmittelbar nach der offiziellen Ausrufung des Bündnisfalls an diesem Tag eine Geheimsitzung abhielt, auf der die Geheimdienste, geführt von der CIA, faktisch freie Hand im “Anti-Terror-Krieg” erhielten – die Verschleppung von Verdächtigen mutmaßlich inklusive. Der Bündnisfall ist, wie der Deutsche Bundestag zuletzt am 13. Dezember 2012 bestätigte, weiterhin in Kraft.“

Hier kann der Zusatzvertrag gelesen werden:

https://www.youtube.com/watch?v=S7nfPZ4 ... re=related

Ich denke, dass Frau Merkel hier nicht jammern sollte, sondern sich einmal richtig juristisch beraten lassen sollte, denn sie könnte ja aussteigen, der Vertrag ist wie gesagt kündbar, was es in diesem Fall für Konsequenzen für Deutschland hätte, das weiss ich nicht, aber warum soll sich Deutschland mehr als 60 Jahre gängeln lassen, die Leute die jetzt leben, die hatten mit dem Krieg nichts zu tun.
Grant stood by me when I was crazy, and I stood by him when he was drunk, and now we stand by each other.

General William Tecumseh Sherman
Bild
 
Benutzeravatar
dieter
Mitglied
Beiträge: 10152
Registriert: 29.04.2012, 09:48
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: NSA hörte möglicherweise auch Merkels Handy ab

08.07.2014, 14:21

Liebe Orianne,
schon Angie hatte mit dem WKII nichts zu tun. Ich war und bin dafür, dass sie bei den nächsten Wahlen abgelöst wird, sie wird überschätzt und die deutsche Bevölkerung geht ihr auf den Leim. :wink:
Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem Andern zu.