Forum für Geschichte und Politik


Moderator: Barbarossa

 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14295
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Terroralarm in Hannover

18.11.2015, 00:50

Die Aussage an sich ist schon interessant. Was nun wirklich los war, werden wir in ein paar Tagen wissen. Nichts bleibt auf ewig geheim.

[ Post made via Android ] Bild
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1844
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Terroralarm in Hannover

18.11.2015, 11:50

Schon seltsam, da werden im Laufe des Tages 7 Personen fesgenommen und schnell wieder freigelassen.
Wenige Stunden späer Terror-Alarm in Hannover, der ziemliche Ausmaße annahm.
Anmerkung:
Schon wieder diese Aussage!
Was bitte ist heute Abend in Hannover geschehen bzw. gefunden worden, was die Bevölkerung unnötig verunsichern würde?

Nachdenklich um die Ecke gedacht beim Hundegang von einem Nachbarn geäußert:
Vielleicht, weil glücklicherweise nichts gefunden wurde, weil die Quelle sich doch als Trittbrettfahrer entpuppte, wird nichts Konkretes verlautbart. Solche Fehlalarme kann man sich nicht allzu oft leisten, denn auch dadurch kann man die Bevölkerung verunsichern und das Vertrauen in die Sicherheitskräfte schwindet. Mit Fragezeichen versehen, selbstverständlich.
Beim erst noch flüchtigen Blick in die Presserunde: t- online hat Paris ganz oben, ebenso Spiegel und zeit online, unsere shz auch mehr Paris als Hannover.
Das allerdings wirft nun doch Fragen auf.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1844
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Terroralarm in Hannover

18.11.2015, 13:04

Im Stadion in Hannover hat man möglicherweise heute Abend etwas gefunden, was der absolute Albtraum für unsere Gesellschaft wäre, eine Massenvernichtungswaffe. Deshalb darf der wahre Grund für die Absage des Spiels vorerst nicht bekannt gegeben werden.


In der Tat ein Albtraum.
Stellt sich mir die Frage:
Besitzen Spezial-Polizei-Einsatz- Truppen wie die GSG 9 entsprechende Gerätschaften, um danach zu suchen oder ist man auf Zufallsfunde angewiesen?
Sprengstoffspürhunde haben wir in allen Bundesländern, die waren auch im Einsatz.
ABC-Schnüffler wären mir neu im Polizeidienst.
Der Einsatz der Bundeswehr ist ja nicht möglich, und wieviele Füchse und Dingos stünden bei Verdacht republikweit überhaupt noch zur Verfügung?
Imho eine ziemlich müßige Frage, ob bei begründetem Verdacht, geschweige denn im im Ernstfall eines Terrorangriffs mit chemischen/ biologischen Waffen der Einsatz der BW vorher parlamentarisch abgesegnet wird, wenn akut es um viele Menschenleben geht.
Die Hürden für den Ensatz im Inneren sind hoch- und das ist auch gut so. Dennoch entwickeln sich nun Szenarien, die man so nie für möglich hielt.
Wie hilflos sind in einem solchen, leider denkbaren Szenario unsere Sicherheitskräfte?
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1853
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Terroralarm in Hannover

18.11.2015, 14:22

Gestern, so gegen 17.45Uhr, war ich auf dem Messeschnellweg in Hannover unterwegs. Mich wunderte dort nur, daß dort eine große Polizeikolonne von Mannschaftswagen mit Blaulicht und Sirenen sich ihren Weg durchbahnte. Normalerweise hätten die schon längst in Stadionnähe sein müssen. Irgendetwas war da gestern nicht ganz in Ordnung.....sodaß das Spiel unbedingt abgesagt werden mußte.
Und die Heimlichtuerei hat die Sache nur verschlimmert. Bombendrohungen gibt es zu Hauf.....selbst gelangweilte Teenager kommen auf die Idee (wie vor einem Jahr in Hameln).
Langsam müssen die Poltikier wach werden und sich einmal dem Grund des ganzen Übels stellen und der liegt, wie Hollande und Putin es schon richtig sehen, im Orient und heißt IS. Man kann das diesmal nicht aussitzen.....
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14295
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Re: Terroralarm in Hannover

18.11.2015, 14:55

Cherusker hat geschrieben:
...
Bombendrohungen gibt es zu Hauf.....selbst gelangweilte Teenager kommen auf die Idee (wie vor einem Jahr in Hameln)...

