Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3352
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

[Nachrichten] Redaktion unterstützen

29.12.2011, 22:20

Hallo,

seit Ende November werden auf Geschichte-Wissen regelmäßig neue Nachrichten veröffentlicht. Die Leserschaft steigt von Woche zu Woche und ich würde die Kontinuität gerne beibehalten. Ich würde mich sehr freuen, wenn Mitglieder von Geschichte-Wissen sich engagieren möchten und selbst als Redakteur tätig werden wollen.

Die Nachricht sollte bei einer 12-Punkt Schrift (Times New Roman) eine Länge von einer drei-viertel bis ganzen Din A4 Seite haben. Thematisch sollte der Inhalt einen historischen Hintergrund haben und bestenfalls mit einem Bild versehen sein.

Die Nachricht könnt ihr in diesem Pfad als Anhang anhängen oder an geschichte.wissen@gmail.com schicken.


Herzlichen Dank
Ralph
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3352
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Diskussionsanregung: Leserbeiträge

28.02.2012, 18:52

Guten Abend,

ich überlege bereits etwas länger wie man Mitglieder & Gäste dazu animieren könnte auf Geschichte-Wissen Artikel zu veröffentlichen.

Gestern bin ich über das Konzept der ZEIT gestolpert: Man kann dort Beiträge schreiben, die - sollten sie den Qualitätsanforderungen entsprechen - voll in die Website eingebunden werden. Das brachte mich auf folgende Idee, die ihr hoffentlich mit euren Gedanken kommentiert:

Technisch ist es möglich, dass sowohl Autoren als auch Gäste auf Geschichte-Wissen Artikel einreichen. Fakt ist aber: Beide Angebote wurden seit 2009 nicht mehr weitergedacht. @segula hat das bereits angesprochen:

Ich habe vor, einen Beitrag ins Nachschlagewerk zu bringen. Dabei habe ich mich bestimmt ein halbes Dutzend mal angemeldet aber eine Möglichkeit zur Texteingabe nicht erhalten. Warum ist es bei euch so komplizert? Langsam gebe ich auf oder editiere den Beitrag einfach im Forum.


Wenn diese Möglichkeiten der Beitragseinreichung nun ausgebaut werden - u.a. mit Hilfe-Seite, Anleitung... - könnte man Leserbeiträge aufbauen. Leser reichen ihren Beitrag ein, dieser wird im Autorenportal im Zweifelsfall zur Diskussion eingestellt, wird durch GW mit Bildern, Links usw. angereichert und veröffentlicht.
Abgelehnte Artikel bleiben samt Diskussion im Forum erhalten - später könnten daraus neue Artikel entstehen.

Leser müssten natürlich zur Veröffentlichung angeregt werden. Haltet ihr ein Punktesystem für sinnvoll? Was würde euch sonst vorschweben?
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Der Germane
Mitglied
Beiträge: 402
Registriert: 27.02.2012, 14:48
Wohnort: Germanien

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

28.02.2012, 19:41

Guten Abend,

ein Punktesystem könnte den bitteren Beigeschmack haben, daß oft mehr Wert auf sein Punktesystem gelegt wird, als in guten Beiträgen.
Nonsensbeiträge werden sich da nicht vermeiden lassen, was wiederum den eigentlichen Verlauf eines Themas zerreißen kann - Ausnahmen bestätigen die Regel.

In manch anderen Foren kann man dieses "Phänomen" sehr gut beobachten!

Es grüßt
Der Germane
O heilig Herz der Völker, des hohen Gesanges und der göttlichen Ahnung.
Ernste und holde Heimat, Du Land der Liebe - O laß mich knien an Deinem
erschütternden Grabe.


Zum Gruße
Der Germane
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13615
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

28.02.2012, 20:46

Ich denke auch, daß´ein Punktesystem, wie z. B. bei GF, für wenig vorteilhaft. Oft wird es dann nur dazu mißbraucht, jemanden eins auszuwischen. Der Betroffene ist dann beleidigt, und es entstehen dann lange Diskussionen "ohje, mich hat jemand negativ bewertet..." - muß nicht sein.

Für eine gute Idee halte ich aber:
Ralph hat geschrieben:
...Wenn diese Möglichkeiten der Beitragseinreichung nun ausgebaut werden - u.a. mit Hilfe-Seite, Anleitung... - könnte man Leserbeiträge aufbauen. Leser reichen ihren Beitrag ein, dieser wird im Autorenportal im Zweifelsfall zur Diskussion eingestellt, wird durch GW mit Bildern, Links usw. angereichert und veröffentlicht.
Abgelehnte Artikel bleiben samt Diskussion im Forum erhalten - später könnten daraus neue Artikel entstehen...

Mehrere Beiträge zu einem Thema im Forum können so zu einem Artikel im Nachschlagewerk zusammengefasst werden. Es müßte dann nur jemand den Artikel ausformulieren. - Finde ich gut.

Ralph hat geschrieben:
Leser müssten natürlich zur Veröffentlichung angeregt werden...

Nun ja - jeder, der etwas schreibt, tut das aus Interesse. Im Nachschlgewerk würde es dem Ego eines jeden sicher guttun, wenn er mit Namen oder mit seinem Pseudonym als einer der Autoren genannt wird.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3352
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

28.02.2012, 21:35

Die Meinung geht also gegen ein Punktesystem...

Ich hätte ein Bewertungssystem für eine spannende Sache empfunden - durch Leserbeiträge wäre dann der Punktestand um x-Punkte gestiegen. Klar machen Kontroverse wäre aufgekommen...

Nun ja - jeder, der etwas schreibt, tut das aus Interesse. Im Nachschlgewerk würde es dem Ego eines jeden sicher guttun, wenn er mit Namen oder mit seinem Pseudonym als einer der Autoren genannt wird.


Das sowieso. Man könnte eine Box unter dem Artikel einblenden: Max Mustermann ist gelernter... Seine persönliche Webseite erreichen Sie auf...
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13615
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

28.02.2012, 21:38

Ja, auch das wäre denkbar - die Webseite, Facebookseite - oder was auch immer!
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Guest

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

28.02.2012, 23:05

Also bitte kein Punktesystem nach Art des GF! Das würde mich sofort verstummen lassen.
Vor allem nicht im Nachschlagewerk!

Da fand ich es sehr gut, wie Ralph kürzlich einen zweifelhaften, ungeeigneten Artikel demokratisch zur Wahl stellte und dieser fast einstimmig dann durchfiel.

:!: :!: Wenn aber der "Dienstrang" eines Mitglieds durch die Anzahl der veröffentlichten Beiträge - im Nachschlagewerk wohlbemerkt - und nebensächlich auch proportional mit der Anzahl der Zugriffe auf diese Beiträge steigen würde, wäre das sicherlich ein Ansporn für viele unserer Autoren, gute Artikel zu schreiben.
Dafür könnte man eine Jury einsetzen.
Ein weiterer Gedanke wäre, wenn es forumsmäßig möglich wäre, einzelne Themen öffentlich zu ergänzen, ohne dass man den Originalbeitrag, wie es bei Wiki geschieht, völlig zu entstellen und zu überschreiben.
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3352
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

29.02.2012, 13:49

Gut, ein Punktesystem mit Hilfe von Bewertungen ist damit vom Tisch - es würde mehr Ärger und Missgunst schaffen, als es Freude bringen würde.

Die Ideen von dir @segula gefallen mir. Bestimmte Ränge wären dann mit einer bestimmten Anzahl an Leserbeiträgen verbunden. Technisch das an die Aufrufe zu koppeln (wobei mir das sehr gefallen würde), erscheint mir schwierig. Automatisch wäre das nicht möglich - das müsste man wohl dann händisch erledigen. Die Ränge könnten dann entweder mit bestimmten Bezeichnungen (Kreativität gefragt) oder Sternen, Orden... oder beides gemeinsam dargestellt werden.
Würdet ihr eine "Topliste" dieser Rängeinhaber für gut empfinden?