Das ist ja erschreckend, denn sowas geht weit über einen "dummen Jugendstreich" hinaus. Auf sowas stehen recht hohe Strafen - das sollte auch unbedingt publik gemacht werden. Ein paar Beispiele:

Bombendrohung einer Studentin 2003 gegen den Düsseldorfer Flughafen - Strafe: zwei Jahre Haft auf Bewährung, 207.000 Euro Schadenersatz

2009 Bombendrohung in Krefeld - dem anonymen Anrufer drohen neben einer Strafe noch 1000 Euro Kosten für die Feuerwehr pro Stunde sowie Schadenersatzansprüche durch die Stadt

Dezember 2013: Amtsgericht Rheine verurteilte 35-Jährigen aus Emsdetten wegen Bombendrohung zu Geldstrafe von 3500 Euro

Mai 2014 Bombendrohung in Augsburg: wird Täter gefasst, drohen ihm neben drei Jahren Freiheitsstrafe zusätzlich Schadenersatzforderungen in Höhe von mehreren Zehntausend Euro
Quelle: http://www1.wdr.de/themen/panorama/teur ... bigGallery

Wie gesagt, da hört auch jeder "Spaß" auf.
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)
 
Benutzeravatar
Nemeth
Mitglied
Beiträge: 302
Registriert: 30.10.2014, 15:14

Re: Terroralarm in Hannover

18.11.2015, 16:58

Barbarossa hat geschrieben:
Cherusker hat geschrieben:
...
Bombendrohungen gibt es zu Hauf.....selbst gelangweilte Teenager kommen auf die Idee (wie vor einem Jahr in Hameln)...

Das ist ja erschreckend, denn sowas geht weit über einen "dummen Jugendstreich" hinaus. Auf sowas stehen recht hohe Strafen - das sollte auch unbedingt publik gemacht werden. Ein paar Beispiele:

Bombendrohung einer Studentin 2003 gegen den Düsseldorfer Flughafen - Strafe: zwei Jahre Haft auf Bewährung, 207.000 Euro Schadenersatz

2009 Bombendrohung in Krefeld - dem anonymen Anrufer drohen neben einer Strafe noch 1000 Euro Kosten für die Feuerwehr pro Stunde sowie Schadenersatzansprüche durch die Stadt

Dezember 2013: Amtsgericht Rheine verurteilte 35-Jährigen aus Emsdetten wegen Bombendrohung zu Geldstrafe von 3500 Euro

Mai 2014 Bombendrohung in Augsburg: wird Täter gefasst, drohen ihm neben drei Jahren Freiheitsstrafe zusätzlich
Schadenersatzforderungen in Höhe von mehreren Zehntausend Euro


Quelle: http://www1.wdr.de/themen/panorama/teur ... bigGallery

Wie gesagt, da hört auch jeder "Spaß" auf.


Die Worte les ich wohl, doch............................
Wie sollen solche "Täter" das je bezahlen können ?
Ist das nicht der Preis der Freiheit, den wir jeden Tag bezahlen müssen. Wird der Staat und die Gesellschaft nicht von einigen wenigen, wie ein Bulle mit Nasenring vorgeführt ?
Es ist dem so.
Da finden sich genügend Experten, Anwälte.............................. die so etwas mit problematischem Elternhaus,
Pubertätskrise, Entwicklungsstörungen bemänteln.
Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen
 
Benutzeravatar
Agrippa
Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 13.04.2014, 23:11

Re: Terroralarm in Hannover

18.11.2015, 19:11

Ich wohne in Hannover und meine Frau hat heute von einer Bekannten, die als Polizistin gestern am Einsatz teilnahm, erfahren, dass gestern drei Granaten im Umfeld des Stadions gefunden wurden.
Also kein loser Sprengstoff, laienhaft zu einer Bombe verarbeitet, sondern Kriegsmunition, die verschossen werden kann.

Wo diese Munition gefunden wurde und warum es keine Festnahmen gab, konnte ich nicht erfahren, da ich nicht persönlich mit dieser Polizistin sprechen konnte.
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1853
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Terroralarm in Hannover

18.11.2015, 19:58

Wenn man in Frankreich schon Terroristen mit Granatwerfern entdeckt, dann brauch man sich nicht groß wundern, was die wohl vorhatten. Da brauchen sie noch nicht einmal ins Stadion zu gelangen. Und wer den Maschsee kennt, der weiß, wieviel kurzfristige Versteckmöglichkeiten sich dort bieten.
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1844
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Terroralarm in Hannover

19.11.2015, 14:14

Es ist offensichtlich überall einfacher, illegal an jedwede Waffen zu kommen und diese über Grenzen zu bringen als mit einen Hund, dessen nachgewiesene Impfungen um einen Tag neben der geltenden Frist liegen, innerhalb Europas über die Grenze zu bekommen.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1853
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Terroralarm in Hannover

19.11.2015, 16:09

Ich fahr jetzt nach Hannover....also sollte ich meinen "Kampfhund" (der kämpft täglich mit dem Schlaf) zu Hause lassen? :mrgreen:
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1844
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Terroralarm in Hannover

19.11.2015, 16:44

Cherusker hat geschrieben:
Ich fahr jetzt nach Hannover....also sollte ich meinen "Kampfhund" (der kämpft täglich mit dem Schlaf) zu Hause lassen? :mrgreen:

Wer schläft, sündigt nicht- und gegen Tollwut geimpft ist er sicherlich auch! :mrgreen:
Man darf auch mal lachen dürfen zwischendurch!
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Agrippa
Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 13.04.2014, 23:11

Re: Terroralarm in Hannover

20.11.2015, 11:53

Der französische Premier Valls hat heute erklärt, dass nach seinen Erkenntnissen die Terroristen des IS auch in Besitz chemischer oder biologischer Kampfstoffe sein könnten.