Was ich auch interessant fände: Das Erlangen von Medaillen, die dann unter dem Avatar im Beitrag und im öffentlichen Profil eingeblendet werden (wobei das ja den Rängen entsprechen würde).

Das mit den Beiträgen ergänzen, verstehe ich noch nicht ganz. Wenn bspw. der Autor einstellen kann, dass jeder seinen Beitrag editieren kann, dann kann er auch gekürzt/gelöscht werden. Das wäre ja nicht Sinn der Sache. Eine pure Ergänzung könnte ja durch eine Antwort im Thema erfolgen? Diskussionen, die den Sinn des Beitrags dann stören würden, müssten halt abgetrennt werden.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 13615
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

29.02.2012, 19:35

Ralph hat geschrieben:
...Die Ränge könnten dann entweder mit bestimmten Bezeichnungen (Kreativität gefragt) oder Sternen, Orden... oder beides gemeinsam dargestellt werden.
Würdet ihr eine "Topliste" dieser Rängeinhaber für gut empfinden?


Was ich auch interessant fände: Das Erlangen von Medaillen, die dann unter dem Avatar im Beitrag und im öffentlichen Profil eingeblendet werden (wobei das ja den Rängen entsprechen würde).

Medaillen oder Orden - klingt interessant. :wink:
Eine Rangliste? Da bin ich eher unentschieden...

Ralph hat geschrieben:
Das mit den Beiträgen ergänzen, verstehe ich noch nicht ganz. Wenn bspw. der Autor einstellen kann, dass jeder seinen Beitrag editieren kann, dann kann er auch gekürzt/gelöscht werden. Das wäre ja nicht Sinn der Sache. Eine pure Ergänzung könnte ja durch eine Antwort im Thema erfolgen? Diskussionen, die den Sinn des Beitrags dann stören würden, müssten halt abgetrennt werden.

Richtig, auch um z. B. über Änderungsvorschläge zu bestimmten Themen zu diskutieren, ist das Forum sehr gut geeignet.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Guest

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

29.02.2012, 23:36

Ralph hat geschrieben:
..........
Das mit den Beiträgen ergänzen, verstehe ich noch nicht ganz. Wenn bspw. der Autor einstellen kann, dass jeder seinen Beitrag editieren kann, dann kann er auch gekürzt/gelöscht werden. Das wäre ja nicht Sinn der Sache. Eine pure Ergänzung könnte ja durch eine Antwort im Thema erfolgen? Diskussionen, die den Sinn des Beitrags dann stören würden, müssten halt abgetrennt werden.

Ich möchte das mal so bildhaft darstellen, wie ich es mir vorstelle:
Der Autor Aton veröffentlicht folgenden Nachschlagewerkartikel:
"Die Farbe Grün entsteht durch Mischen der Grundfarben Gelb und Blau "
Diese Aussage muss als richtig unbedingt erhalten bleiben.
Aber Ergänzungen, Widerlegungen und Gegendarstellungen sollten ebenso als Untertitel erscheinen.

Das Forenmitglied Beton ergänzt:
"Durch Zufügen der Grundfarbe Rot können die Töne Braun und Weiß entstehen".
Das ruft Frau Ceton auf den Plan, die protestiert:
"Weiß kann sooooooooo nicht entstehen. Das Braune im Weiß der Unterhose meines Alten hat andere Ursachen!!!"
:lolno: :lolno: :lolno:
usw. usw.
Jetzt wäre nur eine Jury notwendig, und das seid ja ihr Moderatoren, die notfalls die Spreu vom Weizen sondert - zum Beispiel, wenn ein Mitglied namens Eton provoziert:
"Jede Farbe ist Schei....", oder "...kauf deinem Alten graue Unterhosen!"

Ich weiß nicht, vielleicht geht es so? :?:

Da fällt mir noch ein, wenn einer die Darstellungen des Autors Aton gar nicht teilt, und grundsätzliche begründete Einwände hat, dass das dann an irgendeiner Stelle als "Antithese" erfasst wird.
 
Der Germane
Mitglied
Beiträge: 402
Registriert: 27.02.2012, 14:48
Wohnort: Germanien

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

01.03.2012, 06:56

Moin Gemeinde,

mit Sicherheit gibt es in der Forensoftware eine Einrichtung, wo diverse "nicht benötigte Wörter" im Vorfeld gesperrt werden könnten.
Auf diese Art kann man im Vorfeld einiges wieder an Zeit wett machen.

Beiträge, die von anderen Mitgliedern geändert/gelöscht werden könnten, wäre genauso, als wenn man dem Forum fern bleiben würde. Ärger, Dispute und andere Unannehmlichkeiten könnte man hiermit, die zwangsläufig auftreten und schon so manches Forum ins Abseits verlagert hat, vermeiden.

Es grüßt
Der Germane
O heilig Herz der Völker, des hohen Gesanges und der göttlichen Ahnung.
Ernste und holde Heimat, Du Land der Liebe - O laß mich knien an Deinem
erschütternden Grabe.


Zum Gruße
Der Germane
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3352
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

01.03.2012, 09:02

@segula: Genau so habe ich mir das vorgestellt. Verstehe ich dich richtig, dass du dafür bist bereits hochwertige Artikel (die bereits beim Einreichen durch das GW-Team veröffentlicht würden) zur Diskussion zu stellen? Können wir machen!

@DerGermane: Ja, das technische Hindernis Schimpfwörter zu gebrauchen, gibt es. Das kann man machen :)


Hier mal ein paar Medaillen/Orden, die im Profil/im Beitrag unter dem Avatar angezeigt werden könnten:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Die ganzen Symbole können auch um die Hälfte verkleinert werden :)
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Guest

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

01.03.2012, 11:02

@Ralph, sieht gut aus.
Ja, die Artikel zur Diskussion stellen, aber das Original erhalten.
Ich habe mal bei Wikipedia einen neuen Begriff eingefügt (Hennersdorf), der ist dermaßen zerlegt worden, dass nur noch meine Aufzählung der Nachbarorte davon übrig geblieben ist. So wollte ich es nicht.
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3352
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

01.03.2012, 12:07

Ja, das ist ärgerlich! Das Original zu erhalten und eine Diskussion zu ermöglichen ist eine gute Vorgehensweise.
Vielleicht komme ich bereits am Wochenende dazu mich um die Medaillen und die Leserbeiträge zu kümmern :-)
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father
 
Benutzeravatar
Balduin
Administrator
Thema Autor
Beiträge: 3352
Registriert: 08.07.2008, 19:33
Kontaktdaten:

Re: [Nachrichten] Redaktion unterstützen

01.03.2012, 19:20

Ich habe einen solche Medaille bei mir jetzt eingefügt:

Man könnte es so ordnen:

10 Beiträge Bronze-Medaille; Name: Autor
25 Beiträge Silber-Medaille; Name: ?
40 Beiträge Gold-Medaille; Name: ?
60 Beiträge Bücher; Name: ?
75 Beiträge Akademischer Hut: Name ?

Auf die schnelle fallen mir keine Namen ein, vielleicht seid ihr kreativer. Die Beitragsgrenzen sind willkürlich & können natürlich geändert werden.
Es können nicht mehrere Medaillen gleichzeitig angezeigt werden: Eine Medaille löst sozusagen die andere ab.
Die Rang-Namen (so wie bei mir Autor) können nach Bedarf auch entfernt werden.
Herzlich Willkommen auf Geschichte-Wissen - Registrieren - Hilfe & Anleitungen - Mitgliedervorstellung

He has called on the best that was in us. There was no such thing as half-trying. Whether it was running a race or catching a football, competing in school—we were to try. And we were to try harder than anyone else. We might not be the best, and none of us were, but we were to make the effort to be the best. "After you have done the best you can", he used to say, "the hell with it". Robert F. Kennedy - Tribute to his father