Wenn dieser Warnhinweis in Verbindung mit einer konkreten Terrorvermutung am Dienstag nach Hannover übermittelt wurde, können wir erahnen, was Innenminister de Maizière der Öffentlichkeit nicht mitteilen konnte, um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen. Die Entscheidung war auf jeden Fall richtig.

Es wurde wohl vereinbart, das Wort "Giftgas" unter keinen Umständen zu erwähnen.

Wenn die Vermutung zutrifft, bleiben die Fragen: Sind Kampfmittel beim Einsatz gefunden worden oder nicht?
Haben die Terroristen nach Absage des Spiels ihr Vorhaben abgebrochen und eventuell auf eine spätere Gelegenheit verschoben?
 
Cherusker
Mitglied
Beiträge: 1853
Registriert: 02.04.2014, 21:51
Wohnort: Weserbergland im ehemaligen Gebiet der Cherusker

Re: Terroralarm in Hannover

20.11.2015, 13:43

Ich gehe auch davon aus, daß denn verblendeten Terroristen alle Mittel recht sind, um ihren Gotteskrieg durchzuführen. Die würden auch nicht vor chemischen und/oder biologischen Waffen zurückschrecken. Und eine "Vogelstrauß-Politik" hilft nicht weiter. Man kann diesen Leute nicht mit guten Worten und stundenlangen Gesprächen begegnen, auch wenn die Grünen meinen, daß man Salafisten umstimmen kann.
 
Ruaidhri
Mitglied
Beiträge: 1844
Registriert: 06.05.2015, 18:09

Re: Terroralarm in Hannover

20.11.2015, 16:49

Ist jetzt nur wirklich schwierig, aus diesen Gedanken die ganz persönlichen Konsequenzen zu ziehen.
Ob die Hamburger am Montag zahlreich den Trauerzug begleiten werden und sich vor dem Michel versammeln, um von einem Abschied zu nehmen, der anderem Terror trotzte?
Der ein oder andere hat sich dafür frei genommen.
Muttersprache: Deutsch Vaterland: Keins. Heimat: Europa
LG Ruaidhri
 
Benutzeravatar
Barbarossa
Mitglied
Beiträge: 14295
Registriert: 09.07.2008, 16:46
Wohnort: Mark Brandenburg

Terrorwarnung in München

01.01.2016, 12:00

In München hat es in der Silvesternacht eine Terrorwarnung gegeben. Diese ist im Moment auch noch in Kraft - nach Auskunft der Polizei gebe es nach wie vor eine "hohe Terrorgefahr". Der Hauptbahnhof und der Bahnhof im Stadtteil Pasing seien nach der Terrorwarnung von der Polizei geräumt worden - seien zwischen 3.30 Uhr bis 4.00 Uhr zwar wieder geöffnet worden, jedoch gebe es dort verstärkte Kontrollen, erklärte der Sprecher. Rund 550 Einsatzkräfte seien nach Angaben des Münchner Polizeichefs Hubertus Andrä im Einsatz und man habe auch Kollegen aus dem südbayerischen Raum zur Unterstützung in die Landeshauptstadt geholt.
Die Warnung kam gegen 19.40 Uhr vom Bundeskriminalamt, welches seinerseits vom französischen Nachrichtendienst gewarnt worden sei. Offenbar hatte die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) vor, in der Silvesternacht in München Selbstmordattentate zu verüben. "Es gab Hinweise auf konkret fünf bis sieben Attentäter", erklärte der bayrische Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Unklar sei noch, ob alle selbst die Tat verüben wollten oder Helfer gewesen wären. Bisher habe es laut Auskunft der Polizei aber noch keine Festnahmen gegeben.

Artikel lesen: http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 70121.html


Edit:

:arrow: Ich habe mehrere Pfade zu diesem Thema zusammengelegt - auch zukünftige Terrorwarnungen etc. können hier zusammenfassend behandelt werden.
Um das Thema schnell wiederzufinden, habe ich es zudem als "wichtig" markiert - es bleibt damit in der Rubrik "Innenpolitik" immer weit oben stehen.
[Mod.]
Die Diskussion ist eröffnet!

Jedes Forum lebt erst, wenn Viele mitdiskutieren.
Schreib auch du deine Meinung! Nur kurz registrieren und los gehts! ;-